www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 356
pxp
main
sub
Advertisement

Raiffeisen Bank International: 11.910 -0.030 (-0.25%) [L&S 11.88 / 11.94 , 30.05. 12:37]

Vergleichen Sie diesen Titel mit anderen Aktien   |  

Klicken Sie hier, um das Orderbuch einzublenden

News

Raiffeisen - Erste Group se... 30.05
3,63% - in drei Tagen, was ... 25.05
Euro-Gruppe lässt Rendite p... 25.05
Raiffeisen bekommt für Polb... 24.05
Analysen des Tages vom 24. Mai 24.05
Raiffeisen - Exane BNP Pari... 24.05
weitere Stories

Analysen

Erste Group senkt das Kursziel 30.05
Exane BNP Paribas bleibt be... 24.05
Keefe, Bruyette & Woods ble... 23.05
Barclays senkt das Kursziel 17.05
Natixis senkt das Kursziel 17.05
Keefe, Bruyette & Woods ble... 17.05
weitere Analysen

BElogs

Ruhepause 23.05
Niederösterreich-Card im Au... 02.05
Gemischte Gefühle 02.05
Manchmal kommt es anders ... 25.04
Enjoy the Big Days 18.04
Die Hingucker der Woche am ... 17.04
weitere Stories

[Adv] Besuchen Sie unsere Site

www.rbinternational.com

Sektoren-News by boerse-go.de

Deutsche Bank – Verkaufsdru... 25.07.
Deutsche Bank - Neues Verka... 25.06.
COMMERZBANK - Wann springt ... 03.04.
COMMERZBANK – Verkaufssigna... 06.03.
Commerzbank: Analysten senk... 23.02.
SMI: UBS dreht in Richtung ... 09.11.

Zertifikate/Derivate

Raiffeisen CENTROBANK AG (166)
Erste Group Bank (60)


News auf wirtschaftsblatt.at

Normalisierung der Bankgeschäfte noch heuer
Die besten Steuerberater 2016
Der Neue von Außen und seine Aufgaben
Wiener Parkett macht weiter Boden gut
US-Zinserhöhungen noch nicht in den Märkte...

Tickdaten

30.05. 12:19 11.91 135
         12:19 11.91 48
         12:19 11.90 171
         12:19 11.90 29
         12:18 11.90 100
vor >>

Top 5 Tage

8.08% (27.08.15)
7.68% (05.10.15)
7.43% (30.09.15)
6.86% (19.08.15)
6.73% (22.06.15)

Flop 5 Tage

-10.14% (11.05.16)
-7.08% (02.02.16)
-7.04% (29.06.15)
-6.86% (07.02.16)
-6.81% (24.08.15)
Techn. Analyse von ein/aus tägl. neu!

Charttechnik

MA(8)   11.65
MA(15)   11.98
MA(30)   12.90
MA(100)   12.46
MA(200)   12.85
Aktueller Kurs: 11.910
Visualisierte Kursziele
Show mit Klick auf Bild
Pics

  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen

Performance (20 Tage)
13.90
-0.22% (27T00:)
13.96
-1.52% (29T00:)
13.92
-0.25% (02T00:)
13.46
-3.27% (03T00:)
13.28
-1.37% (04T00:)
13.26
-0.19% (06T00:)
12.19
-10.14% (11T00:)
11.56
-5.13% (12T00:)
11.23
-2.85% (13T00:)
11.34
-0.53% (19T00:)
11.94
-0.04% (27T00:)
14.17
1.91% (28T00:)
13.39
1.02% (09T00:)
13.56
1.27% (10T00:)
11.34
0.93% (17T00:)
11.39
0.53% (18T00:)
11.39
0.53% (20T00:)
11.52
1.05% (23T00:)
11.78
2.26% (24T00:)
11.95
1.44% (25T00:)
Tendenz
> Ranking (123 votes)
Wie sehen Sie die Entwicklung dieses Unternehmens in den nächsten 5 Tagen? fallend steigend
 

Chart Raiffeisen Bank International

RBI -0.25 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 60630
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 11.910
Vortag 11.940
Veränd. -0.030 (-0.25%)
Eröffnung 11.900
Hoch 12.000
Tief 11.855
Volumen 90043
Chart
Linienchart
von:
bis: 2016-05-30
Veränd. -
Erster 11.9
Letzter 11.910
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio

Neuen Thread erstellen
 
josef
fusion2016-05-12 20:04:27
229 Postings

seit 2006-08-07

Das vertrauen zu rbi ist verloren.die aktionäre wurden ständig über den tisch gezogen.irgendwie hat man das gefühl das es diesmal nicht anders ist.

Outperformance
33 Postings
seit 2016-02-18
> fusion2016-05-19 13:49:52


Bei einer derartigen Fusion sollten eigentlich eindeutig die Vorteile überwiegen. Nähere Informationen werden ja noch folgen. Von Bankenseite wurde aber schon vorab betont, dass die Streubesitzaktionäre eine Schlüsselrolle bei der Fusion spielen. Hauptproblem bleibt wohl weiterhin die Ukraine-/Russlandkrise/Sanktionspolitik.

voitsberger
2177 Postings
seit 2007-11-21
>> fusion2016-05-19 14:04:55



Hauptproblem ist wohl eher der Vorstand, der keine klare Linie verfolgt. Trauer-Bsp: der Verkauf der Polen-Tochter. Die sind dort die Nummer 4 und wollen verkaufen. Unglaublich eigentlich.
Was der Stepic mühevoll aufgebaut hat, will der jetzige Vorstand verramschen. Der Aktienkurs bildet diese Angststrategie der Führung 1:1 ab. Es fehlen knapp 2€ bis zum absoluten Tief bei 9. Das war ne Zeit, wo 99% der Forumsteilnehmer geglaubt haben die Bank geht pleite.

Potential bietet der Laden genug, nur heben muss man es können.

Outperformance
33 Postings
seit 2016-02-18
>>> fusion2016-05-19 21:06:51


Naja, bis auf Stepic ist der Vorstand ja glaube ich ident, oder? Russland ist der wichtigste Markt für die RBI und der massive Kursverfall kommt eben maßgeblich von der Ukraine/Russlandkrise und die gegenseitigen Sanktionen sind dabei auch nicht gerade förderlich. Ich nehme an, dass die Bank ihre Entscheidungen generell auf Basis fundierter Grundlagen trifft. Momentan steht wohl eher Stabilität und die Erfüllung der Kapitalrichtlinien im Vordergrund als weitere Expansion.

voitsberger
2177 Postings
seit 2007-11-21
>>>> fusion2016-05-20 09:25:13



Natürlich versucht der Vorstand sein Bestes. Es wirkt in der Außendarstellung halt sehr defensiv und ängstlich. Ich zumindest kann da keine Vorwärtsstrategie erkennen.
Warum nicht die Polbank zur besten Bank Polens hin entwickeln? So ein Asset zum Buchwert herzuschenken gefällt halt nicht allen.

DanielBK9
165 Postings
seit 2014-10-04
>>>>> fusion2016-05-20 13:24:28


echt interessante Entwicklung, ist das Vertrauen erst einmal im Eimer dann ist der Zug doch schon lange abgefahren...

hobbyanalyse
3447 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>> fusion2016-05-20 15:09:23


LASKler,

meines Wissens muss die RZB die RBI vollkonsolidieren. Die Anteile der Streubesitzaktionäre der RBI müssten als Minderheiten ausgewiesen werden. Ändert aber nichts daran, dass sämtliche Aktiva und Passiva der RBI auch auf Ebene der RZB abgebildet werden.

josef
229 Postings
seit 2006-08-07
>>>>>>> fusion2016-05-20 20:12:22


die raiffeisener wissen ganz genau wie die Fusion ablauft. die werden nicht hinausposauen wir fusionieren aber wissen nicht ob oder wie das ganze ausschauen wird.also wenn das alles so happy ist kann ich ja sagen wies läuft.tun sie aber nicht .das stinkt meiner Meinung nach gewaltig zum himmel. deshalb auch die grossen Kursverluste, den einige wissen immer mehr .

Outperformance
33 Postings
seit 2016-02-18
>>>>>>>> fusion2016-05-21 09:54:51


ich denke mal, dass die Bank auf Grund von Publizitätsvorschriften gezwungen ist eine Ad-hoc Meldung zu veröffentlichen, auch wenn noch nicht klar ist, ob und wie eine mögliche Fusion im Detail aussehen wird. Die Reaktion der Aktionäre,die ihre Aktien wie die Lemminge verkaufen, kann ich bei diesem niedrigen Kursniveau nicht mehr nachvollziehen. Immerhin ist die Bank sowohl auf Jahresbasis, wie auch auf Quartalsbasis profitabel. Bei der Erste Bank gab es bedeutend höhere Verluste und der Aktienkurs ist auch nicht ins Bodenlose gestürzt!

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>> fusion2016-05-22 16:52:07


Grundsätzlich gilt es nur abzuwarten wieviel Anteile RBI Anleger für / von der RZB bekommen.
Buchwert laut GB ~27€.

Outperformance
33 Postings
seit 2016-02-18
>>>>>>>>>> fusion2016-05-23 09:57:35


davon sind wir ja momentan leider doch noch ziemlich weit entfernt :D Die Erste Group hingegen notiert laut meinen Informationen (€ 24,70) nur minimal unter Buchwert bzw. war davor schon deutlich darüber.

 
ironied
Fusionsfragen2016-05-12 16:04:01
61 Postings

seit 2007-08-29

Hallo,

wie funktioniert den so eine Fusion bzw Austausch von Aktien? Wie sieht das steuerrechtlich aus? Werden da die alten Aktion verkauft und neue gekauft? Muss man dann den Gewinn/Verlust realisieren?

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
> Fusionsfragen2016-05-12 18:37:28


Bezüglich Fusion siehe Cross Industrie, vermutlich wird CAI und IIA auch vorher Fusioniert.

Grundsätzlich bringt RZB ihre Werte, müssen ja nur Beteiligung se - operative Geschäft haben wir ja schon.
UNIQA ist vermutlich det größte Wert.
STRABAG eventuell oder die anteile gehören RLB NÖ.

Für diese Werte gibt es vermutlich neue Aktien.
Befürchtungen sind:
Überbewertung der RZB (hier gibt's scheinbar zwei Gutachten) auch würde eine fehl Bewertung zu Klagen führen ...
Das zweite ist eine versteckte KE um eine verwässerung der jetzigen Aktionären zu verhindern werden neue Aktien angeboten.

Bleibe dabei das ein stärkerer Konzern zustande kommt.

value_investor
29 Postings
seit 2014-12-04
> Fusionsfragen2016-05-12 22:46:54


Für RBI-Aktionäre verändert sich insofern nichts.
Die RZB-Aktionäre erhalten in einer Kapitalerhöhung RBI-Aktien.

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>> Fusionsfragen2016-05-13 09:04:34


Die Frage ist wieviel RZB Wert ist i.f. wieviel neue RBI Aktien auf den Markt kommen.

voitsberger
2177 Postings
seit 2007-11-21
>>> Fusionsfragen2016-05-13 10:44:27



Neue RBI Aktien wird's nicht geben, denn die RBI geht in diesen neuen größeren Konzern auf. Für RBI Aktionäre stellt sich einzig die Frage zu welchem Preis sie bewertet wird.
Marktpreis oder darüber?

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>> Fusionsfragen2016-05-13 12:03:01


https://banking.raiffeisen.at/web/public...


Hier wird 2015 der RBI einen Buchwert von 27, xx ausgewiesen.
Und das von der Raika selber.

Also es wird irgendwas dazwischen sein.


Skeptiker
9003 Postings
seit 2007-10-23
>>>> Fusionsfragen2016-05-13 12:07:01


Ich behaupte mal es wird zwischen 15-25% neue RBI Aktien geben, da die RZB nicht nur aus der beteiligung an der RBI besteht, sondern noch andere Bereiche umfasst, u.a 30% an der Uniqa.
Diese Werte werden wohl bei der Fusion Berücksichtigung finden müssen.

Und ja, die Bewertng sehe ich problematisch aufgrund der Mehrheitsverhältnisse.

Konzeptlosigkeit dürfte jedenfalls die Triebfeder des Umbaus des Raiffeisen Sektors sein, nach der bereits 2010 erfolgten Teilfusion zwischen RBIalt und Teil - RZB.

voitsberger
2177 Postings
seit 2007-11-21
>>>>> Fusionsfragen2016-05-13 12:13:10



"Konzeptlosigkeit dürfte jedenfalls die Triebfeder des Umbaus des Raiffeisen Sektors sein"
- ernsthaft?

ad Laskler: Ich sehe das auch so. Ich bin aber definitiv nicht so optimistisch. Ich schätze so einen maximalen Aufschlag von 20-30% auf den Marktpreis.

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>> Fusionsfragen2016-05-13 12:51:39


Ich bin & bleibe der Überzeugung das diee "RZB neu" stärker aufgestellt ist als zb. EBS.
Darum bin ich positiv gestimmt.

RBI ist in allen Märkten wirtschaftlich aussrr Albanien.

Darum kann die RZB nicht zum Marktwert bewerten damit wäre ja jegliche Aussage der letzten Jahre als lüge entlarvt.
Und keiner würde mehr investieren.

Denke das RBI um die 20€ bewertet wird vermutlich begründet mit Polen.

Das ist dann eine win win Situation RZB muss nicht den ganzen Wert "bezahlen" & RBI Anteile würden schwung bekommen.



Aber diese Unsicherheit drückt die Aktie.

Ungewissheit ist ni gut für den Markt und Aktien.


Reformen sind immer schwer und doppelt bei Genossen schafft Aufbau wie bei der Raika - das ist ja fast wie Basis Demokratie.

voitsberger
2177 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>> Fusionsfragen2016-05-16 11:32:34



Mit der Fusion entsteht der größte börsenotierte Bankenkonzern Österreichs. Eigentlich schon lange überfällig. Spannend wird ob wir das all time low der RBI bei 9 nochmals sehen oder nicht. Laut Vorstand waren ja letztes Jahr ganz, ganz pöse Spekulanten dafür verantwortlich. Bin schon gespannt, wer heuer herhalten muss:-)

hobbyanalyse
3447 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>> Fusionsfragen2016-05-16 19:28:42


"Mit der Fusion entsteht der größte börsenotierte Bankenkonzern Österreichs."

Ist das denn so?

voitsberger
2177 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>> Fusionsfragen2016-05-16 22:59:25



Denke schon. Zumindest tut sich wenigstens was. So wie der Vorstand herumeiert, kann`s ja nur besser werden. Allein wenn man an den Polbank-Verkauf denkt, können einem die Langfristinvestierten schon ein bissl leid tun.
Dem derzeitigen Vorstand trau ich gar nix zu. Die ganze Riege gehörte ersetzt. Wie gesagt, der Baron von der BAWAG hätte die Fähigkeiten:-)

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>> Fusionsfragen2016-05-17 14:10:38


RZB ist:
Ausgewählte Beteiligungen der RZB AG -

Raiffeisen Bausparkasse GmbH
Die Raiffeisen Bausparkasse ist das Spezialinstitut der RBG für die Finanzierung, Erhaltung sowie Verbesserung von Wohnraum.
Sie bietet prämienbegünstigte Sparverträge an und ermöglicht mit verschiedenen Darlehen neben der Wohnraumgestaltung auch
die Finanzierung von Bildungs
- und Pflegemaßnahmen. Die Raiffeisen Bausparkasse serviciert rund 1,8 Millionen Kunden in Österreich
und verfügt über Auslandsbeteiligungen in der Tschechischen Republik, der Slowakei und Rumänien.

Raiffeisen Kapitalanlage GmbH
Der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH (Raiffeisen KAG) obliegt die Auflage und Verwaltung von Asset
-Management
-Produkten für private und institutionelle Kunden im In und Ausland. Gemeinsam mit ihren Tochtergesellschaften, der Raiffeisen Immobilien Kaptalanlage GmbH, die offene Immobilienfonds verwaltet, und der Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH, die seit 2013 zu 75Prozent im Eigentum der Raiffeisen KAG steht, tritt die Fondsgesellschaft auch unter der Dachmarke Raiffeisen Capital
Management auf. Raiffeisen Capital Management ist einer der führenden nationalen Asset Manager.

Raiffeisen Factor Bank AG
Die Raiffeisen Factor Bank AG (RFB) ist die Spezialbank für Factoringlösungen in der RBG und einer der führenden österreichischen Anbieter für innovative Forderungsfinanzierungen. Wesentliche Kernleistung der RFB ist der Ankauf kurzfristiger Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und die damit verbundene Finanzierung von Kommerzkunden aus dem Industrie und Dienstleistungsbereich. Mit der erfolgreichen und langjährig etablierten Kooperation mit den regionalen Raiffeisenlandesbanken,den lokalen Raiffeisenbanken sowie der RBI verfügt die RFB bundesweit über ein breit aufgestelltes Vertriebsnetz für Factoring, das optimal an die unterschiedlichen Betriebsgrößen und Bedürfnisse der österreichischen Wirtschaft angepasst ist.

Raiffeisen Wohnbaubank AG
Die Raiffeisen Wohnbaubank AG (RWBB) ist eine 1994 gegründete Spezialbank und steht im Alleineigentum der
RZB AG Auf Basis des Bundesgesetzes über steuerliche Sondermaßnahmen zur Förderung des Wohnbaus emittiert sie steuerlich begünstigte Wohnbauanleihen. Ihre Partnerbanken (Raiffeisen Landesbanken, Raiffeisen Bausparkasse)
erhalten die Emissionserlöse daraus und geben sie in Form von Krediten an ihre Kunden sowie an Institute der RBG weiter.

Raiffeisen Leasing GmbH
RaiffeisenLeasing ist seit 1970 im In und Ausland für Privat und Firmenkunden sowie Kommunen tätig. Neben dem wichtigsten Absatzkanal, der RBG, bringt Raiffeisen
-Leasing ihre Produkte und Services über nationale und internat
ionale Absatzpartner sowie
auch direkt über den eigenen Vertrieb zu ihren Kunden.

UNIQA Insurance Group AG
Die UNIQA Insurance Group AG (UNIQA) ist eine der führenden Versicherungsgruppen in ihren Kernmärkten Österreich und Zentralund Osteuropa. 22.000 Mitarbeiter und exklusive Vertriebspartner betreuen in 19 Ländern rund 10 Millionen Kunden. In
Österreich ist UNIQA mit einem Marktanteil von über 21Prozent der zweit größte Versicherungskonzern.

Notartreuhandbank AG
Die NOTARTREUHANDBANK AG ist das seit 1997 von der Österreichischen Notariatskammer zertifizierte Geldinstitut. Sie bietet allen rund 500 österreichischen Notaren den für sie geeigneten und für die Abwicklung von Treuhandgeschäften erforderlichen Service an.

Raiffeisen Informatik GmbH
Raiffeisen Informatik bietet professionelle IT Dienstleistungen für Großkunden im In-
und Ausland mit Fokus auf die Servicierung
von Unternehmen des Raiffeisen Sektors an.

Valida Vorsorge Management
Die Valida Vorsorge Management ist ein Kompetenzzentrum der RZB und der UNIQA Insurance Group für betriebliche Vorsorge. Sie ist in den Geschäftsfeldern "Betriebliche Vorsorgekasse Abfertigung Neu", "Pensionskasse" und "Unternehmensberatung für
betriebliche Vorsorge.

RBI

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>> Fusionsfragen2016-05-17 14:22:02


Bilanz Summe:
RBI 114427 Millionen
RZB 279290 Millionen

http://www.rzb.at/eBusiness/...


hobbyanalyse
3447 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>> Fusionsfragen2016-05-17 19:31:08


Naja mal sehen wie der liebe Herr Dr. Treichl das sieht...

voitsberger
2177 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>> Fusionsfragen2016-05-18 09:03:39



Ziemlich egal ob größte, zweitgrößte oder fünftgrößte. Allein die Ertragskraft zählt und da hinken beide Großbanken hinterher. Die BAWAG als Vorbild, wer hätte das gedacht.-)

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>> Fusionsfragen2016-05-18 13:54:52


Die Befindlichkeiten von Hr. Teichl sind mir schnuppe ;-)

Aus meiner überschlagartigen Sicht ist RZB deutlich größer

hobbyanalyse
3447 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>> Fusionsfragen2016-05-18 16:54:17


LASKLer,

in dem von Ihnen zitierten Dokument beläuft sich für Ende 2015 die Bilanzsumme der RZB auf etwas unter 138 Mrd. EUR. Das ist weit weg von den 280 Mrd. die da vorher genannt wurden. Die EBS liegt per Ende Q1 2016 bei 206 Mrd.

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>> Fusionsfragen2016-05-20 06:02:11


1 Erste Group Bank AG 196.287,00 46.067 6.877,90
2 UniCredit Bank Austria AG 189.118,00 56.704 5.890,00
3 Raiffeisen Zentralbank Österreich AG - RZB 144.929,00 56.212 5.732,00
4 Raiffeisen Bank International AG - RBI 121.624,00 56.396 5.355,00
http://www.trendtop500.at/banken/

Ich kann nicht Abschätzen wieviel von der RBI in dern Zahnen der RZB steckt


hobbyanalyse
3447 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>> Fusionsfragen2016-05-20 07:07:36


Der ganze Anteil.

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>> Fusionsfragen2016-05-20 12:49:46


Glaube ich nicht.

hobbyanalyse
3447 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>> Fusionsfragen2016-05-20 12:54:41


Und warum nicht?

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>> Fusionsfragen2016-05-20 13:21:09


RBI ist "nur" mit 60% in RZB besitz.
Darum kann nur ein Teil der RBI in RZB zugerechnet werden.

RBI ist eigen Angeführt darum könnte es durchaus einzeln durchgerechnet sein.


Mit wieviel spielt die UNIQA in die RZB zahlen ein, die gehört der RZB auch mit ~30%.

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Fusionsfragen2016-05-20 15:29:02


LASKler, meines Wissens muss die RZB die RBI vollkonsolidieren. Die Anteile der Streubesitzaktionäre der RBI müssten als Minderheiten ausgewiesen werden. Ändert aber nichts daran, dass sämtliche Aktiva und Passiva der RBI auch auf Ebene der RZB abgebildet werden.

Sg. Hr. Hobbya.
Muss gesteh das ich das nicht einschätzen kann.

Es macht aus meiner Sicht keinen Sinn, die größten Banken Österreich abzuführen und eine RZB (mit RBI abzuführen) und RBI extern noch mal.

Auf dieser Abbildung beruht mein (Irr?) Glaube bezüglich größte Börsennotierte Bank Österreich.

hobbyanalyse
3447 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Fusionsfragen2016-05-20 16:03:47


Der von Ihnen zitierte Geschäftsbericht der RZB-Group gibt Aufschluss. Auf der S. 48 findet sich bspw. die Segmentberichterstattung, wo die gesamte RBI angeführt ist. In der Bilanz auf S. 59 findet sich auch der Eintrag "Kapital der nicht beherrschenden Anteile". Da sind u.a. die Anteile des Streubesitzes der RBI drinnen.

 
LASKler
RBI in Panamapapers Skandal2016-04-04 07:40:29
8500 Postings

seit 2012-02-28

Da wird die Aktie fallen wie ein Stein ....

Das wird uns noch lange beschäftigen

big_mac
9645 Postings
seit 2008-08-03
> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-04 08:09:32


Der namentlich nicht genannte ehemalige österreichische Bankmanager ist wohl ein Giebelkreuzler ?

Panama ist so wie Liechtenstein eindeutig kriminell. Wenn man wollte wäre es kein Problem diese Staaten auf Linie zu bringen. Liechtenstein hat noch nicht einmal einen Flughafen, Grenze zu und die Sache ist erledigt.

voitsberger
2177 Postings
seit 2007-11-21
>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-04 11:10:07



Gelingt es dem RBI - Opi seine angestrebten Ziele für 2017 zu erreichen, dann kann man das jetzige Kursniveau wohl auch als Chance betrachten.

Aber Achtung, diese Einschätzung beruht auf einer optimistischen Sichtweise und kann den hier mitlesenden Untergangskassandras das Mittagessen verderben.

Anthean
11269 Postings
seit 2007-08-24
>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-04 19:33:08


Endlich - super Arbeit der Journalisten weltweit.

Der stinkende Kopf der Gesellschaft ist jetzt für alle offensichtlich.

Bei Raiffeisen würde mich nix mehr wundern.

big_mac
9645 Postings
seit 2008-08-03
>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-04 21:02:57


Die geographische Verteilung:
https://briankilmartin.cartodb.com/viz/54ddb5...

Da sind auch 0-Steuerländer wie die UAE dabei.

Anthean
11269 Postings
seit 2007-08-24
>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-04 21:07:41


Yup, weils ein Klassensport ist ;)

Etwas auffällig die Unterrepräsentanz der USA ... die haben das Meiste wohl im Lande (Delaware wäre da ein interessanter Fall für das nächste leak) gebunkert.

big_mac
9645 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-04 21:27:25


Der ganze Artikel von Zerohedge:
http://www.zerohedge.com/news/2016-...

zu den USA soll noch etwas kommen. Aber die USA haben seit 2010 ein Handelsabkommen das Panama für US-Amerikaner sinnlos machen soll.

Da sind eine Menge Staaten drinnen, wo Steuerflucht keinen Sinn macht, andere Motive aber sehr wohl. Afrikanische Staaten, Südamerika, Russland, auch China. Griechenland ist natürlich groß dabei.
Japan und Südkorea haben praktisch nichts.

Wenn Banken mit halbseidenen Erklärungen von halbseidenen Treuhändern, dass niemand mehr als 25% hält, zufrieden sind und damit dem Gesetz genüge getan ist braucht sich keiner wundern.

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-04 22:40:41


Es bleibt abzuwarten wie und ob RBI überhaupt betroffen ist.

Es wird immer Steuerparadiese für superreiche geben ...

twin
843 Postings
seit 2008-04-06
>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-04 23:17:15


- es wird ganz ganz gewissenhaft geprüft werden und abschließend keine Unrechtmäßigkeiten festgestellt werden.

- der momentane aufschrei ist groß und alle, speziell die Politikerinnen, wollen Steuerbetrug wiedereinmal unterbinden - es darf für ein paar Wochen, vielleicht auch Monate, geträumt werden.

- schon des Öfteren, ua. vor 8 jahren, hörte man das medial wirksame Geheule vieler
PolitikerInnen, Steuerbetrug zu unterbinden, Oasen zu schließen.

- man muss aber auch zugestehen, 8 jahre sind ja ein sehr kurzer Zeitraum, da kann ja nichts effektives passieren, man muss ja schließlich in seiner Periode noch seine eigenen
Schäfchen ins trockene bringen.

- ich habe schon vor vielen jahren einmal darauf hingewiesen, dass der grund, warum nichts passiert(politisch, Gesetze) möglicherweise darin liegt, dass ein großer teil der Entscheidungsträger selber Gelder in Oasen parkt.

kein Steuerbetrug, Steuergerechtigkeit ? - schönes träumen ;)


big_mac
9645 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-05 05:58:00


"- es wird ganz ganz gewissenhaft geprüft werden und abschließend keine Unrechtmäßigkeiten festgestellt werden. "

In Österreich ganz gewiss.

quirli
23 Postings
seit 2006-02-23
> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-05 17:21:23


Skandal?? Warum Skandal? Und warum sollte deshalb RBI fallen wie ein Stein?
Moralsaures aus der Kronenzeitung beeindruckt Banker und Anleger nicht!

big_mac
9645 Postings
seit 2008-08-03
>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-05 20:52:48


Es könnte ein ertragsreicher Geschäftszweig wegsterben.
Und es könnte STRAFEN hageln. Deutsche bank, UBS, HSBC und andere lassen grüßen.

Sibelius
379 Postings
seit 2014-10-03
>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-05 23:06:41


Eventuell sollte man die österreichische Teilnahme da nicht über bewerten. Anderer Seits hat Österreich natürlich Jahrzehnte Erfahrung als Steuer Paradies - wurde aber mittels EU in den letzen Jahren zurück gestutzt. Jedenfalls werden diese Veröffentlichungen weit mehr bewirken, als irgend welche Politiker Absichtserklärungen, EU Kommissionen, usw.

Hergestellte Transparenz und gesunder Neid können und werden Wunder wirken.

Wenn ich eine Briefkasten Firma hätte und jeder weis davon, dann ist der Fakt schon allein sehr unkomfortabel.

Im Hinblick auf die RBI war die Präsentation von der Oberbank heute im ORF schon sehr süffisant - der Franz Gasselsberger konnte seine Freude kaum unterdrücken...;-)

voitsberger
2177 Postings
seit 2007-11-21
>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-06 11:20:53



Natürlich Oasen sind ganz, ganz böse. In der Wüste lebt es sich doch gleich viel besser.


ad RBI: Kauft eigentlich jemand auf diesem Level? Wie in einem anderen thread geschrieben sollte die RBI bei Erreichen ihrer Rentabilitätsziele mit einem KGV von dann 5 max. 7 irgendwann zu einer Aufholrally starten.

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-06 14:54:29


Solange die Russland Sanktionen aufrecht sind, gibt's keine Raily.

Sollte diese fallen geht es Richtung 20€.

Leider entspannt sich nichts. ..
USArmy hat letzte Woche eine Pamzerbrigade nsch Polen berlegt.

big_mac
9645 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-06 16:02:01


voitsberger,

da sind eine ganze Reihe sehr Prominente aus Wüsten dabei. Aus steuerfreien Wüsten - wie der König von Saudi Arabien und der Emir von Abu Dhabi, zugleich Präsident der UAE.
Bei denen (und vielen anderen) spielt Steuerhinterziehung keine Rolle, mangels Gewinnsteuern im eigenen Land. Dass es ganz andere Motive gibt sein Geld zu verstecken wird aber die Linke nie verstehen.

zur anderen Frage: Wie vertrauenswürdig sind die Zahlen der RBI überhaupt ? Öffnet sie in einem Jahr wieder das Vorjahresergebnis und bucht dort noch ein paar böse, schon bekannte Verluste hinein ?

=> Mit Schmuddelkindern spielt man nicht.

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-06 16:17:44


Sowas kann passieren ...

Anthean
11269 Postings
seit 2007-08-24
>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-06 18:27:02


Genau genommen müßten Steueroasen eh Steuerwüsten heißen - denn genausoviel Wasser wie in der Wüse gibts Steuern in den Oasen.

big_mac
9645 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-07 11:51:47


kann passieren ist gut - es ist ja passiert ! Konsequenzen ? Keine! Ist ja Österreich.

Der Boss der Hypo Vorarlberg ist zurückgetreten. Wann geht bei der RBI ein Vorstand ?

twin
843 Postings
seit 2008-04-06
>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-07 13:51:41


der Name hypo liegt eh schon sehr tief am boden (haa), da könnte sogar die fma etwas
finden - fällt nicht mehr ins gewicht.

Raiffeisen ist doch etwas anderes. die Manager gehen sicheren schrittes, ja fast mit
staatstragender bürde.
achtgeben müssen sie nur vor treppen.

big_mac
9645 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-07 14:21:30


Böse Zungen sagen ja, dass die HAA verstaatlicht wurde um Raiffeisen runde 2 Milliarden Ausfall zu ersparen - ein weiteres tolles Geschäft eines Finanzministers.

Dem Land Vorarlberg gehören ja nur 76% der Hypo Vorarlberg. Möchte nur zu gerne wissen, wem der Rest gehört. Ich nehme an, der Name beginnt mit R.

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-07 15:08:02


Zur RBI - Verlust bleibt Verlust, egal in welchem Jahr sie gebucht wurden & vorallemen war das Legal.

Zu Panama - ist es vermutlich eher ein Moralisches als Strafrechliches Problem.
Briefkasten Unternehmen sind ja nichts Strafbares.

big_mac
9645 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-07 15:23:14


Es ist nicht egal, in welchem Jahr der Verlust gebucht wurde. Rund ein Jahr lang wurde die Öffentlichkeit über die wahren wirtschaftlichen Verhältnisse der RBI getäuscht.
Und da dieser Umstand intern bekannt war stellt sich die Frage : CUI BONO ?

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-07 16:13:02


Bin gespannt wie sie nachweisen wollen das dies eine bewusst e Täuschung war

big_mac
9645 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-07 16:57:43


wenn es nicht bewusst war dann ist es noch schlimmer.
Gerade in einer Bank.
Ganz besonders in einer Bank, die in recht zweifelhaften Märkten unterwegs ist.

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-07 17:11:44


Abwertung war bekannt & wurde aus rechtlichen Gründen nachträglich gebucht.

Also ihre Verschwörungs Therorien gegen den gesamten Wiener Markt ist ausergewöhnlich ...

big_mac
9645 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-07 19:14:39


Na Gott sei Dank sind Raiffeisen und Staatsläden nicht der gesamte Wiener Markt.
Einige wenige gallische Dörfer gibt es. Der Rest ist eine Folge von ca. 70 Jahren Sozialismus.

twin
843 Postings
seit 2008-04-06
>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-08 13:09:35


.....mit schwerpunkt europa ;)
eigentlich muss es uns mit stolz erfüllen, das wir europäerInnen amerika so wichtig sind.

http://orf.at/#/stories/...


twin
843 Postings
seit 2008-04-06
>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-09 15:02:21



und schon wieder eine verschwörungstheorie

...
„Dann machen wir das halt“

In Wahrheit hätten die USA mit Gewalt ihr Rechtssystem den anderen aufgezwungen - die „dummen Europäer haben gesagt, dann machen wir das halt“, und nun hätten die USA einen Wettbewerbsvorteil für Steuerhinterzieher, so Schmidt, der aber zuversichtlich ist, „dass auch die USA aufwachen“ und die Lage ändern werden.
...
Von Delaware bis Puerto Rico

Delaware gilt als wichtigster Steuervermeidungshafen für große US- wie internationale börsennotierte Konzerne. Die Bundesstaaten Nevada, Wyoming, Alaska, Puerto Rico und die Amerikanischen Jungferninseln gelten dagegen als Steuerparadies für kleinere, nicht börsennotierte Unternehmen. Die US-weiten Steuern fallen zwar überall an, doch die zusätzlichen Steuern entfallen etwa in Delaware praktisch völlig. Viele ausländische Großkonzerne haben daher dort nominell ihren US-amerikanischen Sitz, selbst wenn ihre eigentlich wichtigen Produktionsstandorte woanders liegen.

Puerto Rico wiederum wirbt aggressiv um reiche US-Bürger aus anderen Bundesstaaten und bietet diesen weitgehende Steuervergünstigungen. Die steuerliche Sonderstellung Puerto Ricos ermöglicht etwa Hedgefonds-Managern damit Millioneneinsparungen von Steuern, ohne deshalb ihre US-Staatsbürgerschaft aufgeben zu müssen
...

http://orf.at/stories/23...

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-13 16:42:39


Wie geht's weiter.


voitsberger
2177 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-13 20:18:26



Wenn der DAX Richtung 11k Punkte marschiert, dann wird der ATX auch nicht anders können als nach oben zu laufen.

Die RBI kann jetzt bis zur 15 gehen und dann hängt es ganz von den Quartalszahlen ab. Sind diese überraschend positiv ist auch der Sprung über das 1-Jahreshoch bei 15,7 möglich.

Es müsste schon eine ausgesprochen negative Meldung kommen, um das positive Sentiment zu drehen.

Derzeit also grün!


LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-14 06:32:33


Denke das heuer positiveres Ergebniss gibt.

GUS Regionen positiv
Russland positiv
Ungarn schwarze null
Polen stabil (Franken zwangsumtausch wird nicht so kommen)
Ukraine stabil


Aber es gibt weiterhin einige Unbekannte Variabel.

Anthean
11269 Postings
seit 2007-08-24
>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-04-15 10:03:31


Aha die Amis haben uns das System aufgezwungen - in der Schweiz, in Luxemburg, in Österreich, in den unzähligen britischen Steueroasen ... ;)

hobbyanalyse
3447 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-05-10 19:38:18


http://www.nachrichten.at/nachrichte...

http://kurse.wienerborse.at/teledata_p...

Na bitte, vor zehn Monaten meinte der gute Herr Rothensteiner noch

"Solange ich da werken darf, habe ich keine große Lust auf solche Veränderungen"

im Hinblick auf die Frage, ob er sich eine Fusion von RBI und RZB vorstellen könne. Jetzt muss er anscheinend genau das mitmachen. Der Arme.

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-05-10 22:12:53


Egal was da einige gesagt haben, finde Ergebnis & News äußerst positiv!

Ein paar Infos bezüglich Polen wären schön gewesen.

Anthean
11269 Postings
seit 2007-08-24
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-05-11 09:16:15


Der Markt ist not amused

Baumläufer
670 Postings
seit 2010-12-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-05-11 09:16:56


ich würde die Zahlen mal (auf den ersten Blick) als o.k. bezeichnen. Wichtige Fragen werden sein: Wurden in der Vergangenheit alle notwendigen Abschreibungen getätigt? Wird im Zuge der Fusion eine indirekte Kapitalerhöhung "rein gequetscht"? Wenn die Polbank verkauft, Russland nicht mehr die vergangenen Beiträge liefert..... Wo sollen die zukünftigen Gewinne herkommen, um einen Kurs von 15+ zu rechtfertigen?


martin2403
212 Postings
seit 2013-08-29
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-05-11 09:40:45


Erste Reaktion gibt Kursziel 19 (+40%)!
Jetzt sind wir bei minus 6% :-) :-), alles nur Theater und extreme Zockerei!

trixly
409 Postings
seit 2012-10-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-05-11 10:13:01


minus 10% weiter fallend

Baumläufer
670 Postings
seit 2010-12-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-05-11 10:37:46


.... und wenn die Fusion nun wirklich vollzogen wird (unter Federführung der Raika-Granden), zu wessen Vorteil? Der Kleinaktionäre?

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-05-11 14:28:39


Die Antwort auf das Minus heute gibt dieses Forrum - Ungewissheit und Angst.

Ich finde die Fusion durch aus Positiv, macht die RBI stabiler.

Zukunft wird es weißen.


Baumläufer
670 Postings
seit 2010-12-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-05-11 15:32:35


Selbstverständlich wird die Fusion für beide Banken Vorteile bringen. Nur wie wird sich das Eigentümerverhältnis an der neuen fusionierten Bank ändern? Die Großfürsten des Raika-Reiches sind bauernschlau. Denk an 2014. Vor einigen Jahren, wo sie bei der letzten Mega-Kapitalerhöhung nicht mitgezogen sind, war 27 Euro für die jungen RBI-Scheine noch viel zu günstig. Damit die Verwässerung für die RZB nicht zu groß wird. Diesmal wird es verkehrt herum laufen. Also eine großmöglichste Verwässung für die Anderen/uns (Kleinvieh).

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-05-11 16:04:29


Ich geh von einem Fairen Fusion aus mit einer KE um Streubesitz nicht zu verwässern.

Für RZB ändert sich nichts die bleiben ja bei Rund 60%, die RBI Anleger bekommen RZB dazu.
Entweder weniger Streubesitz oderKE.

Trotzdem finde ich es positiv, Eine stärkere RZB Anteil ist mir lieber als schwache RBI.

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-05-11 16:08:51


Weil wer gefragt hat wo RBI gewinne schreibt, in allen märkten ausser Albanien

voitsberger
2177 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-05-11 16:09:13



Geplant ist keine Kapitalerhöhung, sondern die Mutter wird in die Tochter hineinfusioniert. Was daran für die Kleinaktionäre schlecht sein soll, ist nicht nachvollziehbar. Eigentlich sollte sich das sehr positiv auswirken.
Aber der geneigte Ösi-Schwarzmaler wird immer was Negatives finden.

Baumläufer
670 Postings
seit 2010-12-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-05-11 17:12:41


Wenn mir aber die (Schwieger)mutter zu teuer kommt, schmeiße ich sie lieber aus den Haus, als durchzufüttern.

LASKler
8500 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-05-11 17:45:20


RZB ist eine Holding die von den RLB gehalten werden.
Did Frage ist was alles in der RZB verbleibt.

Auf jeden Fall wird eine Verwaltung s Ebene Ausgeschaltet.

ZUr RZB gehören zur Zeit:
UNIQA Beteiligung
STRABAG Bet.
NÖM
Agrana?

Das alles werden die jetzigen RBI Aktionäre nich "Geschenkt" bekommen.

Bin gespannt - aber diese Unsicherheit drückt den Kurs.


value_investor
29 Postings
seit 2014-12-04
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-05-12 13:39:11


@Laskler:
woher hast du deine Informationen bez. Beteiligungen? Hier (http://www.rzb.at/eBusiness/... ist nur von der Uniqa die Rede.

Das Minus von 15% seit Veröffentlichung der Fusionspläne ist heftig, wobei es schwer zu beurteilen ist, was die Investoren so verschreckt:
.) zum einen ist das Quartalsergebnis leicht enttäuschend
.) die CET1-Ratio wird durch die Fusion sinken - was im Widerspruch zu den Beteuerungen steht , diese zu erhöhen. Das ist sicher deutlich negativ zu werten. Je nachdem, wie viele der Beteiligungen eingebracht werden, wird sie mehr oder weniger stark sinken.
.) dass als einer der Hauptgründe für die Fusion die leichtere Kapitalaufnahme genannt wird, klingt etwas nach neuerlicher KE...

Die Verwässerung jetzt wird nicht stark ausfallen, weil die RZB ja zu einem überwiegenden Teil aus der RBI besteht, die übrigen Beteiligungen haben lediglich einen Wert von 1,5 Mrd.

Positiv ist diese Fusion mMn jedenfalls nicht - warum will ich als RBI-Aktionär diese zusätzlichen Beteiligungen, wenn dadurch die Gefahr einer KE, die gebannt erschien, jetzt wieder steigt.

Die RZB hat übrigens eine CET1-Ratio von 10,3%, die RBI von 11,5% - bis Ende 2019 braucht man 12,0%. Zumindest für die RZB wäre das schwer erreichbar, vor allem, da man nicht an der Börse notiert ist.

Conclusio: Aus Sicht der Raiffeisen-Granden ist diese Fusion eine kluge Entscheidung

voitsberger
2177 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-05-12 13:47:20



Das Bankgeschäft wird fusioniert, nicht die Joghurt Abteilung!

Anthean
11269 Postings
seit 2007-08-24
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI in Panamapapers Skandal2016-05-15 01:04:46


Ob die "inländischen Schwarzmaler" die Kurse zum Absturz gebracht haben, wage ich mal zu bezweifeln.


RSS Raiffeisen Bank International (mehr zu RSS)

Stories
Analysen
Postings
Matrix   
 
 
 
-0.12%
2260.9
(12:21)
0.13%
10286.3
(00:00)
 
Geschäftsbericht 2010

« »

Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings