www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 103
pxp
main
sub
Advertisement

Raiffeisen Bank International: 11.155 0.330 (3.05%) [L&S 11.11 / 11.26 , 05.02. 22:51]

Vergleichen Sie diesen Titel mit anderen Aktien   |  

Klicken Sie hier, um das Orderbuch einzublenden

News

Wolf Theiss berät Erste und... 06.02
Immofinanz liefert ein Wech... 06.02
News des Tages vom 5. Februar 05.02
Wiener Börse kaum verändert... 05.02
Jagd nach Cash: Dividendena... 05.02
Na dann, es geht bergan ... 04.02
weitere Stories

Analysen

HSBC senkt das Kursziel 03.02
Commerzbank bleibt bei Buy 03.02
Kepler Cheuvreux bleibt bei... 03.02
Exane BNP Paribas bleibt be... 03.02
Keefe, Bruyette & Woods ble... 02.02
JPMorgan bleibt bei Overweight 02.02
weitere Analysen

BElogs

Von missglückten Wetten (OM... 01.02
Immofinanz und Raiffeisen B... 25.01
Von Bären, Unglücksraben (F... 22.01
Leadership - und bewertet m... 18.01
Die Börse bleibt der ­einzi... 23.12
Theorie vs. Praxis 21.12
weitere Stories

[Adv] Besuchen Sie unsere Site

www.rbinternational.com

Sektoren-News by boerse-go.de

Deutsche Bank – Verkaufsdru... 25.07.
Deutsche Bank - Neues Verka... 25.06.
COMMERZBANK - Wann springt ... 03.04.
COMMERZBANK – Verkaufssigna... 06.03.
Commerzbank: Analysten senk... 23.02.
SMI: UBS dreht in Richtung ... 09.11.

Zertifikate/Derivate

Raiffeisen CENTROBANK AG (160)
Erste Group Bank (43)


News auf wirtschaftsblatt.at

Wir sind ganz und gar Regionalbanken
Erste profitiert von Bank Austria-Filialsc...
Wiener Garagenkönig Breitenender holt sich...
Österreichische Tankstellenfirma Amic kauf...
RBI muss für nachhaltigen Turnaround noch ...

Tickdaten

05.02. 17:33 11.16 156109
         17:29 11.22 55
         17:29 11.22 369
         17:29 11.22 205
         17:29 11.22 571
vor >>

Top 5 Tage

13.24% (12.02.15)
8.08% (27.08.15)
7.75% (30.03.15)
7.68% (05.10.15)
7.43% (30.09.15)

Flop 5 Tage

-7.08% (03.02.16)
-7.04% (29.06.15)
-6.81% (24.08.15)
-5.43% (09.12.15)
-4.60% (18.01.16)
Techn. Analyse von ein/aus tägl. neu!

Charttechnik

MA(8)   11.32
MA(15)   11.38
MA(30)   12.25
MA(100)   13.19
MA(200)   13.34
Aktueller Kurs: 11.155
Visualisierte Kursziele
Show mit Klick auf Bild
Pics

  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen

Performance (20 Tage)
12.22
-1.41% (11T00:)
12.57
-0.08% (13T00:)
12.26
-2.51% (14T00:)
11.85
-3.35% (15T00:)
11.30
-4.60% (18T00:)
11.01
-3.46% (20T00:)
11.50
-1.67% (25T00:)
11.54
-1.62% (27T00:)
11.21
-2.86% (28T00:)
11.31
-2.46% (01T00:)
11.03
-7.08% (03T00:)
10.82
-1.86% (04T00:)
12.58
2.90% (12T00:)
11.40
0.88% (19T00:)
11.49
4.41% (21T00:)
11.70
1.78% (22T00:)
11.73
2.04% (26T00:)
11.60
3.43% (29T00:)
11.87
4.90% (02T00:)
11.15
3.05% (05T00:)
Tendenz
> Ranking (194 votes)
Wie sehen Sie die Entwicklung dieses Unternehmens in den nächsten 5 Tagen? fallend steigend
 

Chart Raiffeisen Bank International

RBI 3.05 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 60630
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 11.155
Vortag 10.825
Veränd. 0.330 (3.05%)
Eröffnung 10.875
Hoch 11.360
Tief 10.840
Volumen 2020425
Chart
Linienchart
von:
bis: 2016-02-07
Veränd. -
Erster 10.88
Letzter 11.155
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio

Neuen Thread erstellen
 
JM-Abgezockter
Hoffentlich verlieren die Manager nicht ihre Boni2016-02-04 15:04:22
298 Postings

seit 2009-12-09

weiß nicht, wie "Verantwortung" in Österreich definiert ist.

big_mac
9500 Postings
seit 2008-08-03


Woher diese plötzliche Erkenntnis ?
Dass der Laden nix taugt ist seit Jahren klar.

DanielBK9
118 Postings
seit 2014-10-04


haha besser spät als nie oder nicht?

big_mac
9500 Postings
seit 2008-08-03


Boni sind hier das kleinste Problem.

 
Baumläufer
Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-01 19:29:14
663 Postings

seit 2010-12-03

Gewinn: 383 Mio.

- CET1 (fully loaded) 11,5%
- Nettodotierungen zu Kreditrisikovorsorgen 1.266 Mio
- Bilanzsumme 114 Mrd.

- Fehlbetrag 2014 seigt auf 617 Mio. (gemeldet waren damals ca. 490)

http://www.finanzen.at/nachrichte...

hobbyanalyse
3327 Postings
seit 2012-06-08
> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-01 20:23:52


So eine Überraschung: die österreichische Prüfstelle für Rechnungswesen beanstandet, dass die RBI 2014 etwas schludrig mit den Abschreibungen war. Das passt doch überhaupt nicht zur Konzernkultur...

Was fällt sonst noch auf?

-) Forderungen gegenüber Kunden per ultimo 2015 um 10 Prozent niedriger als 2014, Verbindlichkeiten gegenüber Kunden aber etwas höher. Das bedeutet auf gut Deutsch deutlich weniger vergebene Kredite, die Zinsen bringen und mehr Einlagen auf die man Zinsen bezahlt. Das verheißt natürlich nichts Gutes für die Entwicklung des Zinsergebnisses 2016.
-) Interessant ist auch, dass die non performing loan Ratio gestiegen ist, die Herren bei der RBI aber meinen, mit über einem Viertel weniger Risikovorsorgen auszukommen. Das vor dem Hintergrund des Rechtsrucks in Polen und dem weiteren Ölpreisverfall in den letzten Monaten, der die russische Wirtschaft noch weiter unter Druck bringt.
-) Dividende gibts wie erwartet keine.

Was bleibt ist die Unsicherheit in Polen und in Russland. Insbesondere in Polen hat der Vorstand in einem Interview ja unlängst wieder das unsägliche Wort "Wertminderungen" in den Mund genommen.

Aber ich bin mir sicher, es wird hier viele geben, die das Unternehmen jetzt (wieder einmal) positiver sehen, weil sie noch ein Jahr überlebt haben.

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-02 14:10:44


Keiner bestreitet das RBI in einem Umbau steckt.


hobbyanalyse
3327 Postings
seit 2012-06-08
>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-02 14:43:57


Ich habe mich heute eine Stunde lang von dem Conference Call informieren lassen.

Kurz zusammengefasst:
-) Das Ergebnis ist voll mit positiven Einmaleffekten (Ergebnisse aus Asset-Verkäufen, außerplanmäßige Forderungseinbringung).
-) Niemand will das Frankenkredit-Portfolio in Polen.
-) Die Reduktion der RWA wurde zum Teil durch Verbriefungen erreicht. Was die in Zukunft kosten werden, wollte der CFO nicht sagen.
-) Falls man gezwungen ist, Kreditportfolios in Asien und Amerika schneller abzuwickeln, könnte das zusätzliche Kosten verursachen.
-) etwaige weitere Risiken im Energiesektor kann man auch nicht quantifizieren, vor allem Kohle in Asien leide man aber sehr.
-) Was die guidance in Russland betrifft ist man deutlich optimistischer als die Russische Zentralbank.

Naja...

Anthean
11211 Postings
seit 2007-08-24
>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-02 16:39:02


Daweil hat sich der Franken eh so schön erholt. ;)

Banken werden in nächster Zeit wohl keine große Beliebtheit erfahren, bei all den Unwägbarkeiten und notwendigen Anpassungsprozessen (Massenentlassungen, Schließungen der meisten Filialen, Konkurrenz, Fusionen) ...

rolex
934 Postings
seit 2007-10-02
>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-02 16:41:39


danke Hobby, wie immer bringst du dasergebnis sachlich und verständlich auf den punkt

hobbyanalyse
3327 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-02 16:55:13


"danke Hobby, wie immer bringst du dasergebnis sachlich und verständlich auf den punkt"

Bitte gerne. Aber ich weise darauf hin, dass meine beiden größten long-Positionen nicht erst seit gestern Öl und IBM sind. Von daher würde ich an Deiner Stelle auf meine Expertise nicht so viel geben :-)

Anthean
11211 Postings
seit 2007-08-24
>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-02 17:07:57


Die Frage ist, wo Du beim Öl eingestiegen bist. ;)

Sollte sich der aktuelle Kurzfrist-Trend Richtung Marco Rubio durchsetzen, dann hast Du auch gute Chancen, daß der Ölpreis in 1 Jahr signifikant höher liegt als heute.

hobbyanalyse
3327 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-02 18:12:29


"Die Frage ist, wo Du beim Öl eingestiegen bist. ;) "

Es ist ja nicht direkt Öl, sondern damit zusammenhängende Unternehmen. Und die sind bis auf SBO alle knallrot. Darum ja auch die Formulierung "nicht erst seit gestern" :-)

kreni1
27 Postings
seit 2013-07-24
>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 10:13:49


hallo,wer kann mir weiterhelfen

habe bei flatex aktien börse wien gekauft,im depot stehen sie mal in berlin und dann xetra angezeigt.
danke im voraus

rolex
934 Postings
seit 2007-10-02
>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 11:27:53


bei flatex muss man aufpassen, welche börse man beim kauf eingibt
aber am besten du rufst beim kundendienst an, hältst depotnummer usw. bereit, die geben sehr freundlich und konkret auf deine aktien bezogen, auskunft.

voidfoo
325 Postings
seit 2011-06-24
>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 11:34:41


flatex zeigt im depot zufalls-mäßig zu den jeweiligen positionen irgendeinen handelsplatz an mit entsprechender bewertung an genau diesem zufällig gewählten handeslplatz...das ist sicherlich verwirrend, aber wird eben so dargestellt.
ist auch irgendwo auf der flatex-seite erwähnt.

voidfoo
325 Postings
seit 2011-06-24
>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 11:38:50


habs gefunden und zitiere aus den FAQs dort:

"Dass in Ihrem Depotbestand ein anderer Börsenplatz angezeigt wird als der, an dem Sie Ihren Kauf durchgeführt haben, ist verständlicherweise auf den ersten Blick verwirrend, hat aber einen ganz einfachen Hintergrund.

Die Übersicht in Ihrem Depotbestand dient als reine Informations- und Orientierungshilfe, welchen Stand Ihre Werte aktuell haben. Hierzu nimmt die Bank als Bewertungsgrundlage den letztgehandelten Kurs an einem deutschen Börsenplatz mit 15 minütiger Zeitverzögerung heran. Dieser kann natürlich von Ihrem tatsächlichen gehandelten Börsenplatz abweichen, hat aber wie gesagt nur informativen Charakter und hat natürlich nichts damit zu tun, wo Sie das Papier tatsächlich gehandelt haben. Wenn Sie dies kontrollieren möchten, können Sie sich einfach die Orderdetails in Ihrem Orderbuch aufrufen. Der Handel Ihres Wertpapieres ist sowieso an allen für diesen Wert angezeigten Börsenplätzen möglich. "

kreni1
27 Postings
seit 2013-07-24
>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 11:44:11


danke an alle für die informationen, also für mich war brokerjet um klassen besser

Anthean
11211 Postings
seit 2007-08-24
>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 17:06:53


Das ist nicht grade ein Lob für Flatex ;)

Anthean
11211 Postings
seit 2007-08-24
>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 17:08:06


Das ging ja schneller als erwartet, schon sind wir wieder bei der 11.

traubensaft
139 Postings
seit 2012-11-26
>>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 17:52:08


ich habe eine frage....gestern hat die rbi zahlen vorgelegt.....sie wurden in der früh gut aufgenommen......bis zum abend verlor sie rund die hälfte aber noch ein schönes plus für den schlechten börsentag......heute verliert sie 7%.......jetzt meine frage waren das gestern zahlen für einen tag......so wie eine eintagsfliege......da kann man nur den kopf schütteln.......7% .......schlimmer geht's nimmer.....

big_mac
9500 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 17:56:50


zuerst waren die Zahlen einmal schön.
Dann hat man sie genauer gelesen.

Allein schon dass da noch Verluste nach 2014 rückgebucht wurden ist ein Skandal für sich, der nach Untersuchung schreit. Wie richtig sind die Zahlen diesmal ?? Denn die aus 2014 waren es offensichtlich nicht!

RBI ist am Weg in die tiefe Einstelligkeit.

traubensaft
139 Postings
seit 2012-11-26
>>>>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 18:17:10


bic mac.....ich denke da können ja gestern nicht nur, sagen wir mal nur dumme gekauft haben den ganzen tag lang.....aber möglich ist es schon.....geht's rauf laufen die dummen nach......na ja, die kapazunder kaufen dann ab......

tarantino
116 Postings
seit 2008-09-22
>>>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 18:12:06


im psychologen-sprech: paradoxe intervention. wenn man sich das volumen ansieht ein klarer überfall auf die möglicherweise aufgrund der news etwas raufgezogenen stop-loss-limits. ich denke überhaupt, dass da momentan eine ganz große abzocke der schwachnervigen weltweit läuft. *verschwörungsteoretiker-modus aus*

hobbyanalyse
3327 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 18:18:38


"Allein schon dass da noch Verluste nach 2014 rückgebucht wurden ist ein Skandal für sich, der nach Untersuchung schreit."

Das besondere Schmankerl in dem Zusammenhang war ja die Erklärung, man hätte diese Buchungen um die es da geht, eh in der Guidance für 2015 vorgesehen gehabt. Ich dachte immer dass man dann sofort abwerten muss, wenn es konkrete Anhaltspunkte dafür gibt.

hobbyanalyse
3327 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 18:19:55


Untersucht ist es ja schon worden, die Rückbuchung hat ja wegen einer Prüfung durch die Rechnungslegungs-Kontrollstelle stattgefunden. Von selbst hättens das eh nicht getan.

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 19:11:33


wie ich schon lange schrieb, die Typen und dieser Opi, verschweigen die wahren Risikovolumina und reden die großen Risiken klein. Die Bilanz obendrein nicht korrekt gemacht. Da hat der Wirtschaftsprüfer wohl nicht so genau geschaut, ja bei einer Bank kann das von Vorteil sein. Dass dieser Opi nicht gefeuert wird , hat wohl mit der Spezelwirtschaft zu tun.
wenn innerhalb von 2 Jahren 2 Mrd Euro der ausstehenden Kredite abgeschrieben werden müssen , bei unzähligen Kunden in Rußland auch der Zins gesenkt werden muß , weil sonst die Kunden das Handtuch werfen müssen, ja dann ist guter Rat teuer.
Dann müssen die Freunde bei der ÖVP wohl den Staatshahn aufdrehen.
Der Ölpreis wird entweder tiefer gehen oder bis auf max. 40 Dollar steigen, alles zu wenig für die Russen. Aber mehr sehe ich nicht, seit mehr als 1 Jahr pumpen fast alle am Maximum , nach dem Motto , man müsse nur durchhalten, bis die anderen aufgeben.
Bei allen privaten Ölförderern haben nun die Banken das Sagen und bei den staatlichen am Golf der Finanzminister des Landes, und die wollen die Kohle sehen , was ohne diesem Pumpen unmöglich ist.
Finanzierende Banken und alle Art von Schuldpapieren der Ölfirmen sind sehr heiß.
Wenn eine große Bank dabei ins taumeln kommt , dann kommt der Interbankenmarkt zum erliegen so wie nach Lehmann. Das Vertrauen ist dann schnell wieder am Boden.
Kann man nur hoffen dass die FED , die EZB und andere baldigst den Geldhahn weit aufdrehen . Das gilt auch für die Chinesen.



big_mac
9500 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 19:32:50


Als große Bank am Wackeln hätten wir gerade die Deutsche Bank.

Und natürlich ist zu hoffen, dass die Notenbanken nicht die Schleusen öffnen, sondern dass eine Marktbereinigung stattfindet.

Anthean
11211 Postings
seit 2007-08-24
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 19:51:59


DB halbiert in einem halben Jahr - und das als Flaggschiff der deutschen Finanzwirtschaft. Bin gespannt, wann die ihren bailout brauchen ;)
Denn daß D die DB fallen läßt, ist nicht vorstellbar. Da wird zuerst der Staat bankrott gehen.

tarantino
116 Postings
seit 2008-09-22
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 21:18:58


invest19,
klären sie uns doch mal auf warum sie so viel tagesfreizeit haben und hier so "fundiert" schlechte stimmung verbreiten?

Anthean
11211 Postings
seit 2007-08-24
>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 19:29:40


Mich wundert bei all den Gschichteln der letzten Jahre eigentlich nur mehr, daß jemand den RBI-Verantwortlichen überhaupt noch was glaubt ;)

big_mac
9500 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 21:13:30


Der Mehrheitsaktionär glaubt, weil er glauben muss. System Österreich, wir lügen solange wir nur irgendwie können. Die HAA war ja auch "not distressed" - bis sie verstaatlicht werden musste, um Raiffeisen den Verlust von 2 mrd zu ersparen - sagen böse Zungen.

Wie deutsch ist eigentlich die Deutsche bank noch ? Das normale Kundengeschäft wird nicht mehr so groß sein. Warum also nicht zypriotisch sanieren ?

Die DBK ist wahrscheinlich nicht einmal die Wackeligste. HSBC bekommt sicher Probleme mit Asien, die Santander hat ein riesiges Problem in Südamerika, und die Italiener krachen alle wie frische Semmeln.
Die Niedrigstzinsen sind böse für die Banken, und Negativzinsen für Einlagen bei der Zentralbank glatter Mord.

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-03 23:15:25


Es könnte auch morgen die Welt untergehen

big_mac
9500 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-04 08:30:07


Die Welt geht nicht unter wenn die RBI den Löffel abgibt.

hobbyanalyse
3327 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-04 08:36:17


Und die RBI wird auch nicht den Löffel abgeben. Aber das muss nicht heißen dass die Aktie nicht noch ordentlich verlieren kann.

traubensaft
139 Postings
seit 2012-11-26
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-04 10:55:06


die welt geht nicht unter wenn die rbi den löffel abgibt......hmmmmm die welt nicht richtig.....aber der atx würde wie eine atombombe reagieren......da bleibt kein auge trocken.....ob das unser finanzplatz aushält ??????.........der schaden wäre enorm so denke ich mal.......

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-04 11:26:15


Wir sind Meilenweit vom Löffel abgeben entfernt.

Die Situation ist Angespannt wegen Umbau & co.

Aber nehmen wir mal Polen, Bamk wird verkauft - Frankenkredit umtausch wird aus jetziger sich nicht so kommen wie im Wahlkampf verlautbart.

Das Tod gerade ist doch plötzing aus meiner Sicht.

Wenn be Guten Zeiten auch soviel geschrieben würden.

Es halt doch was die Psychologie besagt - Angst Scjtecken Furcht den Menschen leitet. neh

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-04 13:11:17


bic mac,
ich gebe dir teilweise Recht, aber diese Großbanken werden eben zur Not irgendwie gerettet und auch wenn da Unkenrufe gegen die Nullzinspolitik und negative Einlagenzinsen kommen, das wird wohl noch das beste sein.
Problem ist nur , dass überall die Schuldenstände sehr hoch sind , in Westeuropa wieder viel Geld und Kredit in Immoblasen gepumpt wurde, als vermeintlich sichere Anlage.
Das sich gegenseitig anlügen und negieren der Realitiät ist besonders in Ö weit verbreitet.
So eine Chefetage wie bei den Raiffeisenbankern , wäre in anderen Kulturen schon längst ausgetauscht. Hier wirkt noch die Eigenbrödelei von 50 Jahren "Neutralität , mit 50% Sozialismus nach.
Wenn sich in Wien Politiker mit Matura , hinstellen und verkünden , dass mit den öffentlichen Krediten in CHF bisher noch kein Schaden entstanden sei, so ist das eine glatte Lüge . Keine Ösi-Journalie hat dies klargestellt.

Nein, die ganze Schuldenorgie in der Welt wird in erster Linie nur mit einer langen Nullinspolitik behoben werden.
Die Banken verhandeln doch schon längst mit ihren Kreditnehmern , die in Schwierigkeiten geraten über Umschuldungen , bei denen der Schuldner wesentlich geringere Zinsen in Zukunft zahlen muß.
In Rusland ist die RBI auch dazu genötigt, aber trotzdem wird der eine oder andere gewerbliche Kreditnehmer über die Wupper gehen.
Das dies die Banken machen können , muß die Notenbank diese Politik lange fahren.
Das Schlimmste was passieren könnte, sind solche Bankrotte wie Lehmann ( Marktbereinigung ) . Das wird wohl mit allen Mitteln verhindert werden.
Die Banken sind doch mit ihren Geschäften so eng verflochten dass würde viele andere in Bedrängnis ziehen.
Schon vor 30 Jahren habe ich in D gesehen und festgestellt , dass die Raiffeisenbanken dort überhaupt nicht konkurrenzfähig sind, sie konnten nur mit dummen Bürgern Geschäfte machen. In den Städten hatten sie es damals schon schwer, nur auf dem Land . Diese Verquickung mit der Kommunalpolitik war dort gang und gäbe.
Bei der DB , da mußte alles auf den Tisch gelegt werden und die Konsequenz war der schnelle Austausch des Vorstandes.
Um Glaubwürdigkeit zu retten wird dies gemacht.

big_mac
9500 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Ergebnis 2015 (vorläufig)2016-02-04 18:18:03


Nun, "Rettung" ist eine Frage der Definition.
Nach einer möglichen Definition wurden z.B. die zypriotischen Banken gerettet, denn es gibt sie noch immer.
Nach jeder realistischen Definition wurden sie nicht gerettet, denn noch nicht einmal nicht-nachrangige Gläubiger haben ihr Geld gesehen - und das nennt sich ausserhalb des EU-doublethink-Bereichs Insolvenz oder Pleite.

 
LASKler
Raiffeisenbank International AG2015-11-16 16:29:58
8105 Postings

seit 2012-02-28

Laut ORF könnte in den Nächsten Monaten zur Fusion von RBI - RZB & RLB Wien / NÖ kommen.

EsMein

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
> RBI2015-11-16 17:38:47



Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>> RBI2015-11-16 18:10:42


habe das auch gerade gelesen.

Auffällig am Schottenring waren heute große Umsätze bei der Uniqa, rund 440.000 Stück. Aber ohne nennenswerte Kursausschäge oder Veränderung.
Kann sein, dass die RZB in dem ganzen zusammenhang Papiere an die Niederösterreicher abgibt , soetwas wird oft durch die Börse gemacht , damit fürs FA saubere Kurse dargestellt werden.
aBer kann auch alles anders sein.
Ist nur seltsam.

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>> RBI2015-11-16 18:57:07


Naja, würde die UNIQA über die Börse "verschoben", würden Melde Schwelln ausgelöst

UNIQA erwirtschaftet bei jeder Versicherung Rendite.

Nur mal nebenbei habe ich Sie auf das Problem der Lebensversicherung hingewiesen - UNIQA hat als erster Reagiert.

Sie können gerne von einer Übernahme träumen - ich halte das ausgeschlossen. Raiffeisenbank wird mind. 30% behalten.

Denk das ein größerer Streubesitz die Aktie Atraktiver macht - darum musd kein Einbruch bei Ankündigung kommen.

Am schlimmsten wäre eine Lösung wie bei der STRABAG Haselsteiner - Raiffeisenbank - Russe in Syndikat und kleinster Streubesitz

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>> RBI2015-11-17 11:31:43


Wenn RZB die 31% behält , wo sollen da denn zusätzliche Aktien zur Erhöhung des Streubesitzes kommen ???

Natürlich kann man für gutes Geld nur einigermaßen profitalble Firmen verkaufen.
Die Profitabilität ist im allgemeinen bei österreichischen Firmen ziemlich gering.
Das hat mehrere Ursachen.
Da macht die Uniqa keine Ausnahme.
Das sind Fakten und da hilft auch kein nationaler Patriotismus hinweg.

Heute kam aus der Vorstandsetage der RBI folgendes:

" Die Raiffeisen Bank International (RBI) weist Marktgerüchte über einen möglichen Verkauf ihrer Tochterbank in Russland zurück. "Wir haben keine Intention, die Raiffeisenbank Russland zu verkaufen", teilte die Bank laut Reuters mit. Die russische Beteiligung leiste einen wichtigen Beitrag für die Ergebnisse des Konzerns, hieß es weiter.


Die Nachrichtenagentur "Bloomberg" hatte zuvor berichtet, dass das Geldhaus einem Insider zufolge den Verkauf seiner Polen-Tochter abblasen und sich statt dessen von der Russland-Beteiligung trennen könnte. Konzernchef Karl Sevelda kündigte hingegen zuletzt an, die Polbank ohne dem Schweizer-Franken-Kredit-Portfolio verkaufen zu wollen."

apa

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>> RBI2015-11-17 16:12:29


Man wird die Polbank verkaufen ohne dem CHF-Kreditportfolio oder übernimmt sämtliche Kreditwertberichtigungen aus dem kommenden Konvertierungsgesetz im Verkaufsvertrag.
Dann erzielt man für die Polbank vielleicht 300 Mio E, hat aber ein Soll von mind. 1 Mrd in 2016 zu verbuchen.
Buchwert der Polbank jetzt 1 Euro , Verkaufsgewinn dann 300 Mio .
Bleibt bei diese ungefähren Beispiel eine Wertberichtigung von gut 700 Mio E. in 2016.
Das reißt dann sofort bei Bilanzierung ein Loch in die Eigenkapitaldecke.
Wenn dieses unter dem 2016 -er Limit , muß das sofort gestopft werden.
Kluge Banker rechnen das Szenario schon vorab aus und die Chefetage leitet sofort entsprechende Gegenmaßnahmen ein.
Da kommt es darauf an, zu welchem Wert die 31% an der Uniqa bei der RZB in der Bilanz stehen.

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>> RBI2015-11-18 14:18:12


Solange die Aktie so steigt ist es mir egal.

Fusion mit der RZB ist sicherlich positiv zu werten

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>> RBI2015-11-18 17:53:07


ja das ist immer besser wenn durch Fusion der beiden auch Personal und Kosten eingespart werden.
Deswegen steigen auch die Nachrangpapiere.

Ich denk, bis Ende April ist der ganze Umbau erledigt.

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>> RBI2015-11-18 18:09:27


RZB hat intressante Beteiligunge
NÖM und STRABAG



Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>> RBI2015-11-18 21:05:52


Diese werden ja im bestehenden Eigenkapital der RZB schon dazu gerechnet, mit ihrem ehemaligen Kaufpreis.
Wenn der jetztige Wert deutlich niedriger ist dann mußten sie schon auf nah dem Zeitwert diesen Buchwert abschreiben, wenn der Zeitwert höher dann hätten sie da stille Reserve beim Eigenkapital.
Also das weis man nicht. Da müßte man schon die Einzelaufstellung in der Billanz sehen usw.
Wie hoch ist den der Anteil an Strabag und der NÖM ?
bei dieser NÖM ist wohl der Wert nicht bedeutend, auch laufen die Geschäfte momentan schlecht, hatte das mal gelesen.
Die wertmäßig größte Beteiligung sind die rund 31 % an Uniqa, derzeit rund 800 Mio E Marktwert.

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>> RBI2015-11-18 21:12:27


Das muß man dann eben alles im Zusammenhang mit dem kommenden Abschreibungsbedarf bei den Polen-CHF -Krediten zu sehen. In Russland kann noch kommen , der Rubelabsturz und Ölpreisverfall war erst vor rund 1 Jahr.
Also meine ganze Prophezeihung geht langsam auf, so wie man lesen und rechnen kann.
Das sehen viele Analysten auch so und dementsprechend sehen, für die nächsten 12 Monate, deren Kursziele auch aus. Die Mehrheit sieht diese unter 15 E.

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>> RBI2015-11-18 22:48:06


Eine Fusion würde die Raiffeisenbank stärken, so ich denke.

Russland hat sich stabilisiert, in freien Fall konnte Raika gewinn erwirtschaften, jetzt erst techt.
Wenn Sanktionen fall erst recht UND sie werden Fallen.
Da jetzt schon in Allianz gegen IS Stellungen gekämpft wird.

Polen wie Kroatien wird noch nachverhandelt denke da an Lösungen die sich sn ungarn orientieren.

Also ich seh nicht so schwarz

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>> RBI2015-11-19 09:18:26


Die Situation in Russland hast du nicht richtig verstanden. Die Schwierigkeiten bei einer Firma entstehen immer erst mehrere Monate nach Beginn einer Wirtschaftskrise.

Ob der poln. Populist Schweinebacke mit den Banken noch groß verhandelt , glaub ich nicht. Das ist ein Bauer.
In Kraotien ist die Sache schon gegessen .


Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>> RBI2015-11-19 09:25:29


Bei der Fusion RZB und RBI wäre es für die neue Bank von Vorteil , wenn der dabei angesetzte Wert der RZB möglichst hoch ist.
Da wäre es sinnvoll die 31% Uniqaaktien schon vorher zu verkaufen , zu ca. Buchwert mindestens, also 10 E.
Ohne vorherigen Verkauf würde bei der RZB -Bewertung nur der durchschnittliche Marktwert der letzten 30 Tage anzusetzen.
Dabei wäre der Anteil der bisherigen freien RBI-Aktionäre an der neuen Bank größer.
Diese Konstellation wird von den RZB -Anteileignern und neuen Mehrheitseigentümern der neuen Bank ungern gesehen.
Schlußfolgerung : Der Verkauf / Übernahme der Uniqa müßte noch vor der Fusion RZB/RBI kommen.

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-19 22:42:17


Ich verstehe ihr geschriebenes - für mich ist das aber völlige Spekulationen.

Warum sollte sie die UNIQA ganz abgeben? was hätten Sie davon? UNIQA und Raika haben eine win win Situation - wird doch UNIQA produkte über das Raika Finalnetzt verkauft.

Agrana - STRABAG - NÖM müssten sie dann auch abgeben?

Richtig abgehen wird es wenn Sanktionen nächste Jahr fallen.
Ist man in Syrien "Krieg" Partner

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-20 09:21:25


Warum, weil sie es werden müssen.

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-20 09:25:07


Auch mi Verkauf der Uniqa , kann der Vertrieb durch die Raiffeisenbanken weiter gehen.
Das kann in dem Übernahmevertrag so vereinbart werden, so haben die Dorfbanken dann weiter ihre Provisionen.
In D vertreiben viele Dorfbanken auch seit Jahrzehnten Vers. der Allianz , die haben keine einzige Aktie der Allianz.

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-20 09:33:17


natürlich sind diese Sanktionen beidseitig ein große Fehler, aber angefangen haben die Sozialromantiker der EU .
Ukraine gehört zu Rußland seit mehr als 1000 Jahren.
Die Vorstellung 50 Mio Ukrainer mit EU-Geld durchzufüttern ist ein totaler Unfug.
Der jetztige Präsident der Ukraine ist einer der großen Skavenhalter und schonunglosen Ausbeuter dieses Landes.
In seiner Firma ( Schokolade) arbeiten Frauen an modernen Maschinen für 100 E / Monat, die Schokolade verkauft er aber im GUS auf Weltmarkt-Preislevel.
Wenn die Sozialromantiker der EU nicht mit Putin reden wollen , dann wieso mit diesem Verbrecher.

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-20 09:38:32


Agrana - STRABAG - NÖM
Was verkauft werden muß , entscheidet die EZB und die Marktgesetze .
Ich weiß, in Ö wollen alle auf ihren schönen , dick bezahlten Stühlen sitzen,
abgedankte ÖVP-Politiker wollen noch einen netten Posten in der Wirtschaft.

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-20 11:14:15


Können Sie irgendeine Aussage untermauern?


Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-20 13:17:15


Es gibt Leute , welche sich nur an den Auslassungen der Vorstandsetagen orientieren, sie glauben auch noch all das.
Im Gegensatz gibt es Typen , welche sich informieren aus allen Medien umfassend, sie rechnen selbständig Zahlen nach , zum Beispiel wie hoch der Abschreibungsbedarf bei dem kommenden Gesetz für Zwangskonvertierung in Polen , für die Polbank ist, sie wissen auf Grund veröffentlichter Zahlen wie hoch das Hartwährungskreditportfolio in Russland ist.
Sie wissen aus der Historie , welche Auswirkungen derartige rasante Abwertung einer Landeswährung auf dieHartwährungs- Schuldner hat , wenn gleichzeitig der Hauptwirtschaftszweig einer Volkswirtschaft unter einer Halbierung der Rohstoffpreise eintritt.
Man muß wissen , dass die Hauptgläubiger des österreichischen Staates , der dortigen Banken und Unternehmen direkt bzw indirekt nicht in Österreich sitzen , sondern im Ausland.
Kann man alles nachlesen.
Wer erst wartet, was da ein Opa in Wien verkündet , der sollte lieber kein Aktionär/ Börsenspekulant sein.
Der wesentliche Geschäftszweck der RZB ist Beteiligungen zu besitzen und deren Dividende zu kassieren. Die EZB möchte aber derartige Banken nicht sehen.
Mit Fusion zumindest RZB und RBI kann man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, die Sovenz der jetztigen RBI wird verbessert und die RZB ist dann nicht mehr so eine ungeliebte Bank bei der EZB.
Der Verkauf der Uniqa Aktien wäre eine Notwendigkeit , um die abschmelzende Eigenkapitaldecke durch Polen, aufgefangen wird.

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-20 13:44:23


Also reine Spekulation ...

Ich glaube das der EZB völlig egal ist welche & wieviele Beteiligung eine Bank hat.
Werden diese ja nicht mehr zum harten EK gezählt.

Bezüglich Russland - für mich sieht man das Licht am Ende des Tunnels (ausserdem hat dort die RBI schon einige Rubel Entwertungen überstanden.

Polen Bank ist wirtschaftlich

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-20 17:59:39


nein , konnte man erst am Montag , selbst in der Ösipresse, lesen. Reine Beteiligungsbanken will die Bankenaufsicht der EZB nicht.
Sie fordet diese Banken auf , sich neu aufzstellen.

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-20 18:02:59


Man kann nichts isoliert sehen , Polen hat für die RBI in Summe , wenn die Zwangskonvertierung in 2016 abgeschlossen ist, für die gesamte Zeit der Ösis in Polen , inklusive dem horenten Kaufpreis für die Polbank , ein dickes Minus-Abenteuer gewesen.

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-21 17:56:50


Übrigens das gesamte Ungarn-Abenteuer war bis jetzt auch ein Minusgeschäft,denn die anfänglichen ausgewiesenen Gewinne wurden durch die Zwangskonvertierung und krisenbedingten Kreditabschreibungen mehr als aufgefressen.
Ukraine: da wird die Gesamtrechnung für die Raiffeisentypen auch Rot ausschauen.

Österreicher sind bekannt, dass sie sich selbst belügen , anstatt klar die begangenen Fehler zu benennen und umgehend Köpfe rollen.
Am Schottenring werden die Umsätze doppelt gezählt, damit man sich größer darstellt , als man wirklich ist. Da kann man nur lachen.
Generali wird im ORF als ein "eigentlich österreichisches Unternehmen" gesehen weil die Zentrale in Triest ist.

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-23 15:33:47


Stimmt genau Österreichs Banken sollten sich an den Deutschen Banken Orientieren (DB -7Millarden, Commerzbank 6jahre in den roten Zahlen)

Ungarn wurde Geopolitisch Unrentabel Orbanregierung - soll aber ab nächsten Jahr zumindest eine schwarze Null schreiben

- Ukraine wird gesamt gesehen eine schwarze null stehen. Zukunft sollte aber wieder besser werden - EU oder Russland werden es wieder aufbauen ...

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-23 18:09:12


natürlich haben einige Deutsche Banken auch große Fehler begangen, die Fehler waren teilweise auch sehr auf Dummheit basierend.
Da mußte man schon lachen oder weinen , dass eine IKB am Tag , Stunden nach Verkündung der Zahlungsunfähigeit von Lehmann, 300 Mio an diese überwies.
Bei der Commerzbank war ausschlaggebend , der kurz vor Lehmann gestemmte Kauf der Dresdner Bank. Das brach dann den Gelben das Genick und der Staat griff helfend ein.

Der Unterschied damals zwischen dem Verhalten des Staates zu den Banken in D zu Ö war, das Ö eine Sondersteuer für gebeutelten Banken beschloß und D nicht.
Das war eine richtige Entscheidung in D. , denn nur wenn es den Banken gut geht , dann geht es der Wirtschaft auch gut.
Die osterreichischen Politiker wissen das bis heute nicht, genau so wenig wie die Deppen in Polen, Ungarn , Kroatien und andere.

DanielBK9
118 Postings
seit 2014-10-04
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-24 15:22:50


da sagst du was, klar das Finanzsystem muss irgendwie stimmen damit die Wirtschaft läuft...

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-23 18:32:23


Übirgens: ich habe Ende letzter Woche mein Engagement bei der RBI auf Null gefahren. Meine Nachranganleihen , in der Not letzten Februar aufgelesen, habe ich gut in Stuttgart verkauft.
Brauche in den nächsten Monaten größere Summe .
Man weiß ja nie , könnte bei der nächsten Araberattake zu kleinerer Börsenpanik kommen.
An der Börse muß man wie ein gütiger Christ handeln: Wenn alle verkaufen wollen , dann kauft man und befreit die Angsthasen von ihren Papieren und wenn diese Meute gern kaufen will , dann erfüllt man den Wunsch und verkauft.

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-24 12:53:44


Heute Gewinnmitnahmen

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-24 15:45:29


naja, bei der uniqa schauen die heutigen Umsätze aber nicht nach Gewinnmitnahmen aus.
bis 16 Uhr rund 1 Mio Stück umgesetzt.
Wer git da ab ? RZB ?
Streubesitz wird jetzt erhöht ???

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-25 08:36:04


Gewinn Mitnahme
&
Konflikt Türkei - Russland? (Jet Abschuss)

Verunsicherung tut nicht gut - Vorallem nach diesen Anstieg.

Auch macht die NATO Mitgliedschaft der Türkei die sache prisanter.

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-25 08:51:23


nein, die Vorfälle in Syrien sind das nicht gewesen, eher die Entäuschung bei der VIG, nun kann Brandstätter am Freitag auch nette Minuszahlen präsentieren, die einen Tick besser sind als die der VIG.

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-25 09:04:33


Das trifft bei der UNIQA zu aber nicht bei der RBI

Nehmen Sie sich bitte mal die Zeit und legen Sie UQA und RBI Chart übereinander

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-25 14:49:08


ja, eigentlich hätte mein letzter Erguß hier zum Faden Uniqa gehört . Hatte wohl nicht so aufgepaßt. Natürlich kann man Parallelen im Chart sehen, aber auch zu anderen Aktien. Wenn ein Index hoch und runter geht, wie bei dem DAX , DOW, oder CAC usw.

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-25 17:43:39


Genialer Schachzug, da verkauft man scheinbar Wertlose Anteile (zumindest wurde es hier immer angedeutet)


Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-25 20:11:54


meinst du mich ?
ich habe von der RBI nur nominal 100k von einer Nachranganleihe seit Februar besessen, diese habe ich letzte Woche mit gutem Gewinn +Stückzinsen verkauft.
Ich brauche nun bald eine Größere Summe und da muß man entscheiden was für ein Papier verkauft man. Da die RBI Nachranganleihen in den letzten Wochen stark gestiegen sind habe ich mich zum Sell entschlossen.
So eine Anleihe ist ein ziemlich sicheres Investment , kann man auch bis zur Fälligkeit halten.


Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-25 20:19:31


Wertlos ist die RBI bis jetzt nicht.
Aber der Kurs 15 E ist schon ambitioniert, wenn man 2016 im Blick hat und die jetzt schon dünne Eigenkapitaldecke.

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-25 20:31:50


Hier würde mehrmals erwähnt das die Ukraine Tochter RBA auf 1€ Abgeschrieben und als Wertlos betrachtet

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-25 22:50:00


in Ukraine und Polen trifft die gegenwärtige Lage auf 0 bzw sogar einen Minusbetrag zu.
Leider.

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-11-26 08:49:25


Jetzt bekommt man für 30% 1x0 Millionen
Also gutes Geschäft

Aber man darf sich nicht s vormachen Geld kommt von der EU EZB

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-12-08 06:53:55


Rätzelhaft für mich die Bewertung von Jp.M. , RBI mit ambitionierten Kursziel 21 E, und Uniqa mit 8,40 .
Die Typen haben wohl vergessen die kommende Zwangskonvertierung in Polen und das Risiko in Rußland. Zumal das Eigenkapital recht dünn ist und in den nächsten Jahren auf 13 % lt. EZB , erhöht werden muß.

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-12-22 21:09:02


Am Schottenring laufen viele ahnungslose Anleger herum , welche dieses Papier zu diesen Kursen derzeit kaufen. Sie wissen nichts von der baldigen großen Abschreibung bei dem poln. CHF-Kreditportfolio und das der Rubelverfall und Dauerkrise in Rußland auch die vormals solidesten russischen Kreditnehmer in Schieflage treibt.
Es ist kein Ende der niedrigen Rohstoffpreise abzusehen.
Die Vertreter der Journalie sind ebenfalls ahnungslos , haben wohl sehr lückenhaftes betriebswirtschaftlich und volkswirtschaftliches Wissen.

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-12-23 09:15:12


JP M. - Ahnungslosigkeit vorwerfen
RBI Vorstand - Inkompetenz vorwerfen
Raika - als Mafia hinstellen
Investoren - als Dumm darstellen

Natürlich jeden seine Meinung.

RBI ist sicherlich ein Risiko Investment - keine Frage

ABER seit Monaten predigen sie denn Untergang - Warum shorten sie dann nicht?

Bezüglich Verschmelzung - ist für mich die Wahrscheinlichste Szenario zusammen schluss RZB & RBI mit KE - wo die 8 RLB Anteile abgeben.
Damit wäre eine starke RZB Holding mit genug EK gegeben, mit Intressanten Beteiligungen (RBI, UNIQA, STRABAG, NÖM uvm.)
Verhältnis 60% RLB 40% Streubesitz
ACHTUNG REINE SPEKULATION


traubensaft
139 Postings
seit 2012-11-26
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-12-29 17:41:49


hat es einen anschlag auf eine der bankenn der rbi gegeben...??????

weiss wer was....???????

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-12-29 18:09:51


Rubel und Öl verfall denke ich

traubensaft
139 Postings
seit 2012-11-26
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-12-29 18:21:41


ich denke da haben einige verkauft zum jahresende.....manches wird gekauft manches verkauft zum abschluss eines jahres......öl wäre ja heute gestiegen.......na ja hoffen wir dass es besser wird.......15 euro sollten drinnen sein.....

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-12-29 22:45:22


Kann beides stimmen


Potenzial ist gegeben - birgt auch Risiken

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-12-30 07:29:07


Potenzial ???
Wenn in Polen rund 1 Mrd Euro Kreditabschreibung/ Verluste drohen und

in Rußland durch die verschärfende Krise ebenfalls rund 1 Mrd .

Bei Verkauf der Polbank inkl. den Fremdwährungskreditportfolio müßte die RBI-Zentrale noch mindestens 500 Mio Euro dem Käufer dazu geben, statt einen Verkaufspreis zu erhalten !!!!!!!!!!!!!! Das ist die Wahrheit.

Über die Wahrheit , die der Vorstand der RBI und RZB genau Bescheid weiß, wird zur Öffentlichkeit geschwiegen.

Ich sehe durch diese kommenden Belastungen kein gutes Jahr für die RBI.

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-12-30 07:43:15


Ganz neue Meldung , aus dem Netz kopiert:

"Die Regierung will das hohe Tempo in der Gesetzgebung beibehalten

Zuvor hatte das Parlament gestern den Haushalt für das kommende Jahr geändert - und dabei eine Bankensteuer eingeführt. 0,44 Prozent ihrer Bilanzsumme müssen Banken künftig jährlich abführen - die derzeit höchste Bankensteuer in Europa. Sie solle helfen, unter anderem eine Erhöhung des Kindergelds zu finanzieren, erklärte Ministerpräsidentin Beata Szydlo.

"Wir haben ein Programm, das polnische Familien unterstützt, und wir werden es konsequent umsetzen. Wir unterstützen lieber polnische Familien als ausländische Konzerne. Wir werden unsere Einnahmen erhöhen, indem wir die Steuern eintreiben, die dem polnischen Staat zustehen."

Vertreter der Opposition warnten: Die neue Steuer treffe die polnische Wirtschaft, weil die Banken nun die Kreditzinsen erhöhen würden. "


hobbyanalyse
3327 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-12-30 08:41:29


Quelle?

Baumläufer
663 Postings
seit 2010-12-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-12-30 09:11:04



Baumläufer
663 Postings
seit 2010-12-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-12-30 09:20:48


die RBI hat wirklich ein ausgezeichnetes Händchen, um einen optimalen Zeitpunkt für Assetsverkäufe zu wählen ;-)

- Bank Aval --> Maidanputsch
- R. Polbank --> ..... PiS-Krieg gegen ausländische Konzerne

Baumläufer
663 Postings
seit 2010-12-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-12-30 09:44:01


Alle anderen polnischen Banken, die an der Börse notieren, lagen gestern im Plus. Heute ebenfalls.

http://www.finanzen.at/index/WIG

der gestrige Kursverfall dürfte tatsächlich damit zu tun haben, dass der Weg zu einem "positiven" Polbankverkauf wieder etwas steiniger wurde. Wer kauft schon als ausländischer Investor in einem Land eine Bank, in dem Bank- u. Ausländerbashing ganz oben auf der TO-DO-Liste der Regierung steht?

Mich würde es nicht wundern, wenn noch im ersten HJ 2016 der Polbankverkauf abgeblasen wird. Und dann anschließend im Gegenzug beim Börsengang der Streubesitzanteil deutlich auf über 35 Prozent erhöht wird.


Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-12-30 09:45:09


Diese Bankensteuer ( man erinnere sich an die "intelligente " Ösi-Regierung und ihre Bankensteuer ) macht nun jede Art von Kredit und auch die bestehenden Kredite , sofern ihr Zins variabel ist , um mindestens diese 0,44 % teurer.
Wenn trifft das nun : Den polnischen Konsumenten, den kleinen und mittelständigen polnischen Unternehmer und die öffentlichen Kreditnehmer ( Staat, Kommunen, Gebietskörperschaften .
Wen trifft es nicht: Die in Polen investierenden ausländischen Mittelständler und Großunternehmen, denn diese bekommen ihr Fremdkapital nicht von in Polen ansässigen Banken , sondern von Banken aus dem Ausland , die diese Sondersteuer in ihrem Staat nicht aufgebrummt bekamen.

Ich sage auch immer: Jeder bekommt , was ihm zusteht.
So auch der Pole.
Aber viele Polen wollten "Schweinebacke" wieder , populistische Parolen klingen ja so schön in den Ohren.

Baumläufer
663 Postings
seit 2010-12-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-12-30 10:14:42


prinzipiell sehe ich Bankenabgaben positiv. Aber nur, wenn diese auch zur Sicherung u. Stabilisierung der Branche verwendet werden. PiS hingegen macht damit gezielt Jagd auf ausländische Konzerne, um sich die Gunst des Volkes zu erschleichen und auch um den Sozialstaat auf gleiches Niveau (u. höher) wie in vergleichbare westliche EU-Länder zu hieven.

In diesem Falle: Erhöhung des Kindergeldes, Senkung des Pensionsantrittsalter


Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-12-30 10:59:26


nein, Baumläufer, ,
auf die Sozialleistungen auf gleiches Level, da fehlen Welten.
Da müßte ja der Mindestlohn auf gleiche Höhe wie in D oder Frankreich, Ö angehoben werden. sonst würden 80% oder noch mehr sofort kündigen weil sie deutlich weniger netto verdienen.

Die Bankensteuer gieht in Ö , HU, Polen , in den allgemeinen Staatshaushalt.
In D zahlen die Banken in einen autonomen Bankenrettungsfond ein. Das Geld gehört den Banken und dient in Zukunft zur Rettung schiefliegender Banken.


Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-12-30 11:01:38


Pensionseintrittsalter senken , ich denk ich lese nicht richtig !
Das muß überall erhöht werden, vor allem in Ö , denn dort sind die Pensionen viel zu hoch, die duchschnittliche Lebensarbeitszeit zu niedrig.

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-12-30 12:48:43


Polen wird die Rechnung schon noch bekommen, ohne Banken funktioniert das System (leider) nicht.

Wenn ein verkauf der Polenbank nicht möglich ist bleibt nur der Börsengang aber ob man da einen Fairen Emessionpreis gibt?


Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2015-12-30 15:27:19


Was soll da schon kommen, die Banken werden in Gebühren und Neukredite diese Zusatzsteuer einkalkulieren , 90% der Bevölkerung jubelt und das ist das Wichtigste.
In Ungarn und sozialistischen Ö geht das Leben auch weiter und die populistischen Regierungen und deren ungebildeten Vertreter sind auch alle fest im Sattel. Die Opposition ist ja auch kaum oder garnicht besser. Wenn die Wirtschaft dann doch nicht so läuft und dem Normalbürger es auch unterm Strich nicht besser geht , sind dann die bösen Konzerne und die Banken wieder die Schuldigen.

myshare
876 Postings
seit 2011-04-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2016-01-10 20:27:28


hab grad die Raiffeisenzeitung überflogen.

Also bei denen ist alles Paletti.Titel(günstiges Umfeld)

Österreichisch Konjunktur soll sich wesentlich verbessern
für Rußland +die Ukraine wirds 2016 wesentlich besser laufen
US Wirtschaft läuft wie geschmiert



Das glauben Brezinschek+Maxian doch selbst nicht!

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2016-01-11 10:35:24


Ja, weil der Ölpreis, Gaspreis weiter gefallen ist, sind die Staatseinnahmen und staatlichen Ausgaben weiter auf hohem Level und die Privatwirtschaft investiert unvermindert. Ach ja , der Rubelkurs ist zum Dollar und Euro gefallen , die monatlichen Rubelbeträge zur Bedienung der RBI-Hartwährungskredite sind durch die Schuldner locker aufzubringen.
Alles ist gut.
Ich glaube die Lügen wie gedruckt , sie denken das gesamte Volk ist sau doof.

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2016-01-11 10:42:36


Oder anders ausgedrückt : Der Russe steht mit 1, 5 Mio Mann rund um die Reichshauptstadt und die Goeppeschnautze verkündet immer noch den baldigen Endsieg.

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2016-01-11 10:44:33


der baldige Haircut bei den 3,2 Mio CHF-Kreditportfolio in Polen wird auch totgeschwiegen.
Warum sonst wäre die Polbank inklusive dieser Kredite unverkäuflich.

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2016-01-11 10:52:36


Warum ist Polen Bank unverkäuflich, vielleicht liegt es an der Verpflichtung des Börsgangs.
Wer will eine Bankkaufen die er in wenigen Monaten mit 25% an der Börse weiterverkauft muss

Invest19
218 Postings
seit 2015-08-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2016-01-11 14:12:51


Laskler , lese einmal langsam , was ich schrieb.
In Polen kommt ein Zwangsumtausch der CHF-Hypothekenkredite, was für die Banken eine Abschreibung von mehr als 35% der Kredite bedeutet.
Dieses Risiko will niemand beim Kauf der Polbank übernehmen.
(3,2 Mrd CHF-Kredite )
Egal wieviel der Käufer von der Polbank übernimmt , 100% oder 75% oder 30% .
Deshalb will der Opi in Wien nun die Polbank ohne diese CHF-Kredite verkaufen.
Da gibt es schon Interessenten .
Der Verkaufserlös wird natürlich nicht den kommenden Abschreibungsverlust des CHF-Kreditprtfolios ausgleichen , es wird ein dickes Minus unter der Gesmtrechnung bleiben !!!!!!!!!!!!!!
Aber dieses kommende dicke Abschreibungsminus bleibt bei der RBI und wird dieses Jahr in der Bilanz ein tiefes Minus generieren, auch die "guten Aussichten in Rußland " werden sich in ein Minus verwandeln.

Du hängst an den Lippen der Märchenerzähler der RZB und RBI. Diese Leute verschweigen die ware Lage der Bank.
Das machen allerdings viele Unternehmensvorstände und Geschäftsführer.

Das Gesetz in Polen wird kommen, die Massen jubeln , die Regierung gewinnt noch mehr Anhänger, die Banken jammern , versuchen das mit Gebühren langsam wieder herein zu holen. Das war in Ungarn genau so.
Wichtig ist doch dass die Massen das schön finden und die Banken eins mit dem Hammer auf den Schädel bekommen , die Banken und die internationalen Konzerne sind in den Augen der Massen ja an allem Schuld. Das wird ja auch von den populistischen Regierungen, den Sozialromantikern und natürlich von den Kommunisten so generell jeden Tag geäußert.

LASKler
8105 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI2016-01-13 15:18:49


Propaganda ist das halbe Politik Leben.
Es wird eine Lösung aller Kroatien geben, so ich denke.



RSS Raiffeisen Bank International (mehr zu RSS)

Stories
Analysen
Postings
Matrix   
 
 
 
0.76%
2129.9
(17:33)
-0.44%
9393.4
(00:00)
 
Geschäftsbericht 2010

« »

Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings