www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 539
pxp
main
sub
Advertisement

Raiffeisen Bank International: 21.320 0.110 (0.52%) [L&S 21.26 / 21.38 , 30.07. 11:00]

Vergleichen Sie diesen Titel mit anderen Aktien   |    Auf twitter.com

Klicken Sie hier, um das Orderbuch einzublenden

News

Österreichs Banken bei Russ... 30.07
News des Tages: FACC ohne G... 29.07
Analysen des Tages: Neues z... 29.07
Raiffeisen - Société Généra... 29.07
Die zartbesaitete Wiener Se... 28.07
News des Tages: Immofinanz ... 28.07
weitere Stories

Analysen

Société Générale bleibt bei... 29.07
VTB Capital senkt das Kursziel 28.07
Exane BNP: Übergewichten 28.07
Goldman Sachs senkt das Kur... 24.07
Dom Maklerski bleibt bei Buy 23.07
Mediobanca bleibt bei Under... 22.07
weitere Analysen

BElogs

Orderbuch-Watch: Kurz nach ... 30.07
Orderbuch-Watch: Kurz nach ... 29.07
Hat der Dollar die Trendwen... 28.07
Gemischte Signale von den D... 25.07
Börse Wien: Umsatzspitzenre... 25.07
Orderbuch-Watch: Kurz nach ... 25.07
weitere Stories

[Adv] Besuchen Sie unsere Site

www.rbinternational.com

Sektoren-News by boerse-go.de

Deutsche Bank – Verkaufsdru... 25.07.
Deutsche Bank - Neues Verka... 25.06.
COMMERZBANK - Wann springt ... 03.04.
COMMERZBANK – Verkaufssigna... 06.03.
Commerzbank: Analysten senk... 23.02.
SMI: UBS dreht in Richtung ... 09.11.

Zertifikate/Derivate

Raiffeisen CENTROBANK AG (130)
Erste Group Bank (38)
Deutsche Bank (6)


News auf wirtschaftsblatt.at

Karl Sevelda: Es ist wohl populär, gegen B...
Christoph Leitl: Bin nach wie vor gegen Sa...
Banken haben Wettbewerbsnachteil
Staatsanwalt ermittelt gegen Immo-Entwickler
Alpine Bau-Pleite Wussten die Banken scho...

Tickdaten

30.07. 10:43 21.32 100
         10:42 21.34 144
         10:42 21.33 1142
         10:42 21.33 90
         10:40 21.31 162
vor >>

Top 5 Tage

6.18% (22.01.14)
5.99% (22.05.14)
5.80% (03.03.14)
5.78% (07.05.14)
5.64% (15.01.14)

Flop 5 Tage

-9.56% (02.03.14)
-6.65% (11.06.14)
-6.02% (08.07.14)
-5.97% (23.01.14)
-5.03% (27.08.13)
Techn. Analyse von ein/aus tägl. neu!

Charttechnik

MA(8)   21.67
MA(15)   22.13
MA(30)   22.97
MA(100)   23.18
MA(200)   25.02
Aktueller Kurs: 21.320
Visualisierte Kursziele
Show mit Klick auf Bild
Pics

  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen
  • Bild mit raiffeisen

Performance (20 Tage)
23.50
-4.08% (04.07.)
23.25
-1.06% (07.07.)
21.85
-6.02% (08.07.)
22.41
-1.67% (10.07.)
22.25
-0.71% (11.07.)
22.75
-1.81% (15.07.)
22.55
-3.38% (17.07.)
22.18
-1.66% (18.07.)
22.00
-0.79% (21.07.)
21.68
-1.88% (24.07.)
21.20
-2.82% (28.07.)
24.00
2.92% (01.07.)
24.14
0.63% (02.07.)
22.79
4.28% (09.07.)
23.18
4.18% (14.07.)
23.34
2.57% (16.07.)
22.03
0.14% (22.07.)
22.10
0.32% (23.07.)
21.82
0.60% (25.07.)
21.21
0.05% (29.07.)
Tendenz
> Ranking (214 votes)
Wie sehen Sie die Entwicklung dieses Unternehmens in den nächsten 5 Tagen? fallend steigend
 

Chart Raiffeisen Bank International

RBI 0.52 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 60630
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 21.320
Vortag 21.210
Veränd. 0.110 (0.52%)
Eröffnung 21.200
Hoch 21.450
Tief 21.200
Volumen 36692
Chart
Linienchart
von:
bis: 2014-07-30
Veränd. -
Erster 21.2
Letzter 21.320
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio

comment Neuen Thread zu Raiffeisen Bank International starten
 
Artikel
Raiffeisen kosten seine ungarischen FX-Kredite bis zu 195 Millionen Euro2014-07-02 10:24:29
Um diesen Artikel zu lesen, klicken Sie hier

nestor
30 Postings
seit 2008-03-28
> Warum geht das nur in Ungarn?2014-07-02 12:13:44


Auch wenn das protektionistische Verhalten von Orban und Co. widerlich ist, gar so unrecht hat er aber nicht. Wir wurden (und werden immer noch) von ben Banken gehörig abgezockt. Nur in den guten Zeiten mit hohen Erträgen konnte man die überhöhten Spesen, Provisionen, Gebühren, nachteilige Wechselkurse etc. noch gut wegstecken, heute geht sich nach Abzug der Abzocke meist keine Rendite mehr aus. Ich habe jetzt gerade eine Raiffeisen Vorsorgeprodukt nach 10-jähriger Laufzeit vorzeitig eliminiert, weil es nach Abzug der Spesen nur mit 0,5% p.a. rentiert hat - die vergleichbare Direktanlage hätte im Durchschnitt 5% p.a. gebracht.
Mich wundert, dass wir Österreicher diese Abzocke widerspruchslos hinnehmen - mag es an unserer Bequemlichkeit oder an unserem ausgeprägten Obrigkeitsdenken liegen, vielleicht auch an unseren Politikern, denen ein gutes Verhältnis zu den mächtigen Bankern wichtiger ist als das zu den Wählern. Es ärgert zwar, dass uns die Ungarn in ihrer Präpotenz zeigen wo es lang geht, aber ein bisschen Bewunderung kommt auch auf.

hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08
>> Warum geht das nur in Ungarn?2014-07-02 12:25:19


"Mich wundert, dass wir Österreicher diese Abzocke widerspruchslos hinnehmen - mag es an unserer Bequemlichkeit oder an unserem ausgeprägten Obrigkeitsdenken liegen, vielleicht auch an unseren Politikern, denen ein gutes Verhältnis zu den mächtigen Bankern wichtiger ist als das zu den Wählern."

Ich glaube dass der Durchschnittsösterreicher zu faul ist, um sich auch nur im Entferntesten selbst mit Geldanlagedingen zu befassen. Man darf sich nicht wundern, dass andere auf irgendwessen Kosten Geld verdienen, wenn sich der Endverbraucher mit jedem Waschmaschinenkauf länger und intensiver beschäftigt als mit seiner Altersvorsorge. Bei Ersterem wird verglichen, gelesen, sich informiert und bei Zweiterem lässt man sich von einem Bankier, der logischerweise wie der Autohändler in erster Linie Verkäufer ist, ahnungslos irgendwelche strukturierten Produkte und Zertifikate andrehen. Freilich treiben es manche Verkäufer zu bunt und schlachten das Kalb, anstatt es aufzuziehen, aber die schneiden sich dann ohnehin meist selbst ins Fleisch.

Eigentlich hat jeder bei uns die Freiheit, sich ein paar Bücher zu dem Thema zu kaufen, sie zu lesen und danach verfügt ein jeder, der die Volksschule in weniger als 7 Jahren geschafft hat über genügend Wissen, dass er nicht mehr hemmungslos abgezockt werden kann. Reich wird er dadurch zwar (noch) nicht, aber ein guter Grundstock ist gelegt.

slowhand
96 Postings
seit 2011-02-23
>>> Warum geht das nur in Ungarn?2014-07-02 13:30:37



ein Pflaster von Artners ERSTE laßt erwartungsvoll in die Zukunft blicken.

So wie es derzeit aussieht, hält Artner bei derzeit runden 17000 in Amerika, sowie 10 000 beim Leitindex in DL und parallel dazu beim heimischen Index 2500, für Jahresende einen weiteren Zuwachs von 8 %. Unter Angabe der von ihm favorisierten Dividendenaktien, wie die IIA/BUWOG etc., ist das ja eine schöne Rendite die da unsere Erwartungen schürt.

Also wozu sich über Ungarn aufregen, hier wird nur die Abzocke der Banken korrigiert. Diese müssen eben einen Teil ihrer Gewinne wieder abgeben als Schadenersatz für zu früh erlegte Kälber, wie es Hobbyanalyse anregt.
Die Ungarn haben schon recht, weiter so. Wenn sich ein Land gegen die Banken wehrt kann es uns nur recht sein.
Dass die Investierten darunter leiden versteht sich,

Ich halte nach wie vor an meinen IIA/BU - Cat Oil und ZAG fest, eine gesunde Mischung von Immobilien, Öl und Technologie. Banken würden da nur stören und die Gewinne der soliden Papiere auffressen.

Aus meiner heutigen E-MAIL Zusendung:

www.erstebank.at/presseaussendung

slowhand
96 Postings
seit 2011-02-23
>>>> Warum geht das nur in Ungarn?2014-07-02 13:34:17


Irgendwas mach ich da beim Verlinken falsch

www.erstebank.at/presseaussendung

wenns wieder nicht geht geb ichs auf

slowhand
96 Postings
seit 2011-02-23
>>>>> Warum geht das nur in Ungarn?2014-07-02 13:35:40



ja sag einmal was ist da los ?

http://www.erstegroup.com/de/Presse/...

slowhand
96 Postings
seit 2011-02-23
>>>>>> Warum geht das nur in Ungarn?2014-07-02 13:36:59


Na also geht doch-wieder was dazu gelernt-linken macht Spaß

slowhand
96 Postings
seit 2011-02-23
>>>>>>> Warum geht das nur in Ungarn?2014-07-03 19:25:54



Die heutige sogenannte ad hoc Meldung kam für Investoren per mail kurz nach 18 Uhr.
Ebenda hat auch der BE veröffentlicht.
Interessierte die sich die Eröffnungsauktion angesehen haben werden sich gefragt haben, dass ca 5 Minuten nach 09 Uhr noch immer Positionen in der Auktionen verändert wurden, sodass man den Eindruck hatte es müsse eine negative news geben. Die deshalb weil die EBS in der EA einen Abgabedruck und am Vormittag gegen den allgemeinen Markt und auch der RBI 3 % hinten nach hinkte.
Den ganzen Tag erholte sich die Aktie kaum obwohl die Leitindices (nicht mal überraschend) ihre Tausender durchbrachen und hohe neue ATH die Folge waren.
Jetzt weiß man was die Ursache war. Das Gerücht von hohen Verlusten ließ heute schon die ersten Insider ihr Invest verkürzen oder ganz abgeben. Still und leise. Die ad hoc Katze wurde erst nach HS aus dem Sack gelassen. Wieder einmal ein Schlag ins Gesicht für kleine Investoren die laut Artikel morgen mit der allgemeinen Abgabewelle rechnen müssen.
Trotz so schönem Börsewetter wird die EBS also noch tiefer fallen, die Investierten bei der RBI stellen sich vorerst mal taub als ginge das sie nicht an und kauften sogar zu, wie es sich gehört.
Der ERSTE-CEO sprach heute (als Ursache) von den retail Fremdwährungskrediten. Die ungarische Regierung sprach aber nicht von 700 Millionen, die EBS sollte es sogar schwächer treffen als die RBI, lediglich um die 60 Millionen. Der CEO beruhigt aber, dass 2015 - respektive 2016 - wieder mehr Gewinn oder mit anderen Worten weniger Verlust eingefahren werden würde. Ein Trost für Bankenliebhaber.

Wie sich das für die RBI auswirken wird weiß niemand, vielleicht steigt sie sogar weiter
aus (Schaden) freude.
Finger weg von Banken also - lernen wir daraus.

LASKler
5242 Postings
seit 2012-02-28


RBI schreibt jo in Ungarn ein paar Millionen :-[ ab, aber ein Fragezeichen steht hinter UKRAINE

LASKler
5242 Postings
seit 2012-02-28


190€ Millionen soll RBI in Ungarn abschreiben müssen. http://mobil.derstandard.at/2000002661...

LASKler
5242 Postings
seit 2012-02-28


RBI schreibt jo in Ungarn ein paar Millionen :-[ ab, aber ein Fragezeichen steht hinter UKRAINE

mosias hj
560 Postings
seit 2010-05-26


So ich habe bei 21,9 eine Kauforder stehen, mal schauen ob die heute ausgelöst wird.

mosias hj
560 Postings
seit 2010-05-26


Ui, gerade ausgelöst.

fischamend
3176 Postings
seit 2009-06-09


Dax und Dow +1% und die Jugo Bank fast am tief geschloßen, das kann nichts gutes bedeuten.
ich glaube fast das sie sich positioniert um auf die 20 zu fallen.

mosias hj
560 Postings
seit 2010-05-26


So bei 22,22 wieder raus. Denke einmal abwarten was passiert ist besser.
Ab 21,9 kaufe ich wieder ein.

LASKler
5242 Postings
seit 2012-02-28


EU Stress Tests werden denn Weg weisen - diese sollten ja im Herbst beginnen. Dann wissen wir genau ob die Angaben der RBI stimmen. Laut Experten sollte es zu einem Banken sterben kommen, bin aber aus jetziger Sicht der Meinung das RBI die am beste in Zentral & Osteuropa Aufgestellt ist

fischamend
3176 Postings
seit 2009-06-09


na bum wer hat denn da so ruckartig im großen Stil verkauft.
Banken in Europa im Plus und die RBI stürzt ab?

fischamend
3176 Postings
seit 2009-06-09


wahrscheinlich Insiderwissen was die neuen Sanktionen gegenüber Russland betrifft.
Down mit großem Volumen, das schaut mir gar nicht gut aus.
Da lest sich die heutige Nachricht, das die RBI bald gewaltig zulegen könnte wie purer Hohn, Typisch Anal-yst eben.
Mosias hast du schon gekauft?

LASKler
5242 Postings
seit 2012-02-28


Unsicherheit & eine Stoporder Lawine?

fischamend
3176 Postings
seit 2009-06-09


Ja die 20 werden auch noch kommen und dann steige ich kurzfristig ein.

fischamend
3176 Postings
seit 2009-06-09


Wahnsinn wie schnell diese Bank ins Bodenlose fällt, typisch für unsere Micky Mouse Börse, einzige in rot in Europa.

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21


zeigt sehr schön das österreichische anlegerverhalten. risiko ist böse. daher wird es gescheut wie der teufel das weihwasser.
ist aber hier im forum das gleiche: wer findet schon österreichische unternehmen gut, wenn er sie nicht grad zufällig selber hält?

fischamend
3176 Postings
seit 2009-06-09


uii da wollen aber viele raus aus der niedergeprügelten Bank und ich rein, aber erst bei 20 ein wenig Geduld wird sich auszahlen.

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21


du weißt aber schon, dass es bis zum alltime low bei 13 noch ein ganzes stück richtung abgrund geht? :-)

fischamend
3176 Postings
seit 2009-06-09


na sicher ist bei den Abzocker-B-Banken noch sehr viel Platz nach unten, aber bei 20 setze ich mal auf einen kleinen Rebound.

mosias hj
560 Postings
seit 2010-05-26


@fischamend nein habe noch nicht gekauft.
Habe momentan meine Kauforder bei 20,80 stehen. Mal schaun was es wird.

fischamend
3176 Postings
seit 2009-06-09


die wirst du morgen schon bekommen warte die SA ab da wird nochmal alles verkauft auf Teufel komm raus

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21


moses und der teufel - ob das wohl gut geht?

fischamend
3176 Postings
seit 2009-06-09


EU bereitet weitere Sanktionen gegen Banken in Russland vor, na da können wir die , unter 20 Euro bei der RBI schon nächste Woche sehen.

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21


die erste geht wieder richtung 20. sehr schön. ausgebombt ist die aktie ja genug. falls an der börse wiklich die zukunft gehandelt werden sollte, dann steht einem weiteren anstieg ja nichts im weg.-)

mosias hj
560 Postings
seit 2010-05-26


Habe die Erste bei 20 leer verkauft denke wird wieder Richtung 18 fallen.
Die Märkte sind einfach zu Nervös.

mosias hj
560 Postings
seit 2010-05-26


So genug Gewinn. Erste bei 19,40 zurückgekauft. :-)

fischamend
3176 Postings
seit 2009-06-09


abwärts gehts nach einem Upgrade bei der RBI mit Kursziel 30 ::))
die 20 kommen immer näher keine unterstützung weit und breit.
Strong sell

stoneage40
948 Postings
seit 2009-12-03


Der arme "the saint", jetzt vergibt auch noch der Analyst" Fisch am End" ein strong sell

mosias hj
560 Postings
seit 2010-05-26


Bei 20,80 habe ich eine Kauforder stehen bei der RBI.

fischamend
3176 Postings
seit 2009-06-09


bist du narrisch da rasselts im Getriebe der RBI .
die Korrektur hat noch gar nicht angefangen, DOW und Nasdaq am Allzeithoch und unsere micky mouse Börse bei 2300.
GS warnt das die Aktienkurse bald sinken werden und dann steht der ATX bei 2000 und die RBI bei meinen vorhergesagten 15.
Mosijas warte noch ab mit einem Kauf die Jugo Bank gibt es bald viel viel billiger.
Ich selbst werde auch nicht bei 20 kaufen sondern erst darunter.

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21


wann kauft unser fisch? bei 0?

kleiner insider-tipp: kaufe aktien immer dann, wenn sie keiner haben will.-)

fischamend
3176 Postings
seit 2009-06-09


ja normalerweise hast du Recht, aber bei diesen Höchstständen an den Börsen und die Korrektur vor der Haustüre würde ich nicht darauf setzen sondern einmal abwarten.
Ich wollte bei 20 eine erste Posi kaufen, aber die RBI schaut sehr schwer angeschlagen aus, ich werde wahrscheinlich bei 19 kurz zuschlagen und das wird nicht mehr so lange dauern wie man sieht und wie schnell sie runterrasselt wie ein Fass ohne Boden dementsprechend hart wird der Aufschlag.

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21


wenn alle mit der korrektur rechnen, kommt sie dann?

wieder insider tipp: solange die zinsen bei null sind, gibts keine alternativen zu dividendenstarken wertpapieren. oder weißt was besseres?

fischamend
3176 Postings
seit 2009-06-09


-2,7% und das bei einem Upgrade mit buy und KZ 30. HAHAHA
vielleicht ist schon wieder eine nächste Kapitalerhöhung fällig.

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21


für alle, die auf der käuferseite sind, sind das keine schlechten preise nicht. eine rbi bei 21, eine iia bei 2,5, eine erste bei 19. da müßte schon wieder die nächste mega-katastrophe vor der tür stehen, dass es noch viel tiefer gehen kann.

mosias hj
560 Postings
seit 2010-05-26


Nun du magst schon Recht haben fischamend aber ich habe kein Problem wenn ich die RBI ab 20,80 einkaufen anfange, dann bin ich auf jeden Fall dabei wenn die RBI wieder steigt.

hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08


Sich auf die Dividendenstärke einer Bank zu verlassen, ist im Hinblick auf die noch umzusetzenden Liquiditätspuffer nach dem Basel III Regime fahrlässig.

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21


wem eine bank zu heiß ist, kann ja auch eine voest oder iia kaufen. viel falsch machen kann man bei diesen preisen eher nicht mehr.

bei der ersten sollte es mit dem downturn auch gewesen sein. was soll bitte noch auf null abgeschrieben werden? der treichl?

hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08


Selbst wenn die Firmenwerte auf Null stehen (was ich jetzt ad hoc nicht weiß), kann man immer noch die Risikovorsorgen erhöhen. Insofern kann auch ein Verlust entstehen. Auch ohne impairment des Treichls...

Gerade bei der RBI ist durch das enorme Russland-Exposure (ist ja fast der einzige Markt wo Geld verdient wird), auch nicht auszuschließen dass man dort noch die eine oder andere Abschreibung bzw. Erhöhung der Vorsorgen braucht. Da muss es noch einiges runter gehen, dass mir das Chance/Risikoverhältnis passt.

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21


richtig, bei der rbi besteht sicher noch das risiko, dass abschreibungen vorgenommen werden. darum hab ich ja für extrem risikoaverse aktienanleger(geht das überhaupt?) die erste auf derzeitigem niveau empfohlen. man kann ja vorsichtig einen teil seines geldes investieren, um bei etwaigen rücksetzern nachkaufen zu können.

hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08


"extrem risikoaverse aktienanleger(geht das überhaupt?)"

Ja das geht, ich bin z.B. so einer. Hängt jetzt natürlich davon ab, wie man Risiko für sich definiert. Wenn man nach der allgemeinen Wirtschaftsmeinung die Schwankung einer Aktie mit dem Risiko gleichsetzt, sieht die Sache natürlich anders aus, dann hat man am Aktienmarkt nichts verloren.

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21


richtig, hobbist, das hängt wieder davon ab, wie man risiko definiert.

ich persönlich find das ganz interessant sich als risikoavers einzustufen und dann aktien zu kaufen wie turkcell.-)

hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08


Ja ich bin avers gegen das Risiko, so wie ich es für mich definiere: als die Gefahr, einen dauerhaften Kapitalverlust zu erleiden. Diesen erleidet man dann, wenn sich die Ertragslage des Unternehmens auf Dauer im Verhältnis zu dem Zeitpunkt, wo man die Aktie gekauft hat verschlechtert, und/oder das Unternehmen aus sonst einem Grund pleite geht.

Je geringer diese Gefahr ist, desto niedriger wird logischerweise dieses Risiko. Je besser man das Unternehmen versteht, in das man investiert, je niedriger die Schulden dieses Unternehmens im Verhältnis zu seinen Vermögenswerten sind und je niedriger der Preis bei gleichbleibendem Assetstand wird, desto niedriger wird diese Gefahr - da wird man nicht darüber streiten können.

Genau diese Kriterien treffen eigentlich bei Turkcell zu: stabiles Geschäftsmodell, gute Marktposition, extrem viel Cash, kaum Schulden und relativ stark gesunkener Preis, als ich sie gekauft habe. Insofern ist das nicht so bemerkenswert.

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21


100% konsens! endlich mal!.-)

hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08


Ausgezeichnet, wart', ich hol' mir ein Bier... :-)

fischamend
3176 Postings
seit 2009-06-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> ATX am absandeln2014-07-28 15:01:56


bist du narrisch, Europa und Amis drehen ins Plus und unsere Ost Börse mit -1%
das sagt wirklich alles über die Qualität in Wien die da zu finden ist oder eben nicht.
und über unsere Austro Analysten ein Wort zu verschwenden erübrigt sich auch.

 
Artikel
Hypo - Tag 1 nach dem Sündenfall: S&P warnt - Raiffeisen empört 2014-06-12 10:08:00
Um diesen Artikel zu lesen, klicken Sie hier

garein
695 Postings
seit 2007-08-06
> ...werden klagen...2014-06-12 12:51:46


Die Österreicher haben entschieden, die Bank über den Steuerzahler aufzufangen. Das ist ein Faktum, denn unsere Regierung ist ja nicht durch Putsch an die Macht gekommen, sondern durch demokratische Mehrheiten!
In einer Demokratie ist das Recht, was die Mehrheit zu Recht erklärt. Auch das ist ein Faktum, an das sich die Spekulanten, die zum Bruchteil des Nennwertes Anleihen eingesammelt haben und auf risikolosen fetten Reibach spekuliert haben, gewöhnen müssen. Gerettet wurden ja nur die Spekulanten. Allen voran Raiffeisen, für die ihre Politlakaien durch Rückkauf auf Steuerzahlers Kosten ohnedies einen Großteil des Risikos herausgenommen haben.

Sie sollen sich mit der alten jüdischen Weisheit abfinden: "Lieber die Hälfte von Etwas als Alles von Nichts." Sie steigen eh noch sehr gut aus und bekommen ihre Boni de facto auf Staatskosten...

Die Klagen dagegen können sich die Herrschaften sonstwohin sachmieren, Sie können ja auf dem Zivilrechtsweg diejenigen, die die Bank in die Pleite geführt haben, klagen. Diese Leute sind ja weiterhin auf ihren gutbezahlten Posten, weil die Österreicher eben mehrheitlich entschieden haben, daß sie es so wollen, anstatt die Bank abzuwickeln und den Bankstern den Prozess zu machen.

Die Verfassungsrichter, die schon bei den Haftungen des ESM und allen anderen EU-Ermächtigungsgesetzen nichts auszusetzen fanden, werden auch hier entsprechend gebrieft werden und die Klagen abweisen.
So läuft das in einer Demokratie. Recht "Im Namen des Volkes".

Und ganz unter uns: Wen schert die Verfassung? Die Verletzung des Kernstückes unserer Rechtsordnung ist nichteinmal strafbewehrt, und WAS die Verfassung mittlerweile alles beinhaltet (was von rot und schwarz so alles in den verfassungsrang erhoben wurde...) kann nichtmal der Verfassungsgerichtshof genau sagen. Also kann jeder Politruk die Verfassung nach Beliegben beugen und brechen, weil darauf - leider, leider - keine Strafe steht.

Es scheint, es wird Zeit, diese Zweite Republik als "failed state" zu entsorgen, eine neue Verfassung auzuarbeiten und den Stufenbau der Rechtsordnung wieder herzustellen. Sowas pflegt aber nur nach Katastrophen zu passieren.
Die nächste kommt aber bestimmt...

hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08
>> ...werden klagen...2014-06-12 13:06:39


Der VfGH hat in der Vergangenheit schon öfter Gesetzesbestimmungen gekippt, da war weit und breit kein "Briefing" dahinter. Ich persönlich gehe davon aus, dass das auch bei diesem HaaSanG wie es so schön heißt passieren wird.

Coriolis
1388 Postings
seit 2008-04-03
>>> ...werden klagen...2014-06-12 19:20:45


Mit jedem Prozess der in der Causa Hypo geführt wird, steigen die Chancen, dass ein wenig mehr Fakten zu diesem Thema an die Öffentlichkeit kommen. Die Profiteure, die jetzt klagen wollen, werden sich hüten, allzu viel Licht ins Dunkel kommen zu lassen.
Dieses Gesetz zur Beteiligung der Spekulanten war die bisher beste Tat unseres Finanzministers...

Phronesis
5488 Postings
seit 2009-01-09
>>>> ...werden klagen...2014-06-12 23:04:35


Für jene, welche so jubeln, hier ein Link, bitte aufmerksam durchlesen.

http://www.boerse-express.com/pages/1456...

Wenn der Kunde weniger herausbekommt, dann ist wohl die Versicherung zu verurteilen? Es stimmt einfach nicht, dass nur Zocker solche nachrangige Anleihen zu niedrigen Kursen gekauft haben um eine hohe Rendite zu erzielen. Vielmehr haben (österreichische) Instis die Papiere seit vielen Jahren im Depot.
Wenn man selbst eine Lebensversicherung abgeschlossen hat und plötzlich weniger herausbekommt, beklatscht man dann auch die Entscheidung des 'Finanzministers?

Coriolis
1388 Postings
seit 2008-04-03
>>>>> ...werden klagen...2014-06-12 23:37:58


...das ist genau der Punkt!
Es müsste unterschieden werden in jene, die die Anleihen in den letzten drei, vier Jahren gekauft haben (=Zocker) und jene, die sie schon vor Bekanntwerden der Probleme hielten. Ich bin überzeugt dass viele derer, die jetzt aufschreien in die erste Kategorie fallen.

hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>> ...werden klagen...2014-06-12 23:45:35


Das kann ja wohl wirklich keinen Unterschied machen...

Coriolis
1388 Postings
seit 2008-04-03
>>>>>>> ...werden klagen...2014-06-12 23:57:40


...hast recht, es waren eigentlich alles Zocker die diese Papiere bis jetzt hielten, unabhängig vom Kaufzeitpunkt...

Phronesis
5488 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>>>> ...werden klagen...2014-06-13 00:03:36


Anleihen mit Garantie sind wohl keine Zockerpapiere.
Dass unser Staat ein Gesetz verabschieden muss um nicht zahlen zu müssen, sagt wohl alles.
Für mich nicht akzeptabel. Ein Vorgehen, welches uns noch lange beschäftigen wird.

 
Artikel
RBI überweist Staatshilfe2014-06-06 15:58:45
Um diesen Artikel zu lesen, klicken Sie hier

the_saint
914 Postings
seit 2011-08-06
> RBI @ 26.71 Euro2014-06-10 18:07:02


Die EBS ist fürs "erste" deutlich distanziert. Morgen werden wir zwar wieder die 25.XX sehen, aber ich könnte mir vorstellen, dass der dividenabschlag auch wieder recht rasch aufgeholt werden kann. Auf die DB fehlen uns noch 1.5 Euro - und die holen wir uns auch noch :)


voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>> Re(1): RBI @ 26.71 Euro2014-06-10 19:31:41


ein 30% hüpferl nach oben innert 3 wochen is scho cool. schreit jetzt förmlich nach einer korrektur. einer kleinen wohl nur. der divi-abschlag böte sich da ganz gut an.

LASKler
5242 Postings
seit 2012-02-28
>>> Re(2): RBI @ 26.71 Euro2014-06-10 23:26:37


Die Ukraine Krise scheint sich zu entspannen, das rechtfertigt den Anstieg - meine, er ist nicht Einfach so gestiegen

LASKler
5242 Postings
seit 2012-02-28
>>> Re(2): RBI @ 26.71 Euro2014-06-10 23:26:38


Die Ukraine Krise scheint sich zu entspannen, das rechtfertigt den Anstieg - meine, er ist nicht Einfach so gestiegen

Sethosmenes
9 Postings
seit 2005-01-22
>>>> Re(2): RBI @ 26.71 Euro2014-06-11 09:14:17


Kann mir jemand folgendes erklären. Die RBI hat gestern (10.06.) mit einem Kurs von 26,71 geschlossen. Heute, laut wiener börse live, ist der kurs um 09:12 Uhr bei 25,65 und, lt. wiener börse, bei - 0,16 %. Das kann ja nicht sein. Wenn die Aktie, trotz Dividendenabschlag, über einen Euro verliert, kann das nicht bei diesem Kurz nur -0,16 % ausmachen. Oder?

hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08
>>>>> Re(2): RBI @ 26.71 Euro2014-06-11 09:30:28


Die Wiener Börse bereinigt bei der Anzeige seit kurzer Zeit den Dividendenabschlag - soweit ich das beurteilen kann.

Sethosmenes
9 Postings
seit 2005-01-22
>>>>>> Re(2): RBI @ 26.71 Euro2014-06-11 09:46:55


Danke. Davon habe ich aber noch nichts gehört.

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>> Re(2): RBI @ 26.71 Euro2014-06-11 11:11:22


wie angekündigt wird die dividendenzahlung als korrekturmöglichkeit genutzt.
wer an der rbi grundsätzlich interessiert ist, sollte den 5% rücksetzer in seine kaufüberlegungen einbeziehen.

Phronesis
5488 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>>>> Re(2): RBI @ 26.71 Euro2014-06-11 13:10:53


Na ja, wer bei 5% gekauft hat, wird sich nicht freuen können. Fast schon 7%.

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>> Re(2): RBI @ 26.71 Euro2014-06-11 14:00:46


@hobby

ja, hab ich. wies dann so richtig nach unten getscheppert ist, mußte ich dann mehrmals nachkaufen. average ca 24.

hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>> Re(2): RBI @ 26.71 Euro2014-06-11 14:04:25


Alles klar, das habe ich wohl überlesen

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>> Re(2): RBI @ 26.71 Euro2014-06-11 14:06:45


das kannst net überlesen haben, weil das nicht gepostet wurde:-)

hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>> Re(2): RBI @ 26.71 Euro2014-06-11 14:25:51


Da musst Du dann ja tausende Stücke haben mittlerweile?

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>> Re(2): RBI @ 26.71 Euro2014-06-11 14:38:54


5k stk

the_saint
914 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>>>>>>>>> Re(2): RBI @ 26.71 Euro2014-06-11 17:49:27


Das einzig positive das ich dem heutigen tag abgewinnen kann ist die tatsache, dass der weg nach unten mit geringerem volumen erfolgt ist als gestern, der schöne anstieg nach oben. Die externen faktoren waren heute auch kaum einem verhaltenen abstieg tunlich.



Roony
30 Postings
seit 2014-03-11
>>>>>>>>>>>>>>> Re(2): RBI @ 26.71 Euro2014-06-11 20:07:45


Na bumm..fast 3% runter..bin gespannt, obs morgen weiter runtergeht.

LASKler
5242 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>> Re(3): RBI @ 26.71 Euro2014-06-11 23:17:41


Dividenden Abschlag, nur etwas übertrieben

LASKler
5242 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>> Re(3): RBI @ 26.71 Euro2014-06-11 23:17:41


Dividenden Abschlag, nur etwas übertrieben

LASKler
5242 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>>>>>>>> Re(3): RBI @ 26.71 Euro2014-06-11 23:17:44


Dividenden Abschlag, nur etwas übertrieben

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>>>>>> Re(3): RBI @ 26.71 Euro2014-06-12 16:14:43


der divi abschlag hat der sumsi gar nicht gut getan. die erste jetzt solide in führung. schade!

ich denke, die rbi ist noch zu billig. das aldi publikum fände den preis sicher sehr ok. nur, ein aldi käufer kauft keine aktien. das geneigte aktionärspublikum ist in ösistan leider rar gesät und zweitens geht billig gar nicht. da bräuchte es preise größer 40, dass sich eine entsprechende nachfrage bildet. wird hoffentlich noch!

the_saint
914 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>>>>>>>>>>>>> 40 & UP?2014-06-12 19:21:28


Why not?

Von der earnings power hätte sich die RBI jetzt schon dieses niveau verdient. Sieht man sich im vergleich dazu eine "erste" an, die mit mickrigen 60 Mio Euro in 2013 ihre aktionäre "beglückt" hat, dann versteht man schon das eine RBI mit 500 Mio Euro an gewinnen, dass doppelte kosten sollte.

Wir haben Russland und die Ukraine zu verdauen. Und RU ist die cash cow der RBI. Ein gewisser abschlag wäre zulässsig. Ich verbleibe beim KZ und fair value von 35 Euro. Sollten diese geo-politischen risiken sich beruhigen - wie aktuell der fall - dann kann man ohne probleme auch wieder über kurse nördlich von 40 Euro nachdenken.

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>>>>>>>> 40 & UP?2014-06-18 14:00:51


der markt zeigt erstmals seit langer zeit einen anflug von rationalität im verhältnis erste vs rbi. die rbi beginnt sich vom divi-abschlag zu erholen und geht ganz klar in führung.
jetzt fehlen noch schlappe 40%, dann passats.-)

fischamend
3176 Postings
seit 2009-06-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> 40 & UP?2014-06-18 14:57:47


Da würde ich lieber auf die DB setzen und einen ersten Einstieg wagen.

hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> 40 & UP?2014-06-18 14:59:36


Ach, laut dem fachkundigen Gutachten von thesaint und voitsberger hat die DB schon verloren gegen die RBI - Investmentbanking und Größenunterschied hin oder her...

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> 40 & UP?2014-06-18 16:04:12


na ja, erste und db rutschen ab und die rbi geht nach oben. so schlecht kann unsere sichtweise dann nicht sein.-)

the_saint
914 Postings
seit 2011-08-06
>> RBI @ 26.71 Euro2014-06-18 19:06:41


Sieht zumindest weiterhin konstruktiv aus. Ich hab übrigens mit der cash infusion der dividende nochmals 1.000 stk @ 24.89 zugekauft.

Gut das es einen dividenabschlag gibt :)

Phronesis
5488 Postings
seit 2009-01-09
>>> RBI @ 26.71 Euro2014-06-18 19:58:04


the_saint am10.06.2014:
"Ans nachkaufen denke ich wenn die 28.XX erneut im spiel sein sollten."

Warum verwirrt mich das letzte Posting nicht?
Weil ich es in der Vergangenheit mehrmals von einem anderen User nach einem Kursplus lesen durfte. Ja, wenn die Aktie gestiegen ist, macht es Sinn, im Widerspruch zum Vorsatz gehandelt zu haben.

Phronesis
5488 Postings
seit 2009-01-09
>>>> RBI @ 26.71 Euro2014-06-18 20:47:49


Waren das wirklich 1000 Stück, die um die Dividende gekauft wurden?
Nee, da wird the_saint schon etwas aufgerundet haben. Sonst hätte er mehr als 600.000 Euro in RBI investiert.

slowhand
96 Postings
seit 2011-02-23
>>>>> RBI und Co2014-06-18 22:22:59



War der Herr "the saint" nicht früher mal der

atxtrader
anpatztrader
dicsor oder dixor usw. ?

kann mich irren; habe aber ein posting gefunden wo man ihm das schon vor langer Zeit
vorwirft, also Neid is was schiachs, habe ich auch dort gelesen aber das trifft wohl hier nicht zu bei diesem player vom FC Münchhausen.

Phronesis
5488 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>> RBI und Co2014-06-18 22:44:58


Man kann davon ausgehen, dass persönliche Erfolgserlebnisse mehrheitlich falsch sind. Grundsätzlich werden und wurden diese Selbstbestätigungen aber meist von der selben Sorte User eingestellt.
Hier kann ich garantieren, dass die Angaben von the_saint nicht der Wahrheit entsprechen. Aber vielleicht hat er nicht gelogen sondern sich nur verschrieben?

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>> RBI und Co2014-06-19 12:16:40


schade dass heute die börse in wien wieder mal den laden dicht gemacht hat. da entgeht uns ein schönes plus. diese antiquierten ladenöffnungszeiten sind echt nur mehr bei uns machbar. ein bißchen mehr freiheit täte uns ganz gut.

Phronesis
5488 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>>>> RBI und Co2014-06-19 15:51:22


Man erinnere sich an einen User der ungefähr folgendes schrieb als die Börse in Wien nicht geöffnet hatte:
Heute geht es beim DAX und Dow runter, das wird morgen ein rabenschwarzer Tag für die Wiener Börse.

Der Unterschied?

the_saint
914 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>>>> RBI und Co2014-06-19 18:27:02


16.06.2014 Kauf Aktie AT0000606306 RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG 1.000,0000 EUR 24,89000 24,89000 0,00000 1,00000 24.890,00 XVIE5 Ausgeführt und abgerechnet Limit Ultimo nächster Monat 31.07.2014 Variabel/fortlauf. Handel ohne Zusatz 19960691 19956657

Noch fragen?

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>> RBI und Co2014-06-19 19:47:51


keine weiteren fragen, euer ehren!:-)

mit phronesis is es halt ein bissl schwierig. er glaubt ja auch börse sei ein nullsummenspiel, die gewinne des einen müssen nach seiner logik zwangsläufig zu verlusten eines anderen führen. ich vermute stark dass phronesis an einer staatlichen - wahrscheinlich sozialistischen - schule unterrichtet wurde. da kann nix anderes rauskommen.-(

hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>> RBI und Co2014-06-19 20:20:42


Was soll es denn sonst sein (abgesehen von Spesen)?

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>> RBI und Co2014-06-19 20:34:10


bitte, hobby, jetzt beschäftigst dich intensiv mit buffett und dann willst uns glauben machen dein idol hätte irgend jemand abgezockt? - oh, my god!

machen wir ein beispiel: die ke der ats letzten jahres. das unternehmen bekam ca 100 mio für ihre investitionen und all jene die gezeichnet haben sitzen auf wunderbaren buchgewinnen bzw auf realisierten gewinnen. gewinner allesamt. verlierer gibt es nicht.

hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>> RBI und Co2014-06-19 20:45:07


Der gesamte zu verteilende Kuchen an der Börse wird langfristig gesehen durch die Entwicklung der Unternehmen definiert. Würden alle Marktteilnehmer gerecht verteilt einfach den Index kaufen und liegen lassen, wäre ihr Wohlstandsgewinn genau die Summe der Unternehmensgewinne geteilt durch die Anzahl der Marktteilnehmer. Wenn jetzt (wie in der Realität) die Marktteilnehmer in einer Konkurrenzsituation zueinander sich gegenseitig den einen oder anderen Unternehmensanteil abzukaufen, dann werden manche mehr und manche weniger Wohlstandsgewinn haben (bzw. manche sogar einen Wohlstandsverlust).

Der gesamte Kuchen ändert sich dadurch nicht (bzw. wird durch den Handel und die dadurch verursachten Reibungs- und Transaktionskosten noch stärker verkleinert).

Wenn jetzt eine Unzahl an Teilnehmern (Aktionäre) um einen der Größe nach begrenzten Kuchen (Summe der Unternehmensgewinne + ggf. Veränderungen im allgemeinen Marktmultipel) in einer Konkurrenzsituation gegeneinander antreten (miteinander handeln), dann ist das exakt das, was ich unter einem Nullsummenspiel im ökonomischen Sinn verstehe. Wo also einer der z.B. von einem schlechter informierten Marktteilnehmer eine Aktie unterbewertet kauft, die dann also überdurchschnittlich steigt, so hat der Käufer mehr und der Verkäufer weniger Wohlstandsgewinn als wenn sie die Transaktion nicht gemacht hätten. Vice versa gilt das für überbewertete Aktien und ausgeglichenerweise auch für fair bewertete.


hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>> RBI und Co2014-06-19 20:49:39


"bitte, hobby, jetzt beschäftigst dich intensiv mit buffett und dann willst uns glauben machen dein idol hätte irgend jemand abgezockt? - oh, my god!"

Natürlich hat Buffett seine überdurchschnittlichen Gewinne durch jene gemacht, die ihm Aktien in einer Panik zu Tiefstkursen verkauft haben - woher soll sonst eine in Relation zum Gesamtmarkt überdurchschnittliche Performance herkommen? Nur würde ich das nicht in FPÖ-Manier als "abzocken" bezeichnen, sondern als eine Transaktion zwischen zwei mündigen, erwachsenen Personen, die jeder für sich selbst verantwortlich sind.

hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>> RBI und Co2014-06-19 20:50:33


Ach ja, noch was: wie sind denn Deiner Meinung nach die Buchgewinne derjenigen die jetzt die AT&S noch im Depot haben, zustande gekommen?

Phronesis
5488 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>>>>>>>>>>> RBI und Co2014-06-19 20:58:39


So, ich hab mir das Posting von damals herausgesucht. Bin verwundert, dass voitsberger sich in seinem Verhalten und Verdrehen der Tatsachen bekannten Usern annähert:


"lieber phronesis,
du solltest dich einmal frei machen von dem gedanken, dass an der börse jemand abgezockt werden soll. das ist nicht der fall."

Lieber voitsberger,
du bist ein Träumer, wenn du glaubst, dass in einem geschlossenen System nicht jeder Gewinn auf Kosten anderer Marktteilnehmer erfolgt.
Genau das ist Börse. Abgesehen von Dividenden, KEs und Neuemissionen handeln die Aktionäre untereinander.
Aber das haben wir schon vor Jahren hier diskutiert.


Was liest man da? Ausgenommen KE! Genau diese hast du mir als Beispiel gebracht.
Sehr schwache Leistung.

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>> RBI und Co2014-06-19 20:55:55


aha - alles muss ich nicht verstehen:-)

mein simples beispiel bildet die realität definitiv besser ab und es hat den großen vorteil, dass ich es verstehe.-)

allein, dass es an der börse einen kuchen zu verteilen gebe - noch dazu gerecht - was heißt überhaupt gerecht?? - da komm ich nicht mit!

so, und jetzt halt ich den urus die daumen!

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>>> RBI und Co2014-06-19 20:58:11


die buchgewinne sind dadurch zustande gekommen, dass sie die ke gezeichnet haben. was bitte ist daran nicht zu verstehen?

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>>>> RBI und Co2014-06-19 21:02:22


also, lieber phronesis, dann nenn ich dir ein anderes beispiel. die facc! geht an die börse, alle aktien verkauft und die käufer werden belohnt werden. (kristallkugel sagt das sehr, sehr deutlich!)

hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>> RBI und Co2014-06-19 21:01:46


Die höheren Kurse, die zu den Buchgewinnen derjenigen geführt haben, die die Aktie noch haben, werden wohl am ehesten durch den Handel nach der Kapitalerhöhung zustandegekommen sein. Da wird es welche gegeben haben die zu tieferen Kursen verkauft (also weniger Wohlstandsgewinn haben als sie hätten, hätten sie die Aktie noch) und welche die sie gekauft haben (also den korrespondierenden Teil darstellen). Wenn dann einer der jetzt Buchgewinne hat - z.b. der voitsberger - sich entscheidet, seine Aktien abzustoßen wird auch einer recht und einer unrecht haben - je nach dem wie es sich entwickelt.

Ich halte übrigens mit den Engländern mit :-)

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>>>> RBI und Co2014-06-19 23:29:33


das mit den urus war jetzt glück.-) das mit der rbi subsumier ich unter können.-)

the_saint
914 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>>>>>>>>>> RBI und Co2014-06-19 23:44:45


Es ist so peinlich.

Da kommt der notorische "bein pinkler" des forums um die ecke gestreunt, hinterlässt seine fekalien gesäumte spur der missgunst und hat nicht mal den anstand eine entschuldigung für seine haltlosen vorwürfe zu hinterlassen.

I suggest a fine for every radndom bullsh*t accusation that is proven wrong. Der bürokraten pinkler erster klasse wäre ein fall für's sozialamt - falls er das nicht eh schon sein sollte. Die sozialen sitten lassen kein anderes urteil zu.



Phronesis
5488 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>>>>>>>>>>>> RBI und Co2014-06-20 08:30:35


Dass du seit Jahren unter verschiedenen Nicks (wie viele sind es eigentlich? 4, 5 oder mehr?) hier Lügen verbreitest und deine Unwissenheit über Börse verbreitest, ist bekannt.
Welche meiner Aussagen stimmt denn nicht?
Dass du behauptet hast, erst bei 28 zu kaufen und dann vorher gekauft hast?
Wenn du die 1000 Stück gekauft haben solltest (mit Limit 24,89?), dann beweist das, dass du es mit dem Geld aus der Dividende gekauft hast?

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI und Co2014-06-20 09:52:54


die erste kämpft mit der 25, während die rbi die 26 ins visier nimmt. ich persönlich finds ein bissl schade, dass die erste nicht auch gen norden zieht. wäre für den atx wesentlich besser, da erst über der 3000 punkte marke ein paar extrem mutige ersteinsteiger made in austria warten.

Phronesis
5488 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI und Co2014-06-20 10:01:38


... die dir deine Aktien dann teuer abkaufen?

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI und Co2014-06-20 10:07:02


also teuer geht anders. da bräuchte man schon einen index stand nahe dem alltime high. bei 3000 atx punkten eine rbi zu verschenken, hab ich jetzt nicht wirklich vor.-)

Roony
30 Postings
seit 2014-03-11
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> RBI und Co2014-06-20 17:23:15


Nach einem guten Start mit bis zu 1,8+, ein Minus von 2,5...Hexensabbat?! Oder weil die Russen wieder Truppen an der Grenze stationiert haben..

the_saint
914 Postings
seit 2011-08-06
>> RBI @ 26.71 Euro2014-06-20 18:20:21


So schnell geht das beim zockerpapier der RBI: von top zu flop.

Während sich die EBS sehr schön von ihren intraday verlusten erholen konnte, wird die R bis ins close geprügelt. Aber es ist auch verständlich. Trader stellen ihre positionen glatt. Wer zu 25.XX oder gar 26 & UP den entry gesetzt hat, flüchtet sich mit fluchen ins wochenende und nimmt den verlust wohl oder übel mit. Und da jetzt die luft raus ist, will auch niemand mehr long rein. Der rebound ist gekippt.

Eigentich nur schade, dass ich zu 26.XX das ganze papier nicht zu cash gemacht habe - es hätte sich bereits gelohnt.

Phronesis
5488 Postings
seit 2009-01-09
>>> RBI @ 26.71 Euro2014-06-20 22:09:46


Die Frage ist, ob unser Finanzminister gut beraten war, Besitzer von Nachranganleihen am Verlust zu beteiligen. Wenn man einen Grund für den Absturz sucht, dann findet man ihn wohl hier:

http://www.boerse-express.com/cat/pages/...

slowhand
96 Postings
seit 2011-02-23
>>>> RBI miese 25 Euro2014-06-20 23:28:32



Die RBI hat nicht nur den von "the saint" beschriebenen Abstand zur EBS verloren und notiert dieses Wochenende gemeinsam wieder knapp an der 25. Das von diesem User weiter oben erstellte KZ von 35 und das der Beruhigung der Ukraine folgende KZ von EUR 40 entspricht einer Kurserhöhung von + 60 %.
DarIn ersieht man schon den Wahnsinn in so einer Erwartungshaltung.
Nirgends erwähnt wurde heute das beruhigende Abschneiden der IIA + BUWOG.
Da stehen wir an der 3,42 und können uns nicht beklagen. Ich erwarte bei der IIA eine weitere Steigerung bis 2,80 EUR, indessen die BUWOG an der 14,50 kratzen sollte, was befriedigende 3,54 bedeutet und daher sowohl Dr. Z als auch Phronesis in jeder Beziehung recht zu geben ist.
Besser kann es derzeit nicht gehen, bedenkt man wie weit der ATX vom Jahreshoch entfernt ist. Die IIA hat mich nicht enttäuscht, ich möchte in keiner Bank investiert sein, nein danke.

fischamend
3176 Postings
seit 2009-06-09
>>>>> RBI miese 25 Euro2014-06-20 23:57:21


@Slowhand oder Simmering ?

die DB hat heute auch brav verloren, so wie es sich generell für Banken gehört::)

ab 25 Euro lohnt sich ein Einstieg bei den Deutschen Banken Verbrechern, da ja die Vorstände um Millionen eingekauft haben.
Das muss man sich mal vorstellen! die kaufen so nebenbei um Millionen eigene Aktien(Bezugsrechte) und verdienen nochmals so zig Millionen im Jahr.
Quizfrage? wie lange muss der durchschnittliche Österreicher arbeiten um so nebenbei um 3,6 Millionen Euro Aktien zu kaufen?

Antwort ca. 120 Jahre ohne einen Cent auszugeben..
das sagt alles zum aktuellen System in Europa inkl. dem Diktator Erdogan mit seiner Ansprache zu den Nicht-Österreichern, die mMn raus aus unserem schönen Land gehören, in WIEN.
mach du das als Ösi Politiker in Istanbul? was passiert dann wohl?
es reicht ..
Gute Nacht

Phronesis
5488 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>> RBI miese 25 Euro2014-06-21 12:29:38


Diese Rechnung ist eindeutig falsch.

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>> Re(1): RBI miese 25 Euro2014-06-23 20:34:35


für matejka "günstigste bankaktie europas" - reinste "okkasion". dann sag ich: strong buy!

hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>> Re(1): RBI miese 25 Euro2014-06-23 21:46:57


Auf Basis des Schlusskurses von heute hat die RBI ein KBV von 0,72, nicht von "etwa 0,65". Ich weiß zwar nicht, wann das Interview gemacht worden ist, aber wenn man schon eine Bankaktie als "Okkasion" anpreist, dann soll wenigstens die einfachste Kennzahl stimmen.

Im Übrigen ist die Behauptung, die RBI sei auf Basis dieser Kennzahl "wahrscheinlich die günstigste Bankaktie Europas", eine besonders lustige, wenn sie nicht mal den Blick zu den Nachbarn in Deutschland standhält: beide großen Bankaktien dort, nämlich die Coba und die DB sind bezogen auf diese Kennzahl billiger als die RBI. Erstere steht bei einem KBV von 0,51, zweitere bei einem KBV von ca 0,58 nach der KE.

Dann zitiere ich noch ein Gustostückerl aus dem Artikel: „Wir empfehlen stabile Qualitätsaktien mit überzeugenden Stand alone-Merkmalen und hoher Dividendensicherheit sowie zyklische Titel mit stabiler Bilanz. In Österreich sind OMV, RBI, Uniqa und RHI unsere Favoriten“

Wie sieht der Mann denn bei der RBI eine stabile Bilanz? Es gibt nicht sonderlich viele Menschen auf dieser Welt, die als Außenstehende die Stabilität einer Bankbilanz hinreichend beurteilen können. Jemanden, der ein KBV nicht richtig ausrechnet, zähle ich da nicht dazu. Wo hat die RBI ein Alleinstellungsmerkmal (außer vielleicht beim in Relation zur Bilanzsumme enormen Klumpenrisiko in Russland)?

Ähnliches lässt sich für die Uniqa sagen. Alleinstellungsmerkmal haben die wohl keines, also subsumiert er die anscheinend in die andere Kategorie, nämlich "Zykliker mit stabiler Bilanz". Was mit einem Unternehmen passieren wird, dessen Deckungsstöcke vollgestopft mit Blasen-Triple-A-Anleihen sind, wenn die Zinsen steigen, sollte klar sein.

Der Artikel zeigt wieder mal, wie wichtig es an der Börse ist, selbst zu denken und zu rechnen. Die falschen Annahmen eines Asset Managers unreflektiert nachzubrüllen ist nicht mehr als Zweckoptimismus, auch wenn dieser zweifellos einen guten Namen hat.

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>> Re(1): RBI miese 25 Euro2014-06-23 22:38:22


wer wird wohl richtig liegen? matejka oder der mit dem strom schwimmende hobbist, der das grandiose alleinstellungsmerkmal der rbi in russland als klumpenrisiko niedermetzelt?

hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>> Re(1): RBI miese 25 Euro2014-06-23 22:47:09


Willst Du die Antwort auf die Frage selbst rausfinden und nachrechnen oder soll ich Dir diese enorme Bürde abnehmen?

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>> Re(1): RBI miese 25 Euro2014-06-23 22:54:11


da kennt jemand die zukunft - auch nicht schlecht. sag mal, wer die wm gewinnt. ich hätt noch ein paar euros zum zocken übrig.-)

meine zukunftsvorsorge mach ich lieber mit der rbi!

hobbyanalyse
2380 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>> Re(1): RBI miese 25 Euro2014-06-23 23:04:48


Ich habe die falschen Kennzahlen kritisiert. Ich weiß zwar nicht wie das in Voitsberg ist aber zum Rechnen braucht man maximal einen Taschenrechner und keine Glaskugel.

voitsberger
1794 Postings
seit 2007-11-21
>>>>>>>>>>>>> Re(1): RBI miese 25 Euro2014-06-23 23:08:38


falls sich matejka wirklich verrechnet haben sollte, dann ist halt die rbi nur mehr die dritt-billigste bankaktie europas. so what? macht jetzt wirklich keinen großen unterschied. mir ist die rbi trotzdem lieber. wünsche aber selbstverständlich auch den db aktionären das beste.

slowhand
96 Postings
seit 2011-02-23



Sehr interessante postings, es rentiert sich immer hier herein zu blicken.
Knallharte Poster mit messerscharfem Verstand argumentieren bis die Funken sprühen. Ein Besuch der Wiener Ringstraße bietet heute noch als Draufgabe die Möglichkeit endlich auch gegen Putin und Fischer zu demonstrieren.

Ein unvergesslicher Tag unter dem Motto "Wien ist anders".

Man kann sogar unter 5 angebotenen Demonstrationen wählen - die Grünen tun was.
Laut einer Information des ÖAMTC wurde empfohlen nach der Westeinfahrt in Schönbrunn zu parken und öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen, die (Innen) Stadt sei vollkommen gesperrt.




Roony
30 Postings
seit 2014-03-11


Wie man die RBI hier noch immer stark reden möchte, versteh ich nicht. Die Aktie hat in 3 Tagen ca. 6-7% verloren. Anscheinend besteht da von Seiten der Investoren wenig Vertrauen in die RBI. Als ich noch vor 1 Woche meine EBS-Aktien zu 26Eur verkauft habe, wollte ich mich auch von RBI trennen. Wollte noch ein paar Tage warten u. die Entwicklung abwarten. Das habe ich nun davon. Nach einem positiven Beginn mit Plus ca. 1% ist sie abgesackt auf Minus 3% u. verliert seither..so ein Dreck.

Roony
30 Postings
seit 2014-03-11


10% Verlust in 5 Tagen! Ohne eine gröbere Gewinnkorrektur..

slowhand
96 Postings
seit 2011-02-23



Roiss, Miller, Putin, Fischer etc. ein Supervertrag über Jahrzehnte, die Umgehung der Ukraine mittels eigener Förderlinien bis zum Baumgartner Speicher und kein einziges Wort über eine Lösung in der Ukraine, Im Gegenteil, ein gebrochener Waffenstillstand, Hubschrauberabstürze, neuerliche Todesopfer werden beklagt.

Sogar Katastrophenschutz wird vereinbart, alles außer Banken per Abkommen abgesichert.
Dass dies eine Enttäuschung für die Finanzhäuser ist, Erwartungen in den Besuch gesetzt und nicht erfüllt wurden, versteht sich.

Daher wird es Abschläge bei Banken geben (müssen), wenn es diese sogar bei den Immos ebenso gibt, dann bei Banken kein Wunder.

ATX eben





RSS Raiffeisen Bank International (mehr zu RSS)

Stories
Analysen
Postings
Matrix   
 
 
 
-0.01%
2344.9
(10:46)
-0.09%
9645.4
(10:47)
 
Geschäftsbericht 2010

« »

Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings