www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 350
pxp
main
sub
Advertisement

Valneva: 3.350 0.008 (0.24%)

Vergleichen Sie diesen Titel mit anderen Aktien   |  

Klicken Sie hier, um das Orderbuch einzublenden

News

News des Tages vom 20. April 20.04
Wer nicht hört, muss fühlen... 20.04
Aktien mit einem partielle... 19.04
Aktien mit einem vollen Ga... 14.04
Börse Wien im Ergebnischeck... 12.04
Analysen des Tages vom 11. ... 11.04
weitere Stories

Analysen

Invest Securities SA bleibt... 11.04
Invest Securities SA bleibt... 30.03
Invest Securities: Kaufen 22.03
Natixis: Kaufen 22.03
Portzamparc: Kaufen 22.03
Invest Securities: Kaufen 15.03
weitere Analysen

BElogs

Börse Wien: Die Stimmung de... 01.04
Last Call - RBI zieht an: K... 03.03
ATX: Parallel zu den Kursen... 19.02
ATX: Der Crash ... 17.02
Die günstigsten, die aussic... 12.06
FACC, Kapsch TrafficCom, Po... 12.06
weitere Stories

[Adv] Besuchen Sie unsere Site

www.valneva.com

Sektoren-News

Gewinne erodieren, Indexzie... 27.04.
Bayer startet mit Gewinnplu... 26.04.
Evotec stellt neue Partners... 26.04.

Zertifikate/Derivate

Raiffeisen CENTROBANK AG (32)

Tickdaten

28.04. 17:25 3.34 36
         17:25 3.35 451
         16:43 3.35 65
         16:32 3.36 8
         12:14 3.34 290
vor >>

Top 5 Tage

17.55% (26.01.16)
10.29% (02.02.16)
9.29% (27.08.15)
7.51% (22.05.15)
6.30% (30.11.15)

Flop 5 Tage

-9.06% (24.08.15)
-6.76% (27.01.16)
-6.10% (19.01.16)
-5.97% (23.02.16)
-5.71% (08.02.16)
Techn. Analyse von ein/aus tägl. neu!

Charttechnik

MA(8)   3.37
MA(15)   3.37
MA(30)   3.42
MA(100)   3.38
MA(200)   3.47
Aktueller Kurs: 3.350
Visualisierte Kursziele
Show mit Klick auf Bild
Performance (20 Tage)
3.39
-0.24% (01T00:)
3.45
-0.55% (06T00:)
3.42
-0.78% (07T00:)
3.41
-0.38% (08T00:)
3.38
-0.85% (11T00:)
3.35
-0.95% (14T00:)
3.34
-1.99% (18T00:)
3.37
-0.88% (21T00:)
3.37
-0.56% (25T00:)
3.37
0.00% (26T00:)
3.34
-1.01% (28T00:)
3.44
1.44% (04T00:)
3.47
0.81% (05T00:)
3.38
0.12% (12T00:)
3.39
0.03% (13T00:)
3.41
1.73% (15T00:)
3.39
1.41% (19T00:)
3.40
0.27% (20T00:)
3.39
0.59% (22T00:)
3.37
0.00% (26T00:)
3.38
0.15% (27T00:)
Tendenz
> Ranking (184 votes)
Wie sehen Sie die Entwicklung dieses Unternehmens in den nächsten 5 Tagen? fallend steigend
 

Chart Valneva

VLA 0.24 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN A0MVJZ
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 3.350
Vortag 3.342
Veränd. 0.008 (0.24%)
Eröffnung 3.350
Hoch 3.350
Tief 3.350
Volumen 48
Chart
Linienchart
von:
bis: 2016-04-29
Veränd. -
Erster 3.35
Letzter 3.350
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio

Neuen Thread erstellen
 
Valnora
Zika2016-02-25 09:20:09
8 Postings

seit 2015-09-09

Von Zika können wir alle ein wenig träumen, mehr macht aber derzeit keinen Sinn! Zuerst muss die Möglichkeit und Sinnhaftigkeit geprüft werden, und dann kommen erst die Studien - das ganze dauert selbst bei einem möglichen Schnellverfahren mehrere Jahre...

hobbyanalyse
3416 Postings
seit 2012-06-08
> Zika2016-02-25 09:23:07


Und all das, nämlich die Prüfung der Sinnhaftigkeit sowie die Studien kostet Geld, das man eigentlich nicht hat.

schreibtischbande
1 Postings
seit 2016-02-29
> schau ma mal..2016-02-29 20:41:26


bin seit 2009 bei sw umwelt...und bin bei 30 euro rein,,,,
habe schon eine sehr lange durschtschtrecke hinter mir,,,,,

und warte ,,,,,,,und warte,,,,

mfg

 
p-a-luiz
44 Postings
seit 2010-10-15


leider muss ich da mal etwas Wasser in den Wein giessen, obwohl die ersten Daten auch mich erfreut haben und sich die Chance für eine Zulassung 2022 verbessert hat.

Als nächstes kommen die Enddaten im 2.Quartal 2016 für die Phase II, danach Verhandlungen mit Glaxo, ob und in welcher Weise die Phase III angegangen wird. laut der Präsentation von Wilcox strebt man den Beginn der Phase III für 2017 an. In einer früheren Präsentation habe ich gelesen, dass man 10000 Probanden für diese Phase III rekrutieren will. Deshalb auch der lange Zeitraum bis zum potentiellen Zulassungsbeginn.
Auch die Konkurrenzsituation sollte man nicht ausser Acht lassen, z. B. schätzt Wilcox, dass Sanofi bereits 2019 die Zulassung für CDI erhalten könnte.

Ferner sollte man sich darauf einstellen, dass im 4.Quartal aufgrund eines geschrumpften Umsatzes bei Ixiaro auf 0,3 Mio. wegen des Wechsels von Glaxo zur Eigenvermarktung tiefrote Zahlen geschrieben werden.

Ob dies noch auf den Kurs drückt, ist unklar, denn im Februar wird man die Aufmerksamkeit eher auf das Jahr 2016 denn auf die Vergangenheit richten. Ab 2016 sollen ja die Margen bei Ixiaro durch die teilweise Selbstvermarktung steigen und die Verluste aus der Übernahme von Dukoral sollten deutlich zu reduzieren sein. Der Himmel sollte sich also für die Aktionäre allmählich doch aufhellen!


LASKler
8397 Postings
seit 2012-02-28


VAL macht mir den Eindruck wie Icll

Viele Aussichten aber mit Liefern Probleme.
Eigene Finanzstruktur nicht im Griff und andere Übernehmen.
Das Geld der "Fusion" versteckte KE, am verbrennen ...

Glaubt ihr den ernsthaft einer das der Milliarden Markt "Krankenhaus Keim" einfach so daliegt? An den Arbeiten andere Unternehmen Kaliber schon lange Bayer, Novo. usw.

Aussage ist positiv ABER man schaut ob man in Phase 3 geht ...

Also Solide ist was anderes aber Traiden sehr gut geeignet.

LASKler
8397 Postings
seit 2012-02-28


Die Frage muss sein WARUM sollte man übernehmen.
Was hat VAL von Wert?
Verbrennen seit Bestehen Geld wie schon unter Icll.

Wenn ich als Beispiel die auch in Wien Notierte Sano nehme.
AUCH ein HOCHSPEKULATIVER Wert.
Kämpfen um eine schwarze null
5 Jahres Vertrag mit option auf weitere 5 mit Jannsen US Konzern
Neues MR Kontrast Mittel mit Markteinführung in der EU US soll kommen
Blasen Krebs Diaknose Medikament in Pharse 3 mit Bayr Tochter als Partner

Was hat Vel zu bieten?
Hoffnung auf Krankenhaus Keim Medikament
Vertrag mit US Militär
Und?
Rest trägt sich nicht

LASKler
8397 Postings
seit 2012-02-28


Ich finde es nicht negativ nur realistisch

Natürlich kann VAL einen Glücktreffer gelingen auf dem wertet man schon seit Icll zeiten ODER?

Ja bezieht sich auf den Fußball Verein - finde die Situation als Jäger ganz in Ordnung.
Letztes ajahr haben wir zur Herbstrunde hoch geführt und ist auch nichts geworden.
Wacker & st pölten sind auf jeden Fall noch ein zu holen.
Alles offen

hobbyanalyse
3416 Postings
seit 2012-06-08


Und weil Valneva so ein super Unternehmen ist, zahlt man auch über zehn Prozent pro Jahr für die Kredite.

LASKler
8397 Postings
seit 2012-02-28


Die Wiener ICLL wie das Französische Pharmazie Unternehmen waren praktisch ohne Zukunft (aus meiner Sicht).
Darum Fusion mit riesiger KE.

Seit daher hat sich nichts geändert, große Versprechen und Ankündigungen, zur Marktreife bzw Markteinführung ist bis jetzt nicht viel gekommen.

Wünsche allen Investierten viel Erfolg.

Werde mich jetzt aus dem VAL Thead verabschieden da ich nicht Investiert bin noch Interesse nicht mal Interesse habe.
Sah mich aber gezwungen etwas "Realität" kund zu tun, da ich bei den HVs einige Icll geschädigte kennen gelernt habe.


Bezüglich LASK, denke das der BuLi ein weiterer Tradition Verein gut tut.
Fan Kult kann man sowieso nicht mit Worte beschrieben.
FORCA ASK ;-)

TimeIsMoney
75 Postings
seit 2013-10-07


Die Zahlen passen zwar noch nicht, aber wenigstens wirkt das Ganze ein wenig durchdachter und Vorsichtiger bei der Herangehungsweise.
Naja, Hauptsache der Kurs steigt.

hobbyanalyse
3416 Postings
seit 2012-06-08


Man kauft einen Impfstoff dazu, der hauptsächlich in Kanada vertrieben wird, übernimmt aber ausgerechnet die etablierte kanadische Vertriebsgesellschaft nicht, so dass man erst einen eigenen Vertriebskanal aufbauen muss. Was ist daran durchdacht?

TimeIsMoney
75 Postings
seit 2013-10-07


kenn die Aufgabenverteilung im Unternehmen nicht.
Durch die damalige Fusion werde wohl genug Leute im Bereich Vetrieb zur Verfügung stehen!

Sollte man da auf Geld verzichten , wenn man selber die möglichkeit hat das abzudecken!?!

hobbyanalyse
3416 Postings
seit 2012-06-08


Und diese Vertriebler, die das jetzt übernehmen, sitzen seit der Fusion herum und haben sonst nichts zu tun?

stoneage40
1266 Postings
seit 2009-12-03


Die waren sozusagen auf "Stand by" bei vollen lohn, oder..?

Das gibt's in Wien bei der Magistratsabteilung, aber in keinen Privatunternehmen....!

p-a-luiz
44 Postings
seit 2010-10-15


Ob der Nachlass die reduzierten Erwartungen bei Dukoral aufwiegen kann? Ich glaube nicht! Mal sehen, was von den Hoffnungen überbleibt!

http://www.finanzen.at/nachrichte...




Valnora
8 Postings
seit 2015-09-09



ich denke, das ganze ist positiv, sonst wäre der Kurs in den letzten Tagen nicht so gestiegen...
Der vielgeschmähte Kredit ist damit immerhin wieder weg.

Aber versteht das jemand?
Irgendwelche Zugangskriterien in Kanada wurden geändert. Ist das vertraglich geregelt, dass in so einem Fall der Kaufpreis im Nachhinein reduziert wird? Oder sind die Schweden so nett, dass sie aufgrund dieser unerwarteten Tatsache etwas nachlassen? Oder gibt es irgendwelche Umstände, aufgrund derer Valneva ein Recht auf die Reduktion hätte und in der Folge geklagt hätte?
Gibt es hier Experten, die sich da auskennen?

p-a-luiz
44 Postings
seit 2010-10-15


der Kursanstieg dürfte vermutlich auf zwei Analysen in den letzten Wochen zurück zu führen sein, ist also kein guter Indikator für die reale Entwicklung im Unternehmen. Leider lesen viele Aktionäre solche Analysen viel zu unkritisch!

Der hohe Zinssatz bei dem betreffenden Kredit ergab sich aus der hohen Verschuldung von Valneva und dürfte marktgerecht gewesen sein.

Zum Vertrag: keine Ahnung was vereinbart wurde, aber die deutliche Zahlungsreduktion lässt darauf schliessen, dass man vorsichtiger Weise im Vertrag einen Pasus hatte, der genug Drohpotential aufbauen liess um diese Zugeständnisse zu erreichen.

Langfristig ist natürlich diese reduzierte Umsatzerwartung für Kanada, das für 54% des Dukoral-Umsatzes steht, schon eine herber Rückschlag! Möglicherweise werden auch noch andere Länder dem Beispiel Kanadas nachfolgen. Ein Weihnachtsgeschenk ist diese Meldung ganz gewiss nicht!

Der Kurs hat im übrigen heute in Paris schon reagiert und ist auf 3,75 Euro gefallen.

Mal wieder enttäuscht von diesem Unternehmen, aber dennoch weiter hoffend,
wünsche ich allen hier im Forum frohe Weihnachten!

TimeIsMoney
75 Postings
seit 2013-10-07


Klingt nicht so gut!
Auf der Val homepage steht: Health Canada hat Änderungen der Produktbeschreibung für DUKORAL® in Kanada gefordert
Das wirkt nicht so, als ab das schon ein Abschluss wäre.
Die 15mio vielleicht Geld für eine weiterentwicklung des Impfstoffes?

p-a-luiz
44 Postings
seit 2010-10-15


meine Vermutung geht dahin, dass die Indikation LT-ETEC verursachter Durchfall wegfällt.
Würde wahrscheinlich den Absatz von Dukoral reduzieren, da die Doppelwirkung gg. Cholera und LT-ETEC ein gutes Argument für die Verabreichung des Medikaments war.
Wenn nun in Kanada diese Indikation LT-ETEC wegfällt, könnten bald Schweden und Schweiz folgen. Die Folgen wären Umsatzreduktion, neue Beipackzettel müssten erstellt werden und das Marketing verändert werden!

Bezüglich der Schutzwirkung von Dukoral gg. LT-ETEC bestehen schon lange Zeit Bedenken (deswegen vielleicht ein Pasus im Vertrag, der die Kaufpreisreduzierung begründet). Ich zitiere mal:

"Überlegungen, wonach der Cholera-Impfstoff auch gegen Infektionen mit ETEC schützen könnte, basieren auf der strukturellen, funktionellen und immunologischen Ähnlichkeit des hitzelabilen Enterotoxins von E. coli mit dem Choleratoxin.1 Die Ergebnisse einer Studie9 mit 615 finnischen Pauschaltouristen, die Urlaub in Marokko machen, werden vom europäischen Arzneispezialitätenausschuss jedoch als "statistisch grenzwertig" und "klinisch nicht überzeugend" interpretiert1 (Durchfallraten insgesamt 24% vs. 31% [p = 0,03], mit Nachweis von ETEC 4,6% vs. 9,4% [p = 0,013], gewähltes Signifikanzniveau p < 0,01).9 Die Behörde hat die Zulassung dieser Indikation daher abgelehnt.1 Die im Deutschen Ärzteblatt im Rahmen einer zertifizierten Fortbildung gegebene Empfehlung, DUKORAL in Einzelfällen Off-label zu verordnen,10 lässt sich angesichts der Datenlage nicht begründen"

http://www.arznei-telegramm.de/html/2005_...

Noch etwas Kaufpreisreduktion durch Darlehenserlaß:
Neben den 15 Mio. würden noch 8,25 Mio. an Zinszahlungen in den nächsten 5 Jahren entfallen, Ersparnis also 23,25 Mio.Euro. Trotz dieser beträchtlichen Summe bezweifele ich, dass dies die o.a. Kosten und den zu erwartenden Einnahme-Ausfall wirklich kompensieren kann. Man wird vielleicht am Markt schauen müssen, ob man mit den freigewordenen Mitteln ein weiteres Medikament zum Schutz von Fernreisenden zukaufen kann um den Ausfall wettzumachenbzw. die Auslastung sicher zu stellen!

Valnora
8 Postings
seit 2015-09-09


Zu den von dir errechneten 23,25 Mill. kommt noch ein weiterer Erlass, dessen Höhe ich nicht kenne:
"Der Verkäufer hat auch zugestimmt, die noch ausstehende, aufgeschobene Meilensteinzahlung zu erlassen."

LASKler
8397 Postings
seit 2012-02-28


Da frage muss sein - war das nicht vorher sehbar?
Als unbeteiligter hat man denn eindruck das VAL über den Tischgezogen wurde.

TimeIsMoney
75 Postings
seit 2013-10-07


Ich glaube der break-even wird bald geschaft und ein bissl was wird der dukoral trotzdem bringen!

p-a-luiz
44 Postings
seit 2010-10-15


24.02.2016 Umsatz im Gesamtjahr auf 83 Mio. E gestiegen
Allerdings beruht Beinahe-Verdoppelung auf Integration der zukauften Dukoral.
Umsätze und Fördererlöse stiegen auf 22,7 Mio.Euro.

Für 2016 erwartet man Produktumsätze von 70 bis 80 Mio.Euro (ist etwas enttäuschend) und Gesamtumsätze zwischen 90 und 100 Mio.€.
Der EBITDA-Verlust soll unter 5,0 Mio. liegen.

Das Finanzergebnis wird am 21.03.16 veröffentlicht.

http://www.finanzen.at/nachrichte...

Die Umsatzzahlen für das 4. Quartal entsprechen in etwa den Zahlen vom 3.Quartal, deshalb gehe ich davon aus, dass der Reinverlust zwischen 6 und 8 Mio. liegen wird.
Die Annahme dabei ist, dass sich evtl. anfallende höhere Abschreibungen auf die übernommenen DUKORAL-Fertigprodukte durch Kosteneinsparungen kompensiert werden können und die Abschreibungen auf Aktiva unter dem Niveau des 3.Quartals liegen.

Noch eine Information zur Indikation von Dukoral in Absatzländern ex-Kanada:
Ein Poster bei Investir fragte beim Unternehmen an, ob auch andere Länder (wie z.B. die Schweiz) eine Verengung der Indikation auf Cholera anstreben (wurde von mir bereits in einem früheren Posting andiskutiert). Er erhielt er die Antwort, dass bis Ende Dezember 2015 ein solches Ansinnen noch nicht vorlag.

hobbyanalyse
3416 Postings
seit 2012-06-08


Also machen sie ungebrochen mit dem weiter, was sie am besten können, nämlich mehr Geld auszugeben, als operativ hereinkommt :-)

hobbyanalyse
3416 Postings
seit 2012-06-08


Wann wird`s da wohl die nächste Kapitalerhöhung geben? :-)

p-a-luiz
44 Postings
seit 2010-10-15


die Liquidität soll zum Jahresende 2015 bei 42,6 Mio.€ gelegen haben. Deshalb dürfte im laufenden Jahr kaum eien Kapitalerhöhung anstehen. Auch die EBITDA-Prognose deutet darauf hin dass man auch den Reinverlust 2016 deutlich reduzieren kann. Die Situation verbessert sich zwar langsamer als erwartet, aber immerhin geht es in die richtige Richtung.

Sollte - wider meiner Erwartung - Pseudomonas aeruginosa eine Zulassung erreichen, wäre dies das Sahnehäubchen für das laufende Geschäftsjahr. Scheitert Pseudomonas, dann dürfte es einen kräftigen Kurseinbruch geben, der dann aber im Jahresverlauf durch die stetig sich verbessernde Umsatz- und Finanzzahlen ins Gegenteil verkehrt werden dürfte. Aus meiner Sicht ist das Unternehmen auf einem guten Weg, was aber nicht ausschliesst, dass noch so manch unerwartetes Ereignis die Entwicklung verzögert!

Valnora
8 Postings
seit 2015-09-09


Wenn der Pseudomonas-Impfstoff zugelassen würde, wäre das nicht das "Sahnehäubchen", sondern der Hammer - der Kurs würde in den zweistelligen Bereich explodieren!!

Ein negatives Ergebnis würde, glaube ich, hingegen höchstens kurzfristig zu Rückgängen führen. Ich halte nach den letzten Äußerungen des Vorstands für sehr wahrscheinlich, dass 1. die laufende Studie nicht zur Zulassung führt, dass aber 2. eine weitere Studie durchgeführt wird, die auf eine Untergruppe von Patienten gerichtet ist, bei der die Impfungen besser wirken und mehr Leben retten.

Ich bin jedenfalls sehr zuversichtlich, dass ich (derzeit ca. 20% im Minus) heuer noch in den Gewinnbereich komme...

p-a-luiz
44 Postings
seit 2010-10-15


Untergruppen heraus zu filtern sollte bei einer Gesamtgruppe von 800 Patienten schon möglich sein. Das Frage ist nur ob die verwendeten Filterkriterien zur Definition einer solchen Gruppe auch tatsächlich taugen. Falsch interpretierte Statistiken können schnell auf einen Irrweg führen.

Zu den ausstehenden Finanzzahlen möchte ich noch anmerken, dass es ziemlich unklug war Umsatzzahlen und Finanzergebnis zeitlich zu trennen. Zumindest hätte man einen ungeprüften Unter- und Oberwert für den Verlust angeben können. Der lange Zeitraum zwischen den beiden Terminen öffnet mal wieder den Manipulatoren am Markt Tür und Tor!

hobbyanalyse
3416 Postings
seit 2012-06-08


Naja, 5 Mio. negatives EBITDA, ein paar Mio. Investitionen die sicher notwendig sind und dann noch mal 5 Mio. oder mehr Zinsen. Also 13 oder 14 Mio. werden sie auch in 2016 mindestens verbrennen. Das ist ein Drittel der Liquidität und der Chef träumt in der Zwischenzeit von einem Zika-Medikament. Das wird sich aber auch nicht kostenlos entwickeln.

Anthean
11259 Postings
seit 2007-08-24


Bei Zika haben sie aber recht potente Partner, oder ?

hobbyanalyse
3416 Postings
seit 2012-06-08


Keine Ahnung. Aber wenn sie vom potenziellen Erlös was haben wollen werden sie dafür auch Ressourcen abstellen müssen. Niemand muss einer ehemaligen Intercell den Hof machen dass sie mit ihnen einen Impfstoff entwickeln dürfen. Der Partner kann sich ka die furchtbare finanzielle Situation ansehen und dann sollte klar sein wer da die Konditionen diktiert.

 
tom1970
Umsatzsprung im 1. Q 20152015-05-12 09:56:10
481 Postings

seit 2008-10-12

Umsatz im 1. Q fast verdreifacht, der Verlust wird laaaaangsam kleiner. Schade, ich habe mir ein besseres Ergebnis erhofft, was den Verlust betrifft und einen optimistischen Ausblick in Sachen break even... Mühsam nährt sich das Eichhörnchen...

TimeIsMoney
75 Postings
seit 2013-10-07
> Umsatzsprung im 1. Q 20152015-05-22 17:23:49


Weiß jemand was neues?
Wie kommt der Anstieg zu stande?
Nicht ein kurzer Ausschlag, sondern langsam steigend über den Tag verteilt?!?

LASKler
8397 Postings
seit 2012-02-28
>> Umsatzsprung im 1. Q 20152015-06-09 22:55:06


Geld vernichtungs Marschiene schon ICLL

da kauf ich mir lieber SAC - gleich großes Risiko aber wenigstens schrammen sie mit einer schwarzen null daher

Maggy2012
10 Postings
seit 2015-06-10
>>> Umsatzsprung im 1. Q 20152015-06-10 07:58:48


Es ist ja nur das Geld der anderen....Glaub nicht das die Vorstände davon betroffen sind

p-a-luiz
44 Postings
seit 2010-10-15


10.06.2015 | 10:37

Kepler Cheuvreux sieht Valneva-Aktien weiter bei "Hold"

Die Wertpapierexperten von Kepler Cheuvreux bewerten die Aktien des Biotech-Unternehmens Valneva weiterhin mit "Hold". Das Kursziel legen sie bei 4,20 Euro fest.

Im Anschluss an eine Roadshow mit dem Valneva-Management kommen die Kepler-Analysten zu dem Schluss, dass die wichtige Phase II/III-Studie für den Pseudomonas aeruginosa Impfstoff bei den vorläufigen Ergebnissen keine signifikante Reduktion der Mortalität anzeigen wird. Bereits nach der Auswertung der Hälfte der Testpersonen (400 Patienten) konnte kein statistisch signifikanter Rückgang gezeigt werden. Die Veröffentlichung der vorläufigen Ergebnisse wird für das Schlussquartal 2015 bzw. das erste Quartal 2016 erwartet.

Die Experten von Kepler Cheuvreux rechnen daher im besten Fall mit einer Verzögerung der Einführung des Impfstoffes um zwei bis drei Jahre. Zuvor hatten sie noch mit einer Verzögerung um lediglich eineinhalb bis zwei Jahren kalkuliert.

Beim Ergebnis je Aktie erwarten die Kepler-Analysten für 2015 minus 0,32 Euro, sowie minus 0,24 bzw. minus 0,10 Euro für die beiden Folgejahre. Mit der Ausschüttung einer Dividende rechnen die Experten in den Geschäftsjahren zwischen 2015 und 2017 nicht.

Am Mittwochvormittag notierten die Aktien der Valneva an der Wiener Börse mit plus 0,36 Prozent bei 3,954 Euro.

Analysierendes Institut Kepler Cheuvreux

http://www.finanznachrichten.de/nachrichte...

Lingelbach hat nun auch mit der Pseudomonas aeruginose-Studie erneut gezeigt, dass er nicht in der Lage ist, Fehlentwicklung rechtzeitig zu stoppen. Es wird Zeit dass Lingelbach seinen Hut nimmt!

p-a-luiz
44 Postings
seit 2010-10-15


da ist es wohl nur Zufall, dass man kurz vorher eine Prognose publizierte, in der Ixiaro starkes Wachstum für 2016 ff. bescheinigt wurde, 50 Mio. sollen es werden! Wenn man aber vergleichbare Verbuchungsgrundsätze wie 2014 anwendet (wegen Verkauf durch Glaxo wurde der Umsatz 2014 nur mit 66% angesetzt), dann fühlt man sich ganz übel getäuscht vom Vorstand! Die sensationellen 50 Mio. schrumpfen auf 33,3 Mio., was nur 10% über dem Umsatz 2014 liegt!

Ebenso belastet die zu ewartende geringe Verbesserung der Ergebnisse in den nächsten 12 bis 18 Monaten aufgrund der bis vor kurzem unbekannten Tatsache dass beim Dukoral-Deal die Waren zu Verkaufspreisen übernommenen wurden. Hätte ich so etwas im Prospekt nachlesen können, hätte ich die Finger von diesem Unternehmen gelassen!

Mittlerweile wird mir immer mehr klar, warum Grimeaud und die Vorstandsetage Anteile nur in jenem Masse gezeichnet haben, die sie mit dem Verkauf eines Teils ihrer Bezugsrechte finanzieren konnten! Frisches Geld haben sie nicht eingesetzt, ist aber wohl auch nicht notwendig, denn man wird ja sicherlich bald mal wieder mit Gratisaktien oder -optionen eingedeckt! Hier werden immer noch, wie einst bei Intercell, vorrangig die eigenen Taschen gefüllt

Leider muss ich mir nun eingestehen, dass der break-even wohl sehr viel weiter in der Zukunft liegt als ich noch vor einigen Monaten erwartet hatte!

p-a-luiz
44 Postings
seit 2010-10-15
>>>>>> Neue Vertriebsvereinbarung:2015-07-24 09:55:44


Valneva und PaxVax schließen Marketing- und Vertriebsvereinbarung ab

Lyon (Frankreich), 23. Juli, 2015 – Valneva SE (“Valneva”),..... und
PaxVax, Inc. („PaxVax“), ein voll integriertes, spezialisiertes Impfstoffunternehmen fokussiert auf den Reisemarkt, haben heute den Abschluss einer Marketing- und Vertriebsvereinbarung für ihre jeweiligen Reiseimpfstoffe, DUKORAL® und Vivotif®, bekannt gegeben.

http://www.valneva.com/?page=4


Vivotif ist ein Lebendimpfstoff und dient zur oralen, aktiven Immunisierung gegen Abdominaltyphus durch Aufbau eines lokalen Schutzes (Induktion der lokalen Immunität) in der Darmschleimhaut. Durch Einnahme einer abgeschwächten, nicht mehr schädlichen Form von Salmonella typhi entwickelt der Körper einen Schutz (Immunität) gegen die Krankheitserreger.Was ist Abdominaltyphus? Abdominaltyphus ist eine akute fieberhafte Erkrankung, die zu Bauchkrämpfen, Durchfall und Appetitlosigkeit führt und in Gebieten mit mangelhafter Hygiene weit verbreitet ist. Die Ansteckung erfolgt durch Aufnahme der Krankheitserreger (Salmonella typhi) mit verunreinigten Speisen oder Wasser.
https://www.diagnosia.com/at/medikam...

Der Typhusimpfstoff ist in der Schweiz in Form von magensaftresistenten Kapseln im Handel (Vivotif®) und seit 1980 zugelassen.
Die Wirksamkeit liegt gemäss der WHO bei etwa 53-78%.

http://www.pharmawiki.ch/wiki/index...

p-a-luiz
44 Postings
seit 2010-10-15


die im französischen Börsenforum Boursorama geäusserten Erwartung sind viel zu hoch gespannt. Da helfen auch nicht die jüngst gemeldeten zwei neuen EB66-Partnerschaften nicht hinweg, denn weder die Vorauszahlung noch die daraus resultierendenErträge dürften eine deutliche Besserung des Ergebnisses am 31.08. bringen! Also am Besten am Montag den Helm festschnallen und auf Kursturbulenzen der unerfreulichen Art einstellen!

p-a-luiz
44 Postings
seit 2010-10-15


und für die kommendenden Quartale 3 und 4 dürften die Verluste sogasr noch weiter auf jeweils bei 10 bis 11 Mio. ansteigen, so meine Schätzung. Der Gesamtjahresverlust dürfte sich bei Eintreffen meiner Prognose dann auf verheerende 35 Mio.Euronen belaufen!

Wieder einmal wird deutlich, dass die selbsthjerrliche, vorzeitige Verlängerung der Vorstandsverträge ein Schuss in den Ofen war - aber was soll man bei diesen Schlingeln an der Spitze anderes erwarten'?!

Uns Kleinaktionären bleibt nur übrig, den Schlammassel auszusitzen und aufs Jahr 2016 zu hoffen. Dann wird's hoffentlich wirklich besser, es sei denn die Vorstände hätten noch ein paar weitere bittere Kröten im Schlamm versteckt!

Schade, dass die Regeln früherer Zeiten nicht mehr gelten, denn ansonsten hätten hätten Schlingelbach und Co. wegen ihrer Halbwahrheiten schon lange ihren Hut nehmen müssen!

LASKler
8397 Postings
seit 2012-02-28


Was sagen die Pharma spezialisten zu Sanochemia

Valnora
8 Postings
seit 2015-09-09


Hör bitte endlich auf, ständig über die Vorstände herzuziehen!
Ich bin seit 2012 dabei und habe Lingelbach und Co noch bei KEINER "Halbwahrheit" ertappt! Meiner Ansicht nach machen sie einen tollen Job und uns stehen große Gewinne in Aussicht - auch wenn wir anscheinend noch bis 2016 warten müssen...

Der jetzige Vorstand ist nicht zu vergleichen mit dem früheren mit dessen Schönfärbereien und falschen Prognosen.

p-a-luiz
44 Postings
seit 2010-10-15


also wenn ich die deutsche Aussendung zu den Quartalszahl lese, erkenne ich nur den Jubel über den Umsatzanstieg - aber kein Wort zum verdoppelten Verlust! Auch dass man bei der Übernahme von Dukoral nicht darauf hingewiesen hat, dass man die übernommenen Vorräte zu Marktpreisen bewertet hat, zeigt doch, dass dieser Schlingel den Aktionären immer wieder mal wichtige Fakten vor enthält.

Mittlerweile ist mir angesichts der zu erwartenden horrenden weiteren Verlusten auch klar, warum Vorstand und Grossaktionär Grimeaud ihre Anteile bei der Kapitalerhöhung nicht gehalten haben. Ich hätte bei gleichem Wissensstand ganz bestimmt keine Aktien von diesem Unternehmen gekauft!

Es bleibt alleine bei der Hoffnung auf 2016, aber auch nur, sofern alle belastenden Fakten auf dem Tisch sind!

Valnora
8 Postings
seit 2015-09-09


Es ist doch klar, dass nach der Übernahme der schwedischen Firma die Verluste vorübergehende höher sind - so wie nach der Fusion mit Vivalis. Das wurde ja auch immer behauptet!
Und dass die Vorräte zu Marktpreisen gekauft wurden, ist einfach Teil des Gesamtpakets und läuft auf dasselbe hinaus, wie wenn das Unternehmen selber teurer und dafür die Vorräte billiger wären!
Weiters zu deiner früheren Kritik an der Weiterführung der Pseudomonas-Studie:
Das wurde ja monatelang überlegt und mit den Zulassungsbehörden sowie mit den Großaktionären intensiv beraten - und letzter verbrennen sicher nicht sinnlos ihr Geld!! Somit ist sicher eine entsprechende Wahrscheinlichkeit gegeben, dass es zugelassen wird - mit dem natürlich einkalkulierten Risiko, dass es doch nichts wird...

Valnora
8 Postings
seit 2015-09-09


Allen Unkenrufen zum Trotz - die Anstiege und Umsätze diese Woche zeigen offenbar an, dass die kommenden Quartalsergebnisse (am Dienstag) sehr gut sein werden...

LASKler
8397 Postings
seit 2012-02-28


Muss gestehen beschäftig nicht genau mit den Unternehmen.
Aber hat es daszu Icll zeiten nicht auch immer geheißen?

Valnora
8 Postings
seit 2015-09-09


Ich bin seit Frühjahr 2012 dabei (also auch schon in der Endphase von Intercell) und bin noch nie enttäuscht worden (in dem Sinn, dass írgendetwas angekündigt oder versprochen wurde, was dann nicht eingehalten wurde)!
Außerdem haben wir jetzt keine offizielle Ankündigung, sondern nur meine Prognose aufgrund eines ordentlichen Anstiegs in den letzten Tagen.


Matrix   
 
 
 
-0.19%
2339.5
(12:04)
0.21%
10321.2
(00:00)
 
Geschäftsbericht 2010

« »

Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings