www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 311
pxp
main
sub
Advertisement

OMV: 28.380 0.380 (1.36%) [L&S 28.49 / 28.86 , 21.04. 08:32]

Vergleichen Sie diesen Titel mit anderen Aktien   |    Auf twitter.com

Klicken Sie hier, um das Orderbuch einzublenden

News

OMV - Raymond James erhöht ... 21.04
Den ATX helfen die Rubel-Ge... 20.04
China versus Griechenland -... 20.04
News des Tages: 0,191 Proze... 20.04
Analysen des Tages: Höhere ... 20.04
Wiener Börse legt zu - Bank... 20.04
weitere Stories

Analysen

Raymond James erhöht das Ku... 21.04
Jefferies bleibt bei Hold 20.04
Wood & Company mit D0wngrad... 16.04
Barclays erhöht das Kursziel 16.04
UBS erhöht das Kursziel 13.04
EVA Dimensions mit Upgrade ... 01.04
weitere Analysen

BElogs

OMV: Mit BASF-Mann in die Z... 17.04
OMV: Euler-Empfehlung läuft... 09.04
Börse Wien: Umsatzspitzenre... 08.04
Ein Cafe BE zum RÄG 2014 - ... 30.03
Die besten CEOs und CFOs am... 05.03
Börsegrafik der Woche "Ölak... 08.02
weitere Stories

Sektoren-News

Große Energiepläne: Tsipras... 21.04.
Zumtobel und Co: Schnellere... 20.04.
Österreich kommt auf Tour(e... 17.04.

Zertifikate/Derivate

Raiffeisen CENTROBANK AG (140)
Erste Group Bank (39)
Deutsche Bank (9)


News auf wirtschaftsblatt.at

Diese sieben Aktien machen Anlegern besond...
Südosteuropa bündelt Kräfte bei Energiever...
Österreicher im Iran: Wir wollen bei den E...
Borealis-Chef kann sich mit Börsengang nic...
Update: Wiener Parkett legt im festen Umfe...

Tickdaten

20.04. 17:33 28.38 157066
         17:29 28.49 300
         17:29 28.47 133
         17:29 28.49 1064
         17:29 28.47 19
vor >>

Top 5 Tage

4.83% (14.01.15)
4.04% (20.11.14)
3.96% (01.02.15)
3.78% (07.04.15)
3.62% (18.12.14)

Flop 5 Tage

-6.26% (04.01.15)
-4.69% (02.10.14)
-4.51% (09.03.15)
-4.18% (27.11.14)
-3.94% (13.01.15)
Techn. Analyse von ein/aus tägl. neu!

Charttechnik

MA(8)   28.11
MA(15)   27.18
MA(30)   26.04
MA(100)   23.91
MA(200)   25.90
Aktueller Kurs: 28.380
Visualisierte Kursziele
Show mit Klick auf Bild
Pics

  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV

Performance (20 Tage)
25.16
-0.42% (23.03.)
25.40
-0.06% (27.03.)
25.56
-0.81% (31.03.)
26.05
-0.13% (02.04.)
26.97
-0.24% (08.04.)
28.27
-0.44% (14.04.)
28.00
-1.60% (17.04.)
25.27
2.79% (20.03.)
25.32
0.66% (24.03.)
25.39
0.26% (25.03.)
25.41
0.10% (26.03.)
25.77
1.46% (30.03.)
26.09
2.05% (01.04.)
27.04
3.78% (07.04.)
27.40
1.59% (09.04.)
27.53
0.47% (10.04.)
28.40
3.16% (13.04.)
28.43
0.57% (15.04.)
28.45
0.07% (16.04.)
28.38
1.36% (20.04.)
Tendenz
> Ranking (234 votes)
Wie sehen Sie die Entwicklung dieses Unternehmens in den nächsten 5 Tagen? fallend steigend
 

Chart OMV

OMV 1.36 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 074305
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 28.380
Vortag 28.000
Veränd. 0.380 (1.36%)
Eröffnung 27.955
Hoch 28.500
Tief 27.860
Volumen 439589
Chart
Linienchart
von:
bis: 2015-04-21
Veränd. -
Erster 27.96
Letzter 28.380
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio

Neuen Thread erstellen
 
value_investor
Konsolidierung2015-04-08 23:05:12
5 Postings

seit 2014-12-04

Vorweg: Ich habe mich heute - deutlich früher als beim Kauf beabsichtigt - von meinen OMV-Aktien getrennt.
Dafür sprachen zum einen die sehr starke Entwicklung der letzten paar Monate (+40% vom Tief) als auch meine sich eintrübende Einschätzung der Lage.

Ich glaube immer stärker, dass die nächsten 1-2 Jahre Jahre der Konsolidierung werden, in denen sich weder der Rohölpreis noch Öl-Aktien wie die OMV gut entwickeln werden.
Ich habe mich bei meinem Einstieg wohl getäuscht als ich die 70$/bbl als adäquaten Preis angegeben habe - zugegebenermaßen ist die Einschätzung von Rohstoffpreisen sehr schwierig und noch deutlich verzwickter als die von Aktienpreisen. Die Gegenbewegung von den Tiefs weg war dann schwach und wurde schnell wieder abverkauft; weiters deuten die meisten Berichte, die ich in letzter Zeit gelesen habe, in eine Richtung: dass die Preise wohl noch länger auf diesem Niveau (~50$/bbl) bleiben werden - es dauert schlicht eine längere Zeit bis die enormen Überkapazitäten abgebaut sind und wieder mit höheren Preisen zu rechnen sein wird; eine langwierige Phase der Konsolidierung steht also bevor.
Weiters wird der Wettbewerb im Ölsektor (auch langfristig) wohl um einiges härter werden, was weiter auf die Margen drücken könnte.
Insgesamt ist der Sektor für mich nicht wirklich zum Investment einladend, und auch die OMV (gewiss noch eine der interessantesten in diesem) nicht mehr.
Charttechnisch böte es sich zwar an, dass der seit Mitte 2013 laufende Abwärtstrend bei ~29€ angelaufen wird, aber auf die paar Prozent zu spekulieren war mir dann doch zu riskant.

Conclusio: in den letzten Monaten hat sich die Lage aus meiner Sicht verschlechtert, während der Kurs sich stark entwickelt hat (als durchaus fällige Gegenreaktion) - sodass die Aktie für mich nicht mehr attraktiv genug ist um sie weiter zu halten.
Ich glaube, dass sich in den nächsten 12-24 Monaten gute Gelegenheiten bieten werden, OMV-Aktien zu einem deutlich besseren Preis erwerben zu können, der um die 20€ liegen könnte.

LASKler
7349 Postings
seit 2012-02-28
> Konsolidierung2015-04-09 08:26:10


Borealis-Chef kann sich mit Börsengang nicht anfreunden
Garrett: Keine aktuellen Pläne - Kunststoffkonzern will künftig in Asien wachsen

Der Chef des Kunststoff-, Chemie- und Düngemittelhersteller Borealis lehnt einen möglichen Börsengang ab. "Wir sind sehr zufrieden mit der derzeitigen Eigentümerstruktur und ich würde auch nicht gerne für ein börsennotiertes Unternehmen arbeiten", sagte Borealis-Chef Mark Garrett am Mittwoch in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters.

Ein Börsengang des Kunststoffherstellers sei aber noch immer eine Option, sagte Garrett, dessen Vertrag kürzlich bis 2019 verlängert wurde. Die beiden Eigentümer - der österreichische Erdöl- und Gaskonzern OMV und der arabische Staatsfonds IPIC - seien grundsätzlich daran interessiert, Borealis an die Börse zu bringen. Ein Gang aufs Parkett war vor zehn Jahren schon einmal Thema.

Kurzfristig wird es nach Einschätzung von Garrett keinen Börsengang geben. Dieser müsse zumindest so lange warten, bis der designierte OMV-Chef Rainer Seele die Umstrukturierungspläne in seinem Konzern umgesetzt habe. "Das dauert mindestens 18 Monate", sagte der Borealis-Chef. Seele übernimmt ab Juli das Ruder bei Österreichs größtem Industriekonzern, nachdem OMV-Vorstandschef Gerhard Roiss das teilstaatlichen Unternehmen nach vier Jahren vorzeitig verlässt.

Seit 2005 haben OMV und IPIC das alleinige Sagen bei dem ehemals dänischen Konzern. Die OMV hält 36 Prozent, IPIC 64 Prozent. Seit damals ist Borealis stark gewachsen. Im Vorjahr erzielte der Herstellers von Kunststoffgranulaten einen Nettogewinn von 571 Mio. Euro, wovon insgesamt 100 Mio. Euro als Dividende an die Großaktionäre OMV und IPIC ausgeschüttet wurden. Auch im ersten Quartal seien die Geschäfte gut gelaufen, betonte Garrett. Zudem erwirtschafte der Konzern ausreichend Geld für Zukäufe oder Investitionen. "Wir suchen nach Möglichkeiten um das Kapital zu investieren", sagte der Australier. Wachsen wolle das Unternehmen vor allem in Asien.

Die gute Geschäftsentwicklung nährte zuletzt Gerüchte, dass IPIC ihre Anteile aufstocken wolle. Eine Komplettübernahme durch den arabischen Staatsfonds IPIC sieht Garrett derzeit nicht. "Ich bin mir sicher, dass IPIC gerne ihre Anteile aufstocken würde", sagte er. Dafür bräuchte es aber einen "glücklichen Verkäufer und einen glücklichen Käufer" und das sei derzeit nicht der Fall. Konkrete Gespräche gebe es keine. Medien haben zuletzt berichtet, IPIC würde Borealis gerne zur Gänze übernehmen. Der Ende Juni ausscheidende OMV-Chef Roiss hat stets betont, die Anteile an Borealis nicht abgegeben zu wollen. Auch die österreichische Staatsholding ÖBIB, die den OMV-Anteil in Höhe von 31,5 Prozent hält, schloss einen Verkauf aus. IPIC hält auch 24,9 Prozent an der OMV.

Borealis fertig Kunststoffgranulate in Form von Pellets, die etwa von der Automobilindustrie für Innenausstattungen oder Stoßstangen verwendet werden. Auch im Verpackungsbereich oder in der Pharmazeutik werden sie eingesetzt.

(Schluss) ggr/miw

LASKler
7349 Postings
seit 2012-02-28
> Konsolidierung2015-04-09 08:30:50


es geht nicht nur um die proformens der Aktie - sondern auch um die Divid. Poletik die weiterhin weit über Sparbuch liegen dürfte.
OMV geht von 52 US$ Ölpreis in Jahres Durchschnitt aus. Die ersten 3 Monaten sind wir meist darüber also werden die Zahlen besser ausfallen.

Hoffe / Glaube das der neue CEO sehr positive Impulse bringen wird.

Öl Sektor wierd dieses jahr vermutlich nicht Raketenhaft durchstarten - aber solide gewinne liefern.

Weiters ist die OMV bei intressanten Projekte Mitten drin statt nur dabei.

Vivass
73 Postings
seit 2009-08-10
>> Konsolidierung2015-04-10 13:01:25


Ein derzeitiger Ausstieg steht in keinster Weise zur Debatte, so kurz vor der Dividende wird der Kurs steigen, auch wenn der Ölpreis nachgeben wird.


Fraglich ist nur, ob die Sanktionen gegen den Iran kurfristig aufgehoben werden und die ihr Öl am Markt ballern dürfen, dann werden wir wohl einen 5-8% Kursverlust haben, was aber wenig ausmacht, denn die OMV ist ein Long Investment für die Großanleger.

Mich würde es gesagt sehr freuen, wenn der Ölpreis mal die 40 antestet, denn dann kann ich nochmal wunderbar bei Shell, Exxon, OMV, BG etc. nachlegen - denn in 10 Jahren steht der Ölpreis bei 120 und alle genannten Aktien haben sich mind. verdoppelt.-

Anthean
10786 Postings
seit 2007-08-24
>>> Konsolidierung2015-04-10 13:46:46


Bin gespannt wie lang das noch so weitergeht. Bin zwar erfreut über die OMV, aber wenn ich den Dax sehe wird einem schwindlig ... MACD am Monatschart über 1000, das letzte Mal war das 2000 und 2008 der Fall.

LASKler
7349 Postings
seit 2012-02-28
>>>> Konsolidierung2015-04-13 21:26:53


OMV schiebt der Rubel ...

Vivass
73 Postings
seit 2009-08-10
>>>>> Konsolidierung2015-04-16 09:32:52


Eher die Aktionäre,derzeit wird einfach fast alles gekauft, sogar der Brocken bei 28,51 ist weg.

Wenns so weiter geht fällt die 30 noch im April.... hätte ich mir nicht gedacht, dass es so schnell geht - war gut bei knapp 24 wieder einzusteigen....

 
LASKler
Seele wird neuer OMV-Chef2015-03-28 13:15:45
7349 Postings

seit 2012-02-28


Draht via Gasprom nach Russland

In einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung ist am Freitag beim teilstaatlichen Mineralölkonzern OMV der Nachfolger für den scheidenden Vorstandschef Gerhard Roiss gekürt worden. Den Chefsessel übernimmt per Ende Juni der Deutsche Rainer Seele. Roiss, dessen Vertrag vorzeitig aufgekündigt wurde, geht mit kolportierten drei Mio. Euro Abfertigung.
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Google+ teilen

Der Leiter der deutschen Wintershall Holding GmbH in Kassel folgt mit 21. Juli 2015 auf Roiss nach, der nach einer Schlammschlacht frühzeitig gehen muss. Seele wurde am Abend bei der Aufsichtsratssitzung der teilstaatlichen OMV für drei Jahre mit einer Verlängerungsoption um weitere zwei Jahre bestellt. Seele ist seit 2009 Vorstandsvorsitzender des deutschen Branchenprimus Wintershall. Der Mineralöl- und Erdgaskonzern gehört dem deutschen Chemieriesen BASF. Von der Kür Seeles hatte noch vor Ende der Aufsichtsratssitzung der „Kurier“ berichtet.
„Wichtiger Meilenstein“

Seeles Bestellung sei „ein wichtiger Meilenstein für das Unternehmen“, sagte OMV-Aufsichtsratschef Rudolf Kemler Freitabend bei einer Pressekonferenz. Seele sei für die OMV „der ideale Kandidaten gewesen, mit einem punktgenauen Kompetenzprofil“, sagte Kemler. Bei Wintershall habe Seele in nur sechs Jahren die Produktion um mehr als die Hälfte gesteigert, auf derzeit 385.000 BOE/D (Barrel-Öl-Äquivalente pro Tag): „Das ist mehr, als die OMV produziert.“

Gleichzeitig habe er die Profitabilität verdoppelt und einen klaren strategischen Fokus auf das Upstream-Geschäft gesetzt. Man habe in etwa einem halben Jahr rund 200 Manager geprüft, bis letztlich Seele als finaler Kandidat übriggeblieben sei.
Will Ertragskraft stärken

Seele kündigte an, dass er mit seiner Familie seinen Lebensmittelpunkt nach Wien verlagern werde. Er ist deutscher Staatsbürger, verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern. Über seine Pläne für die OMV wollte der designierte CEO noch nichts verraten. „Geben Sie mir noch ein bisschen Zeit bis zum 1. Juli, dass ich das auch mit meinen Vorstandskollegen diskutiere.“ Ein Ziel sei jedenfalls die Stärkung der Ertragskraft.

Nützen dürften Seele bei seiner neuen Aufgabe auch seine guten Kontakte zum russischen Gasprom-Konzern. Derzeit kämen die Gaslieferungen sehr stark von Gasprom über die Ukraine, hier werde in der Zukunft eine Neuausrichtung erfolgen. „Es ist von Bedeutung, dass wir gerade als OMV uns hier in diesen Prozess einbringen, damit wir weiterhin die Schlüsselrolle als Knotenpunkt für Gaslieferungen aus Russland insbesondere nach Zentral- und Mitteleuropa behalten.“

Eine wichtige Aufgabe wird laut Kemler auch die Suche nach Nachfolgern für Finanzvorstand David Davies und E&P-Chef Jaap Huijskes sein. Davies werde 2017 in Pension gehen, und Huijskes werde das Unternehmen bereits im kommenden Jahr auf eigenen Wunsch verlassen.
Kein Verkauf von Borealis-Beteiligung

Dass der zweite arabische Kernaktionär IPIC aus der OMV aussteigen könnte, gehört laut Kemler „ins Reich der Fabeln“. Dass Gasprom bei der OMV einsteigen könnte, hätten die Russen selbst dementiert: „Und es gibt auch keine verfügbaren Aktienanteile.“ Auch Gerüchte, dass die Borealis-Beteiligung verkauft werden könnte, wies Kemler zurück. „Es gibt keine Intentionen, Borealis zu verkaufen. Borealis bleibt ein Teil der OMV, mit der Minderheitsbeteiligung, die wir dort haben.“
Republik größter Einzelaktionär

Die Republik ist über die Österreichische Bundes- und Industriebeteiligungen GmbH (ÖBIB), bis vor wenigen Tagen noch Österreichische Industrieholding Aktiengesellschaft (ÖIAG), mit 31,5 Prozent an der OMV beteiligt. Zweitgrößter Einzelaktionär ist mit 24,9 Prozent die International Petroleum Investment Company mit Sitz in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate). Die Mehrheit der Aktien (43,3 Prozent) befindet sich in Streubesitz. Die vorzeitige Auflösung des Vertrags mit Roiss war bereits im Vorjahr beschlossen worden, Gründe wurden nach außen hin nicht genannt.

Neben Seele waren etwa im Magazin „Format“ auch der austro-deutsche Erdölmanager Bernhard Schmidt und der Schweizer Wintershall-Manager Martin Bachmann als Nachfolger gehandelt worden. Schmidt absolvierte die Montan-Uni im steirischen Leoben, war unter anderem beim Erdölgiganten Shell tätig, zuletzt beim Londoner Unternehmen Petroleum Equity. Bachmann ist seit 2009 Vorstandsmitglied bei Wintershall und leitet dort das Ressort Exploration und Produktion Middle East. Zwischendurch hatte es auch geheißen, Roiss könne doch länger bleiben, bis ein geeigneter Nachfolger gefunden sei.
Wintershall hoch profitabel

Der 1960 geborene Seele ist seit Oktober 2009 Chef der Wintershall Holding GmbH. Er studierte an der Universität Göttingen Chemie und begann seine Karriere in der Forschungsabteilung von BASF. Seit 2009 ist er Mitglied des Wintershall-Vorstands. Wintershall ist der größte Erdölproduzent Deutschlands, mit mehr als 2.500 Mitarbeitern in über 40 Nationen tätig und gehört zu den engsten Partnern des russischen Energieriesen Gasprom.

Die Deutschen haben einige Joint Ventures mit Gasprom und fördern selbst in Sibirien. Die Bestellung von Seele hat durchaus Brisanz: Der Gasprom wird - trotz Dementis - hartnäckig nachgesagt, einen unfreundlichen Einstieg bei der OMV zu planen. Wintershall ist hoch profitabel und hatte 2014 zum vierten Mal in Folge mehr als eine Milliarde Euro Gewinn geschrieben. Das Ergebnis nach Steuern lag bei 1,464 Milliarden Euro. Im Jahr davor, 2013, waren es sogar 1,730 Milliarden Euro.

Wintershall teilte mit, dass Seeles Vorstandskollege Mario Mehren, der selbst als möglicher neuer OMV-Chef gehandelt worden war, ab 1. Juli die Leitung von Wintershall übernehmen wird.
Kolportierte drei Mio. Euro zum Abschied plus Pension

Roiss habe jedenfalls „ausgesorgt“, so der „Standard“ am Donnerstag. Dem scheidenden OMV-Chef sei sein verfrühter Abgang „versüßt“ worden, er erhalte „2,964 Millionen Abfertigung, Pensionsansprüche exklusive“. Zu 2,34 Mio. Euro Gehalt kämen noch 624.000 Euro Urlaubsersatzleistung, berichtete die Zeitung unter Berufung auf den aktuellen OMV-Geschäftsbericht von 2014. Außerdem habe Roiss Anspruch auf eine weitere Million Euro Betriebspension. Dagegen nähmen sich Abfertigungen in der OMV-Chefetage nachgerade „bescheiden“ aus.

LASKler
7349 Postings
seit 2012-02-28
> Seele wird neuer OMV-Chef2015-03-28 13:16:47


Sehr sehr positiv =)

Wuffifass
847 Postings
seit 2012-07-21
>> Seele wird neuer OMV-Chef2015-03-28 17:29:18



Positiv ist, daß jetzt Stabilität hineinkommt.

Einsparungsmaßnahmen anzukündigen sollte auch gut ankommen.
Beim überbezahlten Personal wird ihm die SPÖ demnächst sagen was Sache ist.
Wenigstens wird sich der Faymann mit Inseratenverpflichtungen jetzt nicht mehr soweit hinauslehnen können.

Der Ölpreis könnte mit einem Iranabkommen noch weiter sinken,
aber OMV hat Aufholbedarf, auch beim Kurs.








LASKler
7349 Postings
seit 2012-02-28
>>> Seele wird neuer OMV-Chef2015-03-30 20:44:18


Ein guter man aus der bronche - glaube den besten denn man bekommen konnte - wenn man seine Stationen vorher sieht!

Mit so einen speziealisten kann es nur noch Berg auf gehn!!

vaudreuil
70 Postings
seit 2014-10-09
>>>> Seele wird neuer OMV-Chef2015-03-30 21:56:21


Bei diesen unmoralischen Einkommen ( Roiss verdiente 2014 fast 4,5 Mio ) ist es den
Vorständen doch völlig egal, ob es mit ihrer Firma bergauf oder bergab geht.
Sie haben auf jeden Fall ausgesorgt. Und ihre Enkel auch.

LASKler
7349 Postings
seit 2012-02-28
>>>>> Seele wird neuer OMV-Chef2015-03-31 13:46:13


Naja, denke das dieser Hr. bei dem Deutschen Unternehmen schon ausgesorgt hatte ;-)

Aber denke das solche Menschen was erreichen wollen & sich nicht zur ruhe setzen wollen.

 
tom1970
Dividende2015-02-23 14:42:01
471 Postings

seit 2008-10-12

Ich habe den ewig-thread nicht bis zum Ende verfolgt - bin ich der Einzige, der die vorgeschlagene Höhe der OMV-Dividende angesichts des Ergebnisses bedenklich findet?

stoneage40
1092 Postings
seit 2009-12-03
> Dividende2015-02-23 14:52:41


Nein, bist du nicht, aber der Staat braucht ja Einnahmen um ja keine Reformen bzw erworbene Rechte zu korrigieren

Apropos Einnahmen: Die wollen eine Erhöhung der Divi Kest

http://kurier.at/politik/in...

Trifft sich ja ganz gut, diese zu erhöhen, die Spekulanten gehören ja bestraft

Moment mal,war da nicht einmal die Rede von einer gehörigen Entlastung der Fr./Hr. Österreicher, lol

stoneage40
1092 Postings
seit 2009-12-03
>> Dividende2015-02-23 15:05:32


Gehe einmal davon aus, dass beim Sparbuch derzeit wenig zu holen ist, erhöht man halt bequem die Divi- KEST
Wer soll bitte hier in Austria noch investieren?

big_mac
9037 Postings
seit 2008-08-03
>>> Dividende2015-02-23 17:28:19


Ich würde jetzt nicht wegen der Kest auf Dividenden auf die Barrikade gehen, den Weg zur Rückerstattung über die Steuererklärung gibts doch noch ?
Die österreichischen Regelungen zur Besteuerung der Kursgewinne sind viel fragwürdiger.

Und ja, die Höhe der Dividende hat hier wahrscheinlich mehr mit der Geldgier der beteiligten Staaten zu tun als mit der Lage der Firma.

hobbyanalyse
3146 Postings
seit 2012-06-08
>>>> Dividende2015-02-23 20:27:51


Ich persönlich sehe ehrlich gesagt überhaupt kein Problem bei der Dividende angesichts der finanziellen Situation der OMV. Das hat jetzt aber nichts damit zu tun, dass die Ausschüttung a la Telekom wahrscheinlich auch vorgenommen werden würde, wenn der Hut brennt.

hobbyanalyse
3146 Postings
seit 2012-06-08
>>>>> Dividende2015-02-23 20:29:08


Was die Divi-Kest angeht... bin schon gespannt, wie man da eine sachliche Rechtfertigung für die unterschiedliche Behandlung der diversen Kapitaleinkünfte unabhängig von deren Höhe zusammenbringen will.

stoneage40
1092 Postings
seit 2009-12-03
>>>>>> Dividende2015-02-23 21:28:39


Was mich mehr stört, dass schon wieder bequem bei den Einnahmen gesucht wird, als bei den Ausgaben
Irgendwie schreit das schon zum Himmel, die Steuerreform, falls sie kommt, wird uns sehr teuer kommen

Vivass
73 Postings
seit 2009-08-10
>>>>>>> Dividende2015-02-24 12:47:44


Was mich als Unternehmer sehr bedenklich stimmt ist eher die Aussage der SPÖ darüber:

"Wenn ein Unternehmer 50.000 Euro erwirtschaftet bezahlt dieser "nur" 25% KEST - wenn ein Angestellter 50.000 Euro verdient zahlt er mit Einkommensteuer etc. an die 50%.

Die SPÖ aber auch der Schelling sind einfach realitätsfremd, denn jede GmbH und um diese geht es denen ja, denn die halten den Pensionisten - und Verwaltungsstaat ja am leben, zahlen auf Gewinne mal automatisch 25 KÖST ohne etwas mit dem Geld zu machen und erst in weiterer Folge 25% KEST wenn es eine Privatentnahme wird.
Die laufenden Kosten was hier alle noch anfallen, Miete, Lohnkosten, blablabla,... - wo auch Steuern bezahlt werden sehen die Eseln ja nicht...

Man stellt sich nun schon die Frage, was passiert wenn diese Kasperl nun die KEST für solche Unternehmensgewinne auf 30% erhöht, ich für meinen Teil werde den Sitz meiner GmbH verlegen müssen, denn ich bin nicht bereit 55% Steuern zu bezahlen, Mitarbeiter angestellt zu haben die Netto fast nichts bekommen, weil Brutto alles gefressen wird.

Oder wir machen es so wie Schelling bei der XXXLutz Gruppe und gründen in Malta ne LTD und stellen Lizenzgeschäftsrechnungen an die Tochter GmbH in Österreich und saugen so die kompletten Gewinne weg - das macht ja voll Sinn - sieh hierzu auf Leiner/ Kika, Apple, Google oder Starbucks - alles rechtens

Eigentlich will man Steuern als Patriot bezahlen, aber in so einem Fall stinkt mir der Staat schön langsam. Es wird nur genommen und nichts mehr gegeben. Lieber sollte man auch mal den Massenimport von " unechten" ( wohlgemerkt) Flüchtlingen stoppen, denn niemand traut sich hier über diese Kosten zu sprechen. In der Slowakei gibt es ne Flatrate Tax, auf diese freue ich schon...

LASKler
7349 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>> Dividende2015-02-24 15:12:17


Versteh das gejammer bezüglich Dividente nicht, OMV hat 2014 gut verdient. Sollte der Ölpreis so niedrigbleiben geh ich von einer Kürzung der Dividente für 2015 aus.

tom1970
471 Postings
seit 2008-10-12
>>>>>>>>> Dividende2015-02-24 16:40:56


@LASK-Fan: Findest Du es gescheit, 1,25 E Dividende zu bezahlen, wenn Du nur 1,09 E pro Aktie verdient hast?

LASKler
7349 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>>>>> Dividende2015-02-24 17:16:34


berücksichtigt man das über eine Millarde an Investionen gespart wird, JA.
Ist ja nicht so das die OMV an Hungertuch nagt.

Sollte Dividente nächstes Jahr nicht gekürzt werden bei gleichen ergebnis stimme ich ihnen aber zu

mosias hj
678 Postings
seit 2010-05-26
>>>>>>>>>>> Dividende2015-03-02 11:13:10


So habe einmal einen Teil bei 26 verkauft halte jetzt nur mehr 4000 Stück. Ab 24,50 kaufe ich wieder ein. Die 4000 Stück halte ich Langfristig.

Mein Durchschnitt war 22,90 und habe jetzt eine Ordentliche Rendite eingefahren.


Anthean
10786 Postings
seit 2007-08-24
>>>>>>>>>>>> Dividende2015-03-02 11:19:38


Well done. Habe mich leider nur mit einer sehr kleinen Posi bei 22,01 reingetraut, muß demnach noch halten damit was rausschaut ;)

Wuffifass
847 Postings
seit 2012-07-21
>>>>>>>>>>>>> Dividende2015-03-02 16:01:55



Denke den 27.5. könnte man wegen der Dividende noch abwarten bevor Investierte verkaufen sollten, reduziert den Einstiegskurs immerhin um schöngerechnete 1 Euro, wenn man schon bei OMV ist und die Ampeln auf grün stehen.

mosias hj
678 Postings
seit 2010-05-26
>>>>>>>>>>>>>> Dividende2015-03-02 16:20:06


@Wuffifass

Nun gebe ich dir Recht nur denke ich waren die 26 zu schnell erreicht für mich und deshalb denke ich wird es meiner Meinung nach noch einen Rücksetzer geben und dann kaufe ich wieder ein.

Ursprünglich wollte ich nie mehr als 4000 Stück in meinen Depot haben aber das hat sich durch den massiven Wertverlust der OMV einfach nicht verhindern lassen, denn ich habe extrem stark nachgekauft und meinen Durchschnitt eben auf 22,90 gesenkt. Jetzt habe ich auf die 4000 reduziert, bin mir aber fast sicher, dass ich zu 24,50 und darunter bis zum Mai kaufen kann. Wenn nicht, ja dann habe ich auch einen sehr guten Gewinn gemacht.


Wuffifass
847 Postings
seit 2012-07-21
>>>>>>>>>>>>>>> Dividende2015-03-02 16:33:13



Und soll es ja auch sein;)

Gratuliere.

mosias hj
678 Postings
seit 2010-05-26
>>>>>>>>>>>>>>>> Dividende2015-03-12 10:18:54


So habe gestern zu 24,50 wieder einen Teil zurückgekauft halte jetzt wieder 6000 Stück

Sibelius
43 Postings
seit 2014-10-03
>>>>>>>>>>>>>>>>> Dividende2015-03-12 20:36:06


Und dann weiter nachkaufen bei
22,50
20,00
17,00
14,00
10,00...

dann hast Du bald stolze 50.000 Stück im Depot und bist Großaktionär...;-)