www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo english.boerse-express.com
User online: 534
pxp
main
sub
Advertisement

OMV: 31.685 0.230 (0.73%) [L&S 31.47 / 31.61 , 16.04. 15:46]

Nr. 18 in ATX 2013   |   Vergleichen Sie diesen Titel mit anderen Aktien   |    Auf twitter.com

Klicken Sie hier, um das Orderbuch einzublenden

News

Max Otte: "Lieber etwas Un... 16.04
Der ATX schließt erneut kla... 15.04
Citigroup lässt ein paar Tr... 14.04
News des Tages: Verbund-Auf... 14.04
Gehaltsranking: Eduard Zehe... 14.04
Analysen des Tages: Niedrig... 14.04
weitere Stories

Analysen

Barclays bleibt bei Underwe... 14.04
Société Générale bleibt bei... 11.04
RCB bleibt bei Buy 04.04
RCB bleibt bei Buy 21.03
Nomura bleibt bei Neutral 26.02
LBBW bleibt bei Hold 24.02
weitere Analysen

BElogs

Zurück in die Zukunft - Die... 16.04
Orderbuch-Watch: Kurz nach ... 14.04
ATX: Ob Bulle oder Bär - w... 11.04
Orderbuch-Watch: Kurz nach ... 10.04
Was bleibt ist die Erkenntn... 09.04
ATX: Für eine echte Entwarn... 02.04
weitere Stories


Sektoren-News

Relativer Sieger Verbund - ... 16.04.
E.ON legt Kraftwerkssparten... 15.04.
Wenn die Carbon Bubble plat... 14.04.

Zertifikate/Derivate

Raiffeisen CENTROBANK AG (106)
Deutsche Bank (36)
Erste Group Bank (31)


News auf wirtschaftsblatt.at

Geldanlage mit Max Otte: Janet Yellen ist ...
Kurz: Wir steuern auf einen Energie-Machtk...
Europas Börsen erholt, Wien schläft noch ...

Tickdaten

16.04. 15:30 31.70 91
         15:29 31.71 10
         15:28 31.72 120
         15:27 31.71 41
         15:27 31.71 159
vor >>

Top 5 Tage

7.30% (14.05.13)
5.09% (11.07.13)
4.63% (01.08.13)
4.61% (01.07.13)
3.96% (03.11.13)

Flop 5 Tage

-4.80% (24.06.13)
-4.72% (22.05.13)
-4.40% (10.07.13)
-3.61% (31.05.13)
-3.55% (09.07.13)
Techn. Analyse von ein/aus tägl. neu!

Charttechnik

MA(8)   31.98
MA(15)   32.32
MA(30)   32.19
MA(100)   33.65
MA(200)   34.42
Aktueller Kurs: 31.685
Visualisierte Kursziele
Show mit Klick auf Bild
Pics

  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV
  • Bild mit OMV

Performance (20 Tage)
32.25
-0.68% (19.03.)
32.15
-0.60% (21.03.)
31.95
-0.61% (24.03.)
31.94
-0.03% (25.03.)
31.66
-1.06% (27.03.)
32.93
-0.14% (02.04.)
32.60
-1.21% (07.04.)
31.95
-1.98% (08.04.)
32.01
-1.33% (10.04.)
31.62
-1.20% (11.04.)
31.45
-1.95% (15.04.)
32.34
0.28% (20.03.)
32.00
0.19% (26.03.)
32.44
2.46% (28.03.)
32.94
1.53% (31.03.)
32.98
0.12% (01.04.)
32.95
0.06% (03.04.)
33.00
0.15% (04.04.)
32.44
1.52% (09.04.)
32.08
1.44% (14.04.)
Tendenz
> Ranking (306 votes)
Wie sehen Sie die Entwicklung dieses Unternehmens in den nächsten 5 Tagen? fallend steigend
 

Chart OMV

OMV 0.73 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 074305
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 31.685
Vortag 31.455
Veränd. 0.230 (0.73%)
Eröffnung 31.750
Hoch 31.795
Tief 31.310
Volumen 125288
Chart
Linienchart
von:
bis: 2014-04-16
Veränd. -
Erster 31.75
Letzter 31.685
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio

comment Neuen Thread zu OMV starten
 
Artikel
OMV investiert 400 Millionen und bohrt 40 neue Löcher in Niederösterreich2014-04-08 12:13:00
Um diesen Artikel zu lesen, klicken Sie hier

pennystock
615 Postings
seit 2003-02-10


das in spätestens 10 jahren in niederösterreich gefract wird!

Rothblatt
30 Postings
seit 2012-10-18


abwarten, in Österreich gibt es viel stärkeren Widerstand. ein staatsbetrieb kann sich sowas nicht leisten. aber wer weiß...

 
Artikel
OMV-Roiss: "Europa hat bei Versorgungssicherheit versagt"2014-03-26 21:29:50
Um diesen Artikel zu lesen, klicken Sie hier

FloraFauna
2 Postings
seit 2014-03-27


Dieselbe Situation (nur etwas abgeschwächt) hatten wir schon im Jahr 2010. Dass Europa und im speziellen Österreich abhängig von den großen Erdgaslieferanten ist, ist eine geopolitische Tatsache!

Die Frage ist nun, warum man sich gerade jetzt von nur 1 Energielieferanten abhängig machen will?? Wenn es nach manchen Verantwortlichen geht, wollen sie uns ja auch den Kamin aus der Bauordnung streichen.

Bedeutet: Noch mehr Abhängigkeit! Dagegen sollten wir auf jeden Fall was tun. Die aktuelle Petition (siehe hier: https://www.wien.gv.at/petition/o... ist eine geeignete Möglichkeit, für mehr Individualität und Unabhängigkeit bei der persönlichen Versorgungssicherheit zu plädieren.

Bitte mitmachen!

Skeptiker
8709 Postings
seit 2007-10-23


Wie lustig ist das denn?

Die Petition "Für den Notkamin in jeder Wiener Wohnung" wurde - offensichtlich völlig uneigennützig - von einem Rauchfangkehrer eingebracht. :)

LASKler
4611 Postings
seit 2012-02-28


lol


Mal im ernst, sie sprechen vermutlich das ZIB 22 Interv. von 26.03 an.

Die OMV hat die Machtprobe mit der GAZPROM um die Peiplein verloren, für solche Projekte ist die OMV noch zu klein.

Und wenn er sagt das die Zukunft, & die Versorgung Europas vom Gas abhängt, übersieht er das Gas nur eine zwischen lösung ist.

Völlige Unabhänigkeit bietet m. M. nur der Strom.

FloraFauna
2 Postings
seit 2014-03-27


...und dieser Umstand ist für Sie ein Signal, nicht an der Petition mitzumachen??

Sehr "skeptisch" muss ich sagen. Bei allem Respekt, aber während Sie sich mit solchen Banalitäten beschäftigen, geht Ihnen die einzige Notvorrichtung zum Heizen verloren...während sich die Bauträger und manch Politiker ins Fästchen lachen. Warum auch nicht, wenn wir uns selber unsere Rechte als Mieter untergraben!

...und dass neben den Bürgern (Mietern) natürlich auch viele Berufsgruppen davon betroffen sind, liegt ja wohl auf der Hand. Wir reden hier übrigens vom viel zitierten österreichischen Mittelstand und nicht von irgendwelchen Großindustrien...gegen die würde man sich eh nicht trauen.

Schönen Sonntag!

LASKler
4611 Postings
seit 2012-02-28


Wir haben mit "Schornstein" gebaut, aber es sollte jeder Bauherr selber wissen...

 
martin2403
Warren Buffett würde OMV kaufen - wieso tut es dann keiner :-(2014-01-31 20:46:00
180 Postings

seit 2013-08-29


hobbyanalyse
2141 Postings
seit 2012-06-08


Eine mögliche Antwort auf die Eröffnungsfrage wäre, weil er sie eigentlich nicht kaufen würde ;-) Zumindest nicht um den Preis... wenn es signifikant unter 30 geht sieht die Welt natürlich anders aus.

HannsA
7907 Postings
seit 2006-11-16



Endlich den eigentlichen fossilen Energiegegener gefunden!

http://www.verbund.com/at/~/media...

http://www.verbund.com/cc/de/news...

TANKE Wasserkraft!


Nun noch CO2 Markt und Kartellgerichtsverfahren in den EU-Wahlkampf geschickt einschleusen und so gratis Markting bekommen!


HannsA
7907 Postings
seit 2006-11-16



Endlich den eigentlichen fossilen Energiegegener gefunden!

http://www.verbund.com/at/~/media...

http://www.verbund.com/cc/de/news...

TANKE Wasserkraft!


Nun noch CO2 Markt und Kartellgerichtsverfahren in den EU-Wahlkampf geschickt einschleusen und so gratis Markting bekommen!


HannsA
7907 Postings
seit 2006-11-16



Endlich den eigentlichen fossilen Energiegegener gefunden!

http://www.verbund.com/at/~/media...

http://www.verbund.com/cc/de/news...

TANKE Wasserkraft!


Nun noch CO2 Markt und Kartellgerichtsverfahren in den EU-Wahlkampf geschickt einschleusen und so gratis Markting bekommen!


HannsA
7907 Postings
seit 2006-11-16



Endlich den eigentlichen fossilen Energiegegener gefunden!

http://www.verbund.com/at/~/media...

http://www.verbund.com/cc/de/news...

TANKE Wasserkraft!


Nun noch CO2 Markt und Kartellgerichtsverfahren in den EU-Wahlkampf geschickt einschleusen und so gratis Markting bekommen!


LASKler
4611 Postings
seit 2012-02-28
>>> !2014-02-26 22:45:59


Sehe es ähnlich, die besten Zeiten hat OMV wohl hinter sich. OMV hat es bis dato nicht geschaft bei den großen mit zu spielen EXXON, BP, GASPROM usw.

Viel Geld in tubose Ideen verbrannt (VER & MOL Übernahme Versuch & ihre Pipeline ...)

Die Zeiten des gr0ßen Ölverbrauch sind m. M. aus jetziger sicht vorbei.
Alle Länder wollen ÖL UNabhäniger werden, ÖL Heizungen baut sich kaum noch wer. Auto umstellung werden folgen (müssen).

Aber nicht Falsch verstehen ÖL wird trotzdem noch gebraucht für Pastik usw. aber halt nicht mehr die Mengen.

Gas sehe ich nur als eine übergangs lösung

Wuffifass
343 Postings
seit 2012-07-21
>>>> Energy Outlook 20352014-02-27 16:14:23


Zusammenfassung des BP Energy Outlook 2035
Primärenergie
Nach dem BP Energy Outlook wird die globale Energienachfrage bis 2035 weiter um durchschnittlich 1,5 % pro Jahr steigen. Es wird erwartet, dass sich das Wachstum über diesen Zeitraum verlangsamt; bis 2020 wird die erwartete Erhöhung durchschnittlich 2 % pro Jahr betragen und anschließend auf jährlich nur noch 1,2 % sinken. Ein Anteil in Höhe von 95 % dürfte dabei auf die Volkswirtschaften in Nicht-OECD-Ländern entfallen, unter denen China und Indien für mehr als die Hälfte des Anstiegs verantwortlich zeichnen werden. Bis 2035 wird der Energieverbrauch in den Nicht-OECD-Ländern um 69 % höher liegen als im Jahr 2012. Im Vergleich dazu dürfte der Energieverbrauch in den OECD-Ländern im Betrachtungszeitraum um lediglich 5 % steigen und trotz des erwarteten wirtschaftlichen Wachstums nach 2030 sogar rückläufig sein.

Auch wenn sich die Zusammensetzung des Energiemix mit der Zeit verändern wird, werden die fossilen Energieträger hier weiterhin eine dominante Rolle spielen. Die Anteile von Öl, Erdgas und Kohle am Energiemix werden sich bis 2035 immer weiter annähern und dann jeweils bei ca. 26 bis 27 % liegen; nicht-fossile Energieträger – Atomenergie, Wasserkraft und Erneuerbare Energien werden jeweils einen Marktanteil zwischen 5 % und 7 % besitzen.

Öl
Öl wird unter den wichtigsten Energieträgern bis 2035 die niedrigste Steigerungsrate verzeichnen und durchschnittlich nur eine Erhöhung der Nachfrage von 0,8 % pro Jahr ausweisen. Nichtsdestotrotz bedeutet dies, dass die Nachfrage nach Öl und anderen flüssigen Energieträgern 2035 um 19 Millionen Barrel pro Tag über dem Vergleichswert aus dem Jahr 2012 liegen wird. Die Erhöhung der Nettonachfrage wird ausschließlich auf Nicht-OECD-Länder entfallen und fast vollständig aus China, Indien und dem Mittleren Osten kommen.

Die Erhöhung der Versorgung mit Öl und anderen flüssigen Energieträgern (einschließlich Biokraftstoffen) wird bis 2035 im Wesentlichen durch Amerika und den Mittleren Osten abgedeckt. Mehr als die Hälfte der Steigerungsrate wird aus Nicht-OECD-Staaten stammen und die steigenden Förderraten von Tight Oil in den USA, Ölsanden in Kanada, Öl aus der Tiefsee vor der Küste Brasiliens und von Biokraftstoffen aus brasilianischer Produktion werden die zurückgehende Förderung aus älteren Feldern andernorts mehr als kompensieren. Dank der vermehrten Förderung neuer Tight Oil-Vorkommen werden die USA im Jahr 2014 Saudi Arabien wahrscheinlich als die Nation mit der weltweit größten Förderung von flüssigen Energieträgern ablösen. Die Ölimporte der USA werden zwischen 2012 und 2035 wahrscheinlich um fast 75 % zurückgehen.

Es wird erwartet, dass der OPEC-Anteil am Ölmarkt zu Beginn des Betrachtungszeitraums sinkt; diese Entwicklung spiegelt die Erhöhung der Ölförderung in Nicht-OPEC-Staaten und einen Nachfragerückgang aufgrund hoher Preise und zunehmend effizienter werdender Technologien für den Transportsektor wider. Der Marktanteil der OPEC wird sich ab 2020 wahrscheinlich wieder ein wenig erhöhen.

Gas
Es steht zu erwarten, dass Erdgas der am stärksten wachsende fossile Energieträger sein wird – die Nachfrage wird hier jährlich durchschnittlich um 1,9 % steigen. 78 % der Nachfragesteigerung werden dabei auf Nicht-OECD-Staaten entfallen. Der größte Teil der Nachfragesteigerung wird sich auf die Stromerzeugung und industriellen Verbraucher verteilen. Es wird erwartet, dass der Export von LNG mehr als doppelt so schnell wie der Gasverbrauch steigt, im Schnitt um jährlich 3,9 %; damit wird LNG bis 2035 26 % des Wachstums auf der Versorgungsseite im Gassektor abdecken.

Schiefergas wird bis 2035 46 % der Nachfragesteigerung bei Gas ausmachen und damit einen Anteil von 21 % an der weltweiten Gasförderung und 68 % der US-Produktion haben. Die Steigerungsrate der nordamerikanischen Schiefergasförderung von Shale Gas wird sich ab 2020 wahrscheinlich verlangsamen, wohingegen die Förderung in anderen Regionen zunehmen wird. Dennoch wird Nordamerika im Jahr 2035 einen Anteil von 71 % an der weltweiten Schiefergasförderung halten.

Kohle

Hinter Öl wird Kohle unter den wichtigsten Energieträgern wahrscheinlich die zweitniedrigste Steigerungsrate verzeichnen, da die Nachfrage bis 2035 voraussichtlich nur um 1,1 % pro Jahr steigen wird. Im Laufe dieses Zeitraums dürfte die Steigerungsrate ab 2020 auf jährlich nur noch 0,6 % absinken. Dabei entfällt fast das gesamte Nettowachstum (87 %) auf der Nachfrageseite bis 2035 auf China und Indien, deren gemeinsamer Anteil am globalen Kohleverbrauch in Höhe von 58 % im Jahr 2012 auf 64 % im Jahr 2035 steigen wird.

Sonstige

Die Stromerzeugung in Kernkraftwerken wird bis 2035 weltweit um jährlich 1,9 % steigen – China, Indien und Russland werden 96 % des globalen Wachstums im Bereich Atomstrom unter sich aufteilen, während die nukleare Stromerzeugung in den USA und Europa in Folge der Stilllegung von Kernkraftwerken zurückgehen wird.

Die Wachstumsrate bei der Stromerzeugung aus Wasserkraft wird bis 2035 wahrscheinlich bis auf einen Wert von jährlich 1,8 % zurückgehen; dabei wird der Anstieg in China, Indien und Brasilien nahezu die Hälfte der weltweiten Steigerungsrate ausmachen.

Erneuerbare Energien werden unverändert die am schnellsten wachsende Energieart bleiben; ausgehend von einem kleinen Marktanteil wird sich das Wachstum hier bis zum Jahr 2035 in Höhe von jährlich 6,4 % bewegen. Der Anteil der Erneuerbaren Energien an der weltweiten Stromerzeugung wird sich bis 2035 wahrscheinlich von 5 % auf 14 % erhöht haben. Während bisher die OECD-Länder die treibende Kraft hinter dem Ausbau der Erneuerbaren Energien gewesen sind, so holen die Nicht-OECD-Länder hier auf und werden bis 2035 einen Anteil von 45 % an der Gesamtmenge haben. Biokraftstoffe mit eingerechnet, steht zu erwarten, dass die Erneuerbaren Energien bis 2025 einen höheren Anteil an der Primärenergie besitzen werden als die Atomindustrie.

CO2
Auch wenn die Steigerungsraten hier gemäßigter ausfallen als in der Vergangenheit, so ist dennoch zu erwarten, dass der CO2-Ausstoß zwischen 2012 und 2035 um 29 % steigen wird. Diese Erhöhung wird ausschließlich in den Nicht-OECD-Ländern zu verzeichnen sein, wohingegen der Ausstoß in den OECD-Ländern um 9 % zurückgehen wird. Im Jahr 2035 werden 72 % der CO2-Emissionen außerhalb der OECD anfallen.

* Dies ist eine Übersetzung der englischen Meldung der BP Plc. – rechtlich verbindlich ist allein das englische Original!

LASKler
4611 Postings
seit 2012-02-28
>>>>> !2014-02-27 19:12:55


"Circa 2050 ist dat Erdöl verbraucht.
Ihr seid ja vernünftig und datt merkt ihr ja auch.
ja ihr steht aufm Schlauch, denn ihr braucht auch so viel,
also geht ihr und saugt aus dem Boden dat Öl.
Ja, man kann ihn verstehen, euren drastischen Plan,
denn am kaspischen Meer liegt noch mehr von dem Kram.
Doch man kommt da nicht ran, bis zum Ozean,
is ein Land noch im Weg, ja: Afghanistan.
Da hausen Taliban, die ma Freunde waren.
Doch weil sie böse warn, leider nicht heute, Mann,
es müssen Bomben fallen, ja man will ja gescheit sein
und legt den Grundstein für die Erdöl-Pipeline.
Ihr bleibt extrem, muss man kurz mal erwähnen,
und ihr nehmt euch dat Öl noch von Saddam Hussein.
Doch spätestens jetzt muss man sehen, datt Saddam,
zu dem Einsturz vom Trade doch am wenigsten kann.
Doch so fangt ihr ihn an den gerechten Krieg,
weil ihr euch so die Wahrheit zum Rechten biegt."

Selbst gemacht Songtext
von Die Bandbreite

Wuffifass
343 Postings
seit 2012-07-21
>>>>>> LASKLer2014-02-27 20:23:02



Tja.

Anfangs dachte ich vielleicht verbirgt sich hinter deinen absichtlichen Wortverschreibungen und Songtexten in deinen Kommentaren irgendeine höhere Weisheit die sich mir nur noch nicht ganz erschlossen hat, oder nicht erschliessen will oder kann.

Ich hätte das nie in Erwägung ziehen sollen.




LASKler
4611 Postings
seit 2012-02-28
>>>>>>> !2014-02-27 22:33:52


Nimm ihre Meinung zur kenntnis,

Wer aber, in Heutiger zeit Fossile Stoffe als lösung ansieht, hat die zeichen der zeit nicht verstanden & darf seine Einstellung eventuell mal hinterfragen.

Auch finde ich äusserst "Objektiv" sich auf Aussagen von BP, zu diesen Thema zu stützen (da kann man genau sogut BWIN zuSuchtverhalten bei Gaming, WIE & VOE bezüglich Unweltschutz fragen), darum nehme ich ihr posting Energie Outlook nicht ganz ernst.

Darum auch meine provokante Antwort

Weil mittlerweilen allen klar sein muss das ÖL vermutlich 2050 nur mehr unter enormen Aufwand zu vördern sein wird.

Da will ich garnicht auf die Klimaerwärmung eingen ...


Bezüglich rechtschreibung auf Inteligent zu schliessen, hmmmmm, ok, diesbezüglich kann ich nur schreiben, lesen sie die Biografie von Einstein.

;-)