www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 671
pxp
main
sub
Advertisement

Immofinanz: 2.057 -0.032 (-1.53%) [L&S 2.04 / 2.05 , 18.12. 09:32]

Vergleichen Sie diesen Titel mit anderen Aktien   |    Auf twitter.com

Klicken Sie hier, um das Orderbuch einzublenden

News

Immofinanz - Baader Helvea ... 18.12
Immofinanz: Operativ gab's ... 17.12
News des Tages: ATX im Jahr... 17.12
Immofinanz - warum die Händ... 17.12
Immobilien: Bei Büros triff... 17.12
Analysen des Tages: Downgra... 17.12
weitere Stories

Analysen

Baader Helvea bleibt bei Hold 18.12
Kepler Cheuvreux bleibt bei... 17.12
Societe Generale senkt das ... 16.12
Baader Helvea bleibt bei Hold 12.12
Erste Group senkt das Kursziel 10.12
Kurszielanhebung 04.12
weitere Analysen

BElogs

Börse Wien: Umsatzspitzenre... 17.12
Börse Wien: Umsatzspitzenre... 16.12
Börse Wien: Umsatzspitzenre... 16.12
Börse Wien: Umsatzspitzenre... 15.12
Börse Wien: Umsatzspitzenre... 15.12
Börse Wien: Umsatzspitzenre... 12.12
weitere Stories

Company Blog

Immofinanz Blog

Sektoren-News

Buwog - Barclays bleibt bei... 18.12.
CBRE berät VIG beim Erwerb ... 17.12.
EHL Immobilien übernimmt Ve... 17.12.

Zertifikate/Derivate

Raiffeisen CENTROBANK AG (38)
Erste Group Bank (17)


News auf wirtschaftsblatt.at

Immofinanz warnt vor sinkendem Gewinn durc...
Das ist die neue Normalität
Schwacher Rubel trifft Anlagenbauer
Immofinanz schickt Gewinnwarnung aus: Wied...
Raiffeisen auf Allzeittief - Aktie verlier...

Tickdaten

18.12. 09:16 2.08 946
         09:15 2.09 2466
         09:15 2.09 660
         09:15 2.09 254
         09:15 2.09 20
vor >>

Top 5 Tage

4.26% (06.11.14)
3.85% (02.05.14)
3.69% (03.03.14)
3.03% (07.07.14)
2.94% (15.07.14)

Flop 5 Tage

-4.49% (06.06.14)
-4.22% (03.09.14)
-3.97% (21.10.14)
-3.87% (09.12.14)
-3.65% (15.12.14)
Techn. Analyse von ein/aus tägl. neu!

Charttechnik

MA(8)   2.16
MA(15)   2.26
MA(30)   2.28
MA(100)   2.30
MA(200)   2.47
Aktueller Kurs: 2.057
Visualisierte Kursziele
Show mit Klick auf Bild
Pics

  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz

Performance (20 Tage)
2.29
-1.18% (19.11.)
2.34
-2.18% (21.11.)
2.35
-0.43% (24.11.)
2.36
-0.67% (27.11.)
2.35
-2.49% (01.12.)
2.38
-0.84% (04.12.)
2.35
-1.05% (05.12.)
2.26
-3.87% (09.12.)
2.24
-2.27% (11.12.)
2.19
-2.32% (12.12.)
2.11
-3.65% (15.12.)
2.04
-3.46% (16.12.)
2.28
0.13% (20.11.)
2.34
0.09% (25.11.)
2.37
1.11% (26.11.)
2.41
2.25% (28.11.)
2.36
0.38% (02.12.)
2.40
1.48% (03.12.)
2.29
1.55% (10.12.)
2.09
2.55% (17.12.)
Tendenz
> Ranking (264 votes)
Wie sehen Sie die Entwicklung dieses Unternehmens in den nächsten 5 Tagen? fallend steigend
 

Chart Immofinanz

IIA -1.53 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 80905
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 2.057
Vortag 2.089
Veränd. -0.032 (-1.53%)
Eröffnung 2.083
Hoch 2.089
Tief 2.057
Volumen 429060
Chart
Linienchart
von:
bis: 2014-12-18
Veränd. -
Erster 2.08
Letzter 2.057
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio

comment Neuen Thread zu Immofinanz starten
 
kleist19
353 Postings
seit 2009-10-18
> Analysten2014-12-18 08:58:22


Kann mir jemand erklären wie Analysten funktionieren??

Ein Hold bei ca. 50 % Steigerungspotential bis zum gesetzten Kursziel

wann gibt es ein buy oder overweight???

 
KursDiver
Was man über den Einbruch der russischen Währung wissen muss2014-12-16 13:07:25
224 Postings

seit 2007-08-20

Interessant :

http://derstandard.at/2000009435...

Quelle: Der Standard

big_mac
8201 Postings
seit 2008-08-03


lt. IIA bringt ein schwacher Rubel ja Bewertungsgewinne beim Immobilienvermögen.
Also seht es positiv. Lange genug hat Z. über unbare Wechselkurseffekte gejammert.

Treffsicher1
169 Postings
seit 2012-08-16


egal in welche Richtung der Rubel geht, er muss immer als Ausrede herhalten. Freu mich schon auf die anderen Ausreden am Mittwoch

big_mac
8201 Postings
seit 2008-08-03


ich frage mich, ob das "unbar" bei diesen positiven Währungseffekten auch so betont wird wie einst, als die Effekte negativ waren ;-)

§ 30_StB
770 Postings
seit 2009-10-22
>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 11:04:33


Die Bedingungen des Aktienrückkaufprogramms 2014-2015 sind wie folgt:


Tag des Ermächtigungsbeschlusses der Hauptversammlung nach
§ 65 Abs 1 Z 8 AktG:
30.09.2014

Tag und Veröffentlichung des Ermächtigungsbeschlusses:
01.10.2014 über Informationsverbreitungssystem gemäß §§ 81a Abs 1 Z 9 iVm
82 Abs 8 BörseG iVm § 11 Veröffentlichungs- und Meldeverordnung

Beginn und voraussichtliche Dauer:
23.12.2014 bis 30.04.2015

Aktiengattung:
Inhaberaktien (ISIN AT0000809058)

Beabsichtigtes Volumen:
Bis zu 10.167.053 Stück Aktien

Erwerbspreis:
Preisobergrenze je Aktie (höchster Gegenwert) kumulativ:
(i) 15% über dem durchschnittlichen nach den jeweiligen Handelsvolumina
gewichteten Tages-Schlusskurs der Aktien der vorangegangen 10 Handelstage
an der Wiener Börse; und
(ii) EUR 3,00.
Preisuntergrenze: mindestens EUR 1,04 (anteiliger Betrag am Grundkapital)

Art des Rückerwerbs:
Erwerb über die Börse

Zweck des Rückerwerbs:
Einsatz der eigenen Aktien für Zwecke gemäß Ermächtigungsbeschluss der
Hauptversammlung der Gesellschaft vom 30.09.2014

§ 30_StB
770 Postings
seit 2009-10-22
>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 11:07:13


leider viel zu geringes Volumen. Das 10fache bräuchten wir. Aber besser als gar nichts. Wenn man bei diesen Kursen nicht rückkauft, wann dann?

big_mac
8201 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 11:14:14


wie du schreibst - besser als nichts.
runde 10mio Stück = 1%.

Phronesis
5835 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 11:37:25


Wenn man das Volumen ansieht, dann ist das sehr sehr bescheiden.
Wurde doch verkündet, dass kein Rückkauf vor 3/2015 stattfindet. Jetzt stellt sich die Frage, warum er vorgezogen wurde und das Volumen eher bescheiden ausfällt.
Da kann man die Dividende kürzen und den Rückkauf, der aber nichts bringt, als Grund nennen.

Möglicherweise habe ich ja was falsch in Erinnerung, aber der letzte Rückkauf, ohne die Aktien einzuziehen, hat den Aktionären nichts gebracht. Genau so sehe ich es auch jetzt.

Phronesis
5835 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 11:43:24


Es könnte aber sein, dass diese Menge die jetzt möglliche Obergrenze darstellt, und nach dem Einziehen der anderen Aktien (3/2015) der Rückkauf neu aufgenommen wird. Was ich aber nicht glaube.

hobbyanalyse
2955 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 11:48:08


Soweit ich das verstanden habe, ist das so, Phronesis. Es bleibt zu hoffen, dass nun endlich Vernunft einkehrt. Jeder Unternehmensleiter, der zu diesen Kursen und bei diesen offensichtlichen Ressourcen im Unternehmen nicht zurückkauft (auch wenn es nur mal 1% ist und sich das wiederholt), handelt unlogisch. Das gilt umso mehr, wenn man als CEO selbst Aktien an dem Unternehmen hält.

Phronesis
5835 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 11:52:58


Wenn man als CEO mit eigenen Aktien Kurspflege betreibt kann das gefährlich werden.
Aber diese Gefahr besteht bis zum Abschied von Dr. Z ja nicht. Die paar Aktien sind bei ungünstigen Bedingungen in zwei Wochen erledigt.

hobbyanalyse
2955 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 12:06:16


Aktienrückkäufe zu einem Abschlag auf den inneren Wert der Aktie sind keine Kurspflege, sondern eine Form von Kapitalallokation, wie es auch der Erwerb oder die Entwicklung von Immobilien wären. Ich meine, dass das in Österreich nicht ordnungsgemäß wahrgenommen wird.

Wenn ich ein Geschäft mit einer Kapitalrendite von 7% betreibe, macht es logischerweise mehr Sinn, Anteile des bestehenden Geschäfts zum halben Preis zu kaufen, als dieses Geschäft vom Volumen her auszuweiten. Das ist der Sinn der Rückkäufe.


big_mac
8201 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 12:13:03


dein Beispiel ist ja ok, aber wo in der IIA sind 7% Kapitalrendite ?

§ 30_StB
770 Postings
seit 2009-10-22
>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 12:15:32


Derzeit sind noch rund 9% eigene Aktien gebunden, die noch nicht eingezogen werden können. Das heißt, mehr als 1% sind vorerst nicht drinnen. Werden diese aber sofort nach dem Rückkauf eingezogen, kann man das Spiel von vorne beginnen. Die 10 Mio Stk sollten relativ rasch erledigt werden können.

Phronesis
5835 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 14:06:55


Was ich aus der Geschichte herauslese ist, dass bis zum März nur das eine Prozent rückgekauft werden darf.
Ob das eine Prozent neu zurückgekaufter Aktien auch sofort eingezogen und wieder gekauft werden darf, steht so nicht.
Wäre dann auch so, dass unendlich viele Aktien zurückgekauft und sofort eingezogen werden könnten.

http://www.boerse-express.com/cat/pages/...

§ 30_StB
770 Postings
seit 2009-10-22
>>>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 14:16:39


Ist aber so, ob es da steht, oder nicht.

Sie haben die HV-Ermächtigung für den RK und den Einzug (und nicht nur für 1%). Die 9% dürfen sie nicht einziehen, weil verpfändet.
Mit dem restlichen 1% können sie machen was sie wollen. Bei sofortigem Einzug wird wieder 1% auf die gesetzliche 10% Grenze frei. Somit ist RK wieder möglich.

hobbyanalyse
2955 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 14:19:18


big_mac, ich habe nur irgendeine Zahl angenommen, um ein Beispiel zu konstruieren. Es ist ohnehin wurscht, weil je tiefer die Kapitalrendite liegt, desto eindeutiger wird meine Aussage.

Egal wie man es dreht und wendet, die Signale mehren sich, dass ernsthafte Bestrebungen unternommen werden, das Kapital effizienter einzusetzen. Die Ausgliederung der Buwog war richtig, und die Ressourcen für zukünftige Verbesserungen in der IIA sind definitiv da, wenn man sich anschaut wie sich die Vermögenswerte zusammensetzen, wie viel derzeit einen Beitrag zum Asset Management liefert, und wie viel nicht. Allein der Kredit von der Sberbank müsste doch eigentlich zu besseren Konditionen refinanziert werden können.

All diejenigen, die die IIA derzeit mit dem Verweis auf ihre niedrige Rentabilität verwerfen, verkennen meines Erachtens, dass es wesentlich leichter ist, von einem niedrigen Level auf den Durchschnitt zu kommen, als ein überdurchschnittlich hohes Rentabilitätslevel zu halten.

Phronesis
5835 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 14:29:55


"Das Aktienrückkaufprogramm 2014-2015 startet voraussichtlich am 23.12.2014 und dauert bis voraussichtlich 30.04.2015. Es sollen bis zu 10.167.053 Stück Aktien über die Börse erworben werden."

Da lese ich aber heraus, dass bis Ende April nicht mehr Aktien zurückgekauft werden.

§ 30_StB
770 Postings
seit 2009-10-22
>>>>>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 15:53:51


Ich hab auch nicht gesagt, dass sie es machen werden, sondern dass sie es machen dürfen. Das ARP kann auch schon vor April beendet werden. Hätten sie es gestern gemacht, wär es schon vorbei :-)
Eine kurze Adhoc, so wie heute, und die nächste Tranche kann starten. Bei einer Kursobergrenze von EUR 3 könnten sie das Volumen locker in 2 Wochen durchpeitschen.

big_mac
8201 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 14:34:44


hobby, Einspruch !

1. je tiefer die Kapitalrendite ist, umso eher sollte nicht rückgekauft sondern ausgeschüttet werden. Ggf. ist auch eine Liquidation zu überlegen.

2. In Russland wirst heute eher nicht besser refinanzieren können, wenn überhaupt.

3. In Anbetracht einer Rezession + dass ca. 40% der Mieteinnahmen in Q1 aus Russland kommen + 2 Quartalen Verlust wird es nicht leicht, die Rentabilität zu halten, geschweige denn ca. zu verdreifachen.

hobbyanalyse
2955 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 17:43:26


ad 1. Habe ich nur Aktienrückkäufe und Reinvestition via Ausweitung gegenübergestellt. Dass ab einer gewissen Unrentabilität eine Ausschüttung noch besser ist, habe ich nie in Frage gestellt.

ad 2. Ich meine ja nicht, dass das sofort passieren muss. Aber man sollte in seine Investmentüberlegungen zumindest mit einer kleinen Wahrscheinlichkeit ein Szenario einbauen, in dem sich auch wieder etwas verbessern kann. Einfach stur den status quo in die Zukunft zu projezieren hat noch keinem was gebracht. Und ob die Schlaumeier, die jetzt ein völliges Ausfallen des russischen Portfolios als gewiss ansehen und das in den Marktwert einpreisen, mit berücksichtigen, dass in dem Fall auch die laufenden Kosten um zig Millionen Euro nach unten gehen?

ad 3. Schau Dir die Bilanzusammensetzung der IIA an, wie viel von den gesamt verfügbaren Assets momentan Mieterlöse produzieren und wie viele nicht, weil es entweder Cash, irgendwelche Forderungen, Immobilien im Bau, Buwog-Anteile oder gar die über 100 Mio. Euro sind, die in irgendeinem Investmentfonds stecken. Bist Du also nicht der Meinung, dass man da über die nächsten Jahre etwas optimieren kann? Wenn nicht, bringt es glaube ich eh nichts, darüber weiter zu diskutieren. :-)

big_mac
8201 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 17:47:37


Na sicher kann man optimieren. Der Buwog-Anteil ist ja schon liquidiert, via Umtauschanleihe.
Entwicklung und Pipeline sind in Arbeit.

Was ist an diesem Sberbank-Kredit eigentlich so grausig ?

hobbyanalyse
2955 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 17:54:16


Die 7%ige variable Verzinsung. Mir ist schon bewusst, dass man generell einen höheren Spread bezahlt, wenn man Immobilien in Russland finanzieren will, ich wollte nur die Frage aufwerfen, ob man nicht die Fremdkapitalkosten des Konzerns (die derzeit im Durchschnitt bei 5% liegen) etwas senken könnte.

Der BUWOG-Anteil ist doch nur zur Hälfte veroptioniert oder?

big_mac
8201 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 18:39:29


Die FK-Kosten der IIA sind heftig, stimmt. Ich weiß jetzt aber nicht, wieviel da aus früh abgeschlossenen "Zinsabsicherungen" kommt.

stimmt, ein rundes Viertel der Buwog ist noch bei der IIA. Ein bißchen was wird wohl an die WA18 gehen, wenn die ins Geld kommt. Gigantische Sprünge lassen sich damit eher nicht mehr machen.

the_saint
1150 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 18:58:44


Steht heute nach börseschluss nicht eine ad-hoc der IIA an?

hobbyanalyse
2955 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 19:05:05


Naja, man könnte da jetzt wahrscheinlich ewig hin und herrechnen, wieviel Geld wann wohin geht. Unter dem Strich ist es aber so, dass sich die Immofinanz (etwas banal ausgedrückt) um den jetzigen Marktpreis selbst zur Gänze aufkaufen könnte und dann noch immer über Bestandsimmobilien in einem Ausmaß verfügen würde, das ausreichen würde, um sämtliche Fremdfinanzierungen zu bedienen. Die Ressourcen deuten also auf eine Unterbewertung hin. Da sich außerdem die Anzeichen mehren, dass zumindest der Wille im Management da ist, kapitalmäßig effiziente Entscheidungen zu treffen, gibt es am Markt definitiv viele schlechtere Chance-/Risikoprofile als bei der IIA. Das ist jetzt natürlich nur meine laienhafte Sicht der Dinge.

big_mac
8201 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-17 23:03:47


Die ad hoc ist da
http://www.immofinanz.com/de/presse/...

Auf den Bericht müssen wir noch warten. KEINE Guidance bezüglich Dividende - und ein paar andere Sachen die nicht gut klingen. Beispiel: 30 Miese + 75 unbares Bewertungsergebnis rückgerechnet gibt einmal +45, im Vergleich zu 110 ohne Buwog im Vorjahr.

Hier stehen noch ein paar Zahlen mehr,
http://www.boerse-express.com/cat/pages/...
CF aus laufender Geschäftstätigkeit von 82,6 mio, traditionell vor Zinsen(!) schaut annualisiert sehr mickrig aus.

the_saint
1150 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-18 07:07:23


Na ja, ne warnung auf dem aktuellen niveau könnte das ARP recht günstig für die IIA machen. Also warnen, billig nachkaufen und dann gut von der kommenden upside profitieren. Macht alles sinn :)

"Die Immofinanz warnt ihre Anteilseigner angesichts der Rubel-Krise vor sinkenden Gewinnen. Der Verfall der russischen Währung könnte sich "im Laufe der nächsten Quartale deutlicher als bislang in unserem operativen Ergebnis niederschlagen", teilte das Unternehmen am Mittwochabend mit. Daher sei auch offen, ob die Aktionäre wie zuvor angekündigt für das laufende Geschäftsjahr 2014/15 eine Dividende zwischen 15 und 20 Cent bekämen. Das sei davon abhängig, ob Immofinanz am Ende des Jahres einen Gewinn ausschütten könne. Eine konkrete Prognose wagte das Unternehmen nicht mehr.

Immofinanz besitzt fünf große Einkaufszentren im Umland von Moskau. Die Mieter - darunter große Einzelhandelskonzerne aus Europa - bezahlen ihre Mieten zwar in Dollar oder Euro. Immofinanz kommt ihnen dabei aber mit Mietreduktionen entgegen - denn viele Einzelhändler kämpfen wegen des schwachen Rubels mit Erlöseinbußen.
Auch künftig werde Immofinanz den Mietern Nachlässe gewähren, weshalb die flächenbereinigten Mieterlöse in Russland in den kommenden Quartalen schrumpfen würden, erklärte das österreichische Unternehmen. Zudem drohen der Firma im laufenden dritten Geschäftsquartal Abschreibungen auf offene Mietforderungen. Sollte sich die Lage in Russland weiter verschlechtern, könne es darüber hinaus zu einer Abwertung der dortigen Immobilien kommen, warnte das Unternehmen.
Eine solche Entwicklung würde Immofinanz hart treffen, denn Russland ist der mit Abstand wichtigste Einzelmarkt für den Konzern. Das Land macht rund ein Viertel des Gesamtportfolios aus. Im ersten Halbjahr 2014/15 (bis Ende Oktober) verbuchte Immofinanz unter anderem wegen einer Abwertung von Immobilien in Russland, Polen und Tschechien und höherer Steuern einen Nettoverlust von 30 Millionen Euro nach einem Plus von 165 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Die Mieterlöse gingen um fünf Prozent auf 235 Millionen Euro zurück.

Immofinanz erwartet keine rasche Besserung der Lage in Russland: "Wir gehen auf Sicht der kommenden Monate im besten Fall von einer holprigen Seitwärtsentwicklung aus." An einen Rückzug denke die Firma dennoch nicht. Trotz aller Probleme will das Unternehmen aber an seinem Kurs nichts ändern. Man glaube "an den russischen Markt und an Russland als Wirtschaftsfaktor".

http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/newsletter/4621925/Immofinanz-warnt-vor-sinkendem-Gewinn-durch-RubelKrise?from=rss

big_mac
8201 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-18 08:02:31


Mittlerweile gibts auch den Halbjahresbericht. Konzerngesamtergebnis -75 mio. Die Währungstranslation im wesentlichen.

CF aus der laufenden Geschäftstätigkeit: 82,6 mio
bezahlte Zinsen: -76 mio (hoffen, dass da ein paar jährliche Zahlungen drin sind)
Geldabfluss für Derivate: -11,9 mio
Ausschüttung an nicht beherrschende Anteile -5,1 mio

zusammen runde -10 mio Cashburn.

Die Buwog-Divi (und da kommt nix mehr im Geschäftsjahr) und ein paar erhaltene Zinsen (ca. +36mio) drehen das Ganze zwar ins Positive, nach fetter Divi für die IIA-Aktionäre schaut das nicht aus.

Und wie so oft der Hinweis aufs Mietauslaufprofil.

big_mac
8201 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-18 08:32:17


... und die Frage, wie nachhaltig Mieten von 44,3mio/3mon/318.000m2 = 46€/m² in Russland sind.

hobbyanalyse
2955 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-18 08:48:26


"CF aus der laufenden Geschäftstätigkeit: 82,6 mio"

Die 62 Mio., die in Forderungen gebunden wurden, werden nicht zu Geld? Klar, es kann sein, dass der eine oder andere Mieter ausfällt und Forderungen abgeschrieben werden müssen, aber ganz so schlimm sehe ich das jetzt nicht.

big_mac
8201 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-18 08:55:13


wenn das Mietforderungen sind, dann Gute Nacht !
Nachdem man fleißig verkauft hat werden es hoffentlich hauptsächlich Kaufpreisforderungen sein. Aber das ist nicht der Punkt.
Letztendlich muss die IIA von Mieterträgen leben. Kann sie das ausreichend profitabel ? Oder ist Liquidation das Gescheiteste?

hobbyanalyse
2955 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Aktienrückkauf2014-12-18 09:06:24


"Kann sie das ausreichend profitabel ? Oder ist Liquidation das Gescheiteste?"

Das wird man kaum aus einem Halbjahres-Cashflow-Statement rauslesen können :-)

Der springende Punkt ist aber der, dass vom jetzigen Standpunkt betrachtet selbst bei einem völligen Ausfall der russischen Assets mehr Ressourcen in der IIA vorhanden sind, als man jetzt bezahlt. Da es also davon abhängt, wie diese Ressourcen in Zukunft eingesetzt werden und ohnehin niemand weiß, was in dieser Zukunft passiert, läuft alles darauf raus, ob man dem Management vertraut oder nicht.

Ich denke, dass die Interessen des Managements (und eines wichtigen Kernaktionärs) einigermaßen im Einklang mit dem Publikum stehen, zumindest noch eher als bei den meisten anderen österreichischen Aktiengesellschaften, wo man die Anzahl der Aktien, die das Management hält, an einer Hand abzählen kann. Die Tatsache, dass der neue Chef von Mayr-Melnhof kommt, werte ich auch als positiv. Man darf mich deswegen gerne naiv nennen.

 
AlaskaKid
732 Postings
seit 2013-10-18


... also überraschen tut das überhaupt nicht ... im Gegenteil solche news erwartet man ja geradezu.

nestor
31 Postings
seit 2008-03-28
>> Da steht doch glatt 2014-12-15 21:55:28


Überraschung ja - aber nur für die nicht Wissenden.
Wenn ich mir die letzten Tage so ansehe, dann bin ich gerne der Schelm, der sich Böses dabei denkt. Ich mag zwar die Ami´s nicht so besonders, aber im Vergleich bewegen wir uns auf dem Niveau einer Bananenrepublik.

big_mac
8201 Postings
seit 2008-08-03
>>> Da steht doch glatt 2014-12-15 22:01:04


Gewinnwarnung 2 Tage vor Veröffentlichung des Ergebnisses ?? aha.
Vor einem Monat (oder einem Quartal) waren die höheren Steuersätze natürlich gänzlich unbekannt, oddrrr ? Noch dazu, wo die höheren Steuern in gefallenen Währungen gezahlt werden ?

michikaa
318 Postings
seit 2008-11-13
>>>> Da steht doch glatt 2014-12-15 23:04:01


..genau solche Publikationen sehe ich als Volksverblödung...etc.

the_saint
1150 Postings
seit 2011-08-06
>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 06:44:38


IIA skeptiker werden sich durch diese dubiose GW in ihrer negativen haltung zum unternehmen nur bestärkt fühlen. Jetzt muss man wohl mit einem erneuten abtauchen unter den 2'er rechnen. Aber das wird sicher viele IIA aktionäre freuen. Die chance zum billigen nachkaufen wird sicher nicht lange dauern. Oder etwas doch?



big_mac
8201 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 07:47:23


jetzt warten wir einmal auf den Halbjahresbericht, dann können wir sie zerpflücken. ;-)
2 Quartale hintereinander Verluste - das ist böse.

Treffsicher1
169 Postings
seit 2012-08-16
>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 09:15:39


wir werden ja sehen, ob bei den Verkäufen der letzten Tage directors dealings dabei waren.
Ich glaube nicht, diese ahnungslosen Christkindeln sind genauso überrascht worden.

Bonda Rosa
232 Postings
seit 2010-04-06
>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 09:28:26


wenn es ein Director Dealing geben hat im Verkauf, dann verspreche ich euch es passiert etwas.....

die Zertis bei € 2 knock out werden nun abgeholt und die letzten kleinen Fische aus dem Teich gezogen....

aus meiner Sicht denke ich schon langsam an eine Verschwörungstheroie...wobei ich im Grunde so ein Realist bist...macht mir Angst.


was denkt ihr....ist das gesteuert oder einfach dumm gelaufen?

profiteur
71 Postings
seit 2010-01-27
>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 10:24:41


Ist doch kein Wunder das die IIA sinkt, wenn der Rubel im freien Fall ist. Das wirkt sich natürlich nicht günstig auf das Ergebnis aus und erklärt logischerweise die Gewinnwarnung. Aber man denke daran, die Abwertungen von heute sind die Aufwertungen von morgen. Und früher oder später ist Gras über die Russland Sache gewachsen.

Bonda Rosa
232 Postings
seit 2010-04-06
>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 10:49:07


habe heute unter 2 nochmals Teile zugekauft.

wenn das schon alles in den A... geht, dann schon richtig.

lg

Konnex
57 Postings
seit 2012-05-29
>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 10:58:07


Ob wohl die Dividende für 2014 hält? So oder so, die Investition in die II A war für mich ein Fehlgriff per excellence.

Bonda Rosa
232 Postings
seit 2010-04-06
>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 11:24:36


ich denke das es 10 cent geben wir udn evntuell einen Rückkauf mit 5 cent oder so.

irgenwas müssen sie auszahlen, sonst ist wohl feuer am Dach...oder sie wollen alle kleinen Los warden und bei der Akionärsversammlung einen Seminarraum buchen...

lg Franz

big_mac
8201 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 12:24:02


2 Quartale rot, da ist schon Feuer am Dach. Der sinkende Rubel hilft hier der GuV, ohne wäre es noch schlimmer.

Und die Directors werden schon Methoden haben.

§ 30_StB
770 Postings
seit 2009-10-22
>>>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 12:47:09


Der sinkende Rubel hilft nur, wenn nicht aktiv an der Bewertung etwas geändert wird (sprich, wenn das Bewertungsmodell nur hinsichtlich des Kurses verändert wird). Ich denke, dass bewusst Abwertungen vorgenommen wurden, um dem Risiko sinkender Mieteinnahmen durch die Rubelschwäche zu begegnen. Alles andere wäre fahrlässig.

Warten wir auf den Bericht, dort müsste es im Detail ausgewiesen werden.

Treffsicher1
169 Postings
seit 2012-08-16
>>>>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 12:57:46


na dann würden wir uns eh dem NAV annähern, nur leider von der falschen Richtung

big_mac
8201 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 15:23:14


naja, eine Anpassung des Liegenschaftzinses an den Leitzins hinterläßt ein Schlachtfeld in den Bewertungen, soviel ist sicher. Frage ist nur, ob das so heiß gegessen wird.

Treffsicher1
169 Postings
seit 2012-08-16
>>>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 12:47:36


das glaub ich nicht, welche Methoden sollten das sein? Ein F zb. kann nichts unbemerkt verkaufen. Ob Familienmitglieder auch der Veröffentlichungspflicht unterliegen, weiss ich nicht. Umgekehrt würde es mich nicht überraschen, wenn in den nächsten Tagen F Zukäufe unter 2 gemeldet werden

big_mac
8201 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 15:26:35


man muss nicht echt verkaufen. Veroptionieren hilft schon, long puts helfen, ev. eine short position über Strohmänner gegen den Bestand.
Wobei im Fall von F ist das mit dem Volumen wahrscheinlich ein Problem.

the_saint
1150 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 18:48:45


Hat die IIA nicht einen $700 Mio kredit bei der Sberbank? Die ist russisch, soweit ich das korrekt in errinnerung habe. Russische Bank = Russischer Kredit = Russische Zinsen. Ab heute mindestens 20%?

Gute ausssichten für die IIA in Russland :)

big_mac
8201 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 18:50:36


so wie der Rubel fällt wäre ein Rubel-Kredit auch bei 20% Zinsen noch ein gutes Geschäft gewesen.

the_saint
1150 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 18:58:53


Das ist ein kredit in $ - nicht rubel.

hobbyanalyse
2955 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 18:59:46


the_saint: Meinst Du, dass man für einen in Dollar denominierten Kredit russische Zinsen bezahlt?

the_saint
1150 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>>>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 19:03:45


Ich bin mich nicht sicher. Aber ich halte es für möglich. Kennst du die konditionen des kredits? Falls ja, kannst die von mir gestellte frage gerne beantworten.

hobbyanalyse
2955 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 19:16:54


Ich kenne die Kreditbedingungen nicht im Detail. Natürlich nicht. Nur würde sich selbst mir als Laien die Sinnhaftigkeit einer Aktion nicht erschließen, in der man einen Kredit in Dollar aufnimmt, dessen Verzinsung aber an den für die Steuerung des Rubels maßgeblichen Leitzinses der russischen Nationalbank koppelt. Deswegen tippe ich ganz stark auf die Koppelung an einen "zivilisierteren" Zinssatz.

Skeptiker
8906 Postings
seit 2007-10-23
>>>>>>>>>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 19:17:51


Das sind sicher USD Zinsen, so ist es auch in der Übersicht Finanzverbindlichkeiten ausgewiesen. Ich hab noch nie einen FX Kredit gesehen, bei dem die Zinsen an eine andere Währung gebunden sind als der Kredit selbst.

Wäre ja auch komplett unlogisch.

the_saint
1150 Postings
seit 2011-08-06
>>>>>>>>>>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 19:40:32


Das ist ja toll. Also einfach nen $-kredit in Russland bei der Sberbank aufnehmen und man ist an den leitzins der FED gebunden? Eigentlich ne feine sache, in zeiten radikaler zinserhöhungen durch die Russischezentralbank. Das dürfte einiges an kopfschmerzen bei der IIA vermeiden.

Skeptiker
8906 Postings
seit 2007-10-23
>>>>>>>>>>>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 19:48:22


Die russische Zentralbank will ja auch nur den Rubel stützen und nicht den USD. :)

Kopfschmerzen wird das lokale Management der IIA in RU dennoch haben. Die Mieter werden bald wegen Mietreduktionen anklopfen, die haben nämlich Umsätze und Einkünfte im Rubel.
Im Moment wird es noch passen, jetzt kaufen alle wie irr, damit sie ihre Rubelbestände in irgendetwas mit Wertstabilität eintauschen können.

AlaskaKid
732 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 19:54:36


@ the_saint

ja .... der schwache Rubel ist scheinbar sehr vorteilhaft ... vielleicht sollte man möglichst schnell die Immobilienmaschine auf höhere touren drehen und immos in Polen verkaufen und in Russland zukaufen ;)

Ich glaube nicht dass ruckzuck da die Kreditzinsen auch so schnell angepasst werden müssen ... aber möglich ... als Russe mit Kredit würde ich mich schwer verarscht fühlen .... für das Gehalt bekomme ich im Geschäft immer weniger und auf der Bank zahlt man horrende Zinsen.


Russland hat bald fertig ... die Amis lassen den Ölpreis schon noch einige Zeit unten ... heute war der ölpreis schon auf 55 $ das Faß ... hätte das nicht für möglich gehalten ... die RBI auf 12,x .... habe das Teil heuer bei 20.x eingekauft und mich gefreut .... jetzt freue ich mich dass es nur eine kleine Position ist.

Querleser
11 Postings
seit 2014-04-10
>>>>>>>>>>>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 20:03:06


Lieber Heiliger, noch eine Anmerkung: diese Bank hat auch Töchter in Österreich und bis vor einigen Jahren gab es auch die Möglichkeit bei österreichischen Banken Kredite in Franken aufzunehmen - niedrige Zinsen eh schon wissen. (Einige, die früh dran waren, haben profitiert - vielen die später dran waren ist das und wird das noch auf den Kopf fallen.)

Also, everything goes - wie die Amis zu sagen pflegen;-)

Querleser
11 Postings
seit 2014-04-10
>>>>>>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 19:50:23


700 Milliarden bei einem Kursminus Rubel zu us Dollar von rund 50 Prozent - hieße dass die Schulden auf 350 reduziert wurden. Jetzt noch schnell einen Wechsel in den Euro ( Zinsen nahe null) und die immofinanz finanzchefin müsste eigentlich den Titel CFO des Jahres nach Hause bringen, oder? Nennt man dann so etwas wie geglückte Fremdwährungkreditspekulation.

Nur so einfach ist das halt leider nicht - siehe Ausführungen der vorherigen Poster.
Aber bei den "Heiligen" dieser Welt hat man's halt manchmal schwer - weil die haben einen Draht nach ganz oben. ;-)

Lg
Ein mitleset, aber nur manchmal

AlaskaKid
732 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>>>>>>>>> Da steht doch glatt 2014-12-16 20:08:21


komme gerade vom Standard her .... http://derstandard.at/2000009465... dort steht dass die Russen bevor die Inflation noch mehr anzieht wie verrückt Konsumgüter kaufen ....

Sicher volle shopping-centre ... und die mieter müssen in $ zahlen .... ein Fuchs dieser Z. ;)