www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 110
pxp
main
sub

Postings zu Immofinanz


comment Neuen Thread zu Immofinanz starten
 
Unsereimmofinanz
Analysten2014-10-13 11:45:51
27 Postings

seit 2014-09-12

Eine Zusammenschau der letzten Anylsyten-Einschätzungen zeigt: Die Immofinanz scheint an Vertrauen zu verlieren. Dies bildet sich auch im aktuellen Kurs ab.

Die Erste Bank hat als einzige vor wenigen Wochen ihr Kursziel erhöht. Ein atypischer Ausreißer. Wir haben eine mögliche Erklärung.

http://www.unsere-immofinanz.com/2014/10/13...

hobbyanalyse
2712 Postings
seit 2012-06-08
> Analysten2014-10-13 12:00:02


Als ob Analystenschätzungen schon jemals - ob nun inländischer oder ausländischer Herkunft - als ein auch nur irgendwie sinnvolles Argument für oder gegen ein Unternehmen gelten hätten können...

Sorry, aber ab heute habt Ihr endgültig wieder einen Leser weniger.

kkinkeen
103 Postings
seit 2007-12-19
>> Analysten2014-10-13 12:34:11


Hab mir auch gerade den Artikel von "unsere Immofinanz" durchgelesen :). So ein Blödsinn.

Das Analysten jetzt ihre Kursziele nach unten nachziehen ist wohl klar. Sie passen sich an die aktuellen Unsicherheiten an und erhöhen die Risikoprämien für Russland. Ist aber auch verständlich. Ich würde auch keine Kursziele deutlich über 3 Euro im aktuellen Umfeld stehen lassen.

Das der Aktienkurs seit der Hauptversammlung weiter nach unten gegangen ist ist auch logisch, da die allgemeine Börsenentwicklung in den letzten Wochen sehr negativ war.

Was ich mir von der "unseren Immofinanz" Seite erwarten würde ist eine Analyse welche Sachen bei der IMMOFINANZ verbessert werden müssen und diese Punkte dann aktiv mit dem Management besprechen. Da die Personen hinter der Seite ja eine beträchtliche Anzahl von Aktien besitzen könnten Sie hier einen gewissen Druck ausüben. Siehe zB. der Investor bei Apple im Hintergrund.

Das sie sich über irgendwelche Analsten beschweren, warum die BUWOG Aktien keine hohe Liquidität in Frankfurt hat,warum es keine Dividende oder warum der Kurs so niedrig ist ist einfach Schnee von gestern. Entscheidend ist die Zukunft.

Es wäre erforderlich einen intensiven Blick von außen auf das IMMOFINANZ Portfolio sowie die operative Strategie zu richten und wenn hier Schwachpunkte aufgedeckt werden können diese mit dem Management zu besprechen.

--> Wenn die IMMOFINANZ in Zukunft operativ performt wird auch der Aktienkurs steigen.

kkinkeen
103 Postings
seit 2007-12-19
>>> Analysten2014-10-13 12:47:21


Was viel mehr wiegt als irgendwelche Analysten sind die Käufe von Herrn Fries. Er hat in den letzten Tagen sehr viele Aktien gekauft. Ist für mich ein sehr positives Zeichen und unterstützt mich bei meiner Einschätzung, dass die Aktie auf dem aktuellen Kursniveau einiges an Potential bietet. Mit meinem Durchschnittskurs von EUR 2,155 fühle ich mich aktuell sehr wohl. Die Immofinanz ist aber aufgrund des hohen Russland Risko nicht sehr hoch gewichtet. Wenn ich aber an keine Eskalation in Russland glaube, dann ist die Immofinanz mE eine bessere Russland Wette als die Raffeisen Aktie.

vierspringer
775 Postings
seit 2008-04-22
>>>> Analysten2014-10-13 13:50:41


Die Analysteneinschätzungen sind höchstens als Kontraindikator zu sehen, aber leider auch das nicht immer, daher völlig wertlos.
Es gibt niemanden, der über die IIA besser Bescheid weiss, als Hr.Fries, fast 2 Mio Stk. Zukauf in den letzten paar Wochen sind schon ein Zeichen. Wie sich die Rußlandkrise weiterentwickelt kann er natürlich nicht einschätzen, sonst hätte er bei dem Kurs sicher noch mehr zugekauft

Phronesis
5752 Postings
seit 2009-01-09
>>>>> Analysten2014-10-15 12:05:15


Hat doch tatsächlich in der Mittagsauktion 500k bei 2,19 ins Ask gestellt.
Eine taktische Verkaufsaufforderung?

AlaskaKid
654 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>> Analysten2014-10-15 12:44:33


@vierspringer

http://www.themoscowtimes.com/business/a...

Bei dem Ölpreis ... mit Putins Rebellen in Donetsk ... da geht nicht viel nach oben derzeit.

Ich habe meine IIA und Warimpex gegeben ... heißt nicht dass ich nicht wieder einsteige .. wäre drinn geblieben wenn Z. mehr Biss (stichwort rückkaufprogramm) gehabt hätte.


wiwiwi
434 Postings
seit 2008-11-12
>>>>>>> Analysten2014-10-15 17:54:10


Offensichtlich wird alles was mit der IF zu tun hatte/hat zu Dreck... Der Abschlag bei der BUWOG hat es in sich... Ein Blutbad nach dem anderen. Rette sich wer kann? Bei - diesmal 2,15.- kann ja unser Gscheiterl wieder Lobeshymnen anstimmen...

hobbyanalyse
2712 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>> Analysten2014-10-15 18:00:46


"Der Abschlag bei der BUWOG hat es in sich..."

Mhm, bereinigt sage und schreibe 2,14% in einem Gesamtmarkt der fast 3 Prozent abgibt :-)

vierspringer
775 Postings
seit 2008-04-22
>>>>>>>>> Analysten2014-10-16 12:18:57


Die Immofinanz auf der Gewinn-Messe:-)) Ein Widerspruch in sich selbst.

vierspringer
775 Postings
seit 2008-04-22
>>>>>>>>>> Analysten2014-10-16 12:21:18


Nicht prügeln, war nicht ernst gemeint

garein
702 Postings
seit 2007-08-06
>>>>>>>>>> Immofinanz und Gewinnmesse2014-10-16 12:28:17


Hi, hi, wie treffend!

wiwiwi
434 Postings
seit 2008-11-12
>>>>>>>>>>> Immofinanz und Gewinnmesse2014-10-16 12:43:11


Ja, ja... wenn man in "guten" Zeiten nichts auf die Reihe kriegt... dann wird's bei diesem Umfeld tragisch. IF war und ist eine echte Geldvernichtungsmaschine. Wer soll diesen Schrott kaufen? Jetzt kann sich der echte Börsenfachmann ja schon zum Jubeln bei 2,10.- einrichten. Dem fällt sicher bei unter 1.- auch noch was Positives ein... eine echte Lachnummer!

AlaskaKid
654 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>>>>>>> Immofinanz und Gewinnmesse2014-10-16 12:56:53


@ wiwiwi

Man darf den "mann des jahres" nicht vergessen .... so etwas hat nicht jede AG zu bieten - darauf können die IIA-Aktionäre stolz sein.

@Vierspringer

... ja der war gut .... ein Widerspruch in sich.

Treffsicher1
160 Postings
seit 2012-08-16
>>>>>>>>>>>>> Immofinanz und Gewinnmesse2014-10-16 13:08:29


Alaska, danke für den Link, hat auf jeden Fall mehr Informationsgehalt, als "the good,the bad and the ugly Link an Skeptiker:-)

vierspringer
775 Postings
seit 2008-04-22
>>>>>>>>>>>>>> Immofinanz und Gewinnmesse2014-10-16 13:17:23


Auch der Link an mich ist interessant, zu empfehlen

Treffsicher1
160 Postings
seit 2012-08-16
>>>>>>>>>>>>>>> Immofinanz und Gewinnmesse2014-10-16 13:19:33


den hab ich gemeint, in diesem thread

wiwiwi
434 Postings
seit 2008-11-12
>>>>>>>>>>>>>>>> Realitätsverweigerung2014-10-16 14:51:10


Höchst der Immofinanz 2014= 3,72.-€
Bei 100 000 Stück: ca. 372 000.-€ + "versprochene" Dividende für 2014, sagen wir 15 Cent= 15000.-€
Gesamt: 387 000.- / Wäre der "Bestfall" gewesen.

Und das schon bei einer Performance, die wirklich schlecht war. Zum damaligen Zeitpunkt sollte die IF bei ca. 4,80.-€ stehen !!!

Jedenfalls weit entfernt vom NAV, weit entfernt von dem, was Herr Z. den Anlegern in Aussicht stellte ...

Jetzt:
100 000 Stück Immofinanz: ca. 211 000.-€
5000 BUWOG: ca. 70 000.-€
Gesamt: 281 000.-€
+ Dividende Buwog von 0,69.--€ = 3500.-

Gesamt mit Dividende BUWOG: ca. 284 000.-

Da liegt aber schon etwas dazwischen ... ca. 88 000.-

Trotz aller Umstände eine äußerst miserable Leistung!

... und das nach O- Ton Z.: "Zweistellig", "Immobilienmaschine" etc.-
Da ist wohl ein exzellenter Fachmann am Werk, der Situationen für seine Aktionäre und deren bereitgestellte Gelder richtig einschätzen konnte/ kann ...

wiwiwi
434 Postings
seit 2008-11-12
>>>>>>>>>>>>>>>> Gewinnmesse2014-10-16 14:59:14


"Der russische Markt liefert der börsennotierten Immofinanz trotz Ukraine-Krise zweistellige Renditen, so hoch wie in keinem anderen Land, sagte Konzernchef Eduard Zehetner am Donnerstag auf der Gewinn-Messe in Wien. Rein rechnerisch habe man alle bisher gezahlten Immofinanz-Dividenden allein mit den Russland-Geschäften verdient, "das wird so weitergehen".

Zweistellige Renditen und dann Streichung der Dividende?
Das ist ja skuril, wer soll das noch glauben?
Die Investoren jedenfalls nicht, die machen immer größere Bögen um dieses Unternehmen.
Was in den letzten Jahren kommuniziert wurde, waren ... xxx (möchte ja nicht "verfolgbar" werden).

 
Phronesis
5752 Postings
seit 2009-01-09
> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-09 09:18:08


Kann ja wohl nur ein Irrtum sein.

§ 30_StB
760 Postings
seit 2009-10-22
>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-09 10:16:15


Bei RBI auch. SELL und KZ 28,15, somit Upside von rund 70%.

Wann geben die ein Hold? Bei Potenzial von 100%. Buy erst ab 200%

Phronesis
5752 Postings
seit 2009-01-09
>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-09 10:32:41


Entweder die haben die Abspaltung verschlafen, oder die meinen 2,03.

hobbyanalyse
2712 Postings
seit 2012-06-08
>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-09 10:44:33


Mit den Kurszielen und den damit verbundenen Handlungsempfehlungen ist es so eine Sache. Meines bescheidenen Wissens nach gibt es zwei Möglichkeiten. Teilweise handelt es sich um veraltete Einschätzungen oder - so wie es hier wahrscheinlich der Fall sein wird - um einen Auswuchs des Relative Return Denkens. Alle brauchen eine bestimmte benchmark und wenn ein Analyst jetzt denkt, der Benchmarkindex steigt innerhalb eines Jahres von 1000 auf 2000, eine bestimmte Aktie aus diesem Benchmarkindex aber nur von 10 auf 15, dann heißt das für ihn ein um 50% höheres Kursziel, aber trotzdem Sell (weil seiner Einschätzung nach der Kauf der Benchmark mehr Sinn macht als das Übergewichten des behandelten Titels).

Klingt komisch, is awa so

Phronesis
5752 Postings
seit 2009-01-09
>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-09 10:56:47


Das will ich so nicht glauben. Macht auch keinen Sinn. Ich glaube an eine falsche Wiedergabe durch den BE.

hobbyanalyse
2712 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-09 11:11:13


Dass es einen Sinn machen würde hab` ich auch nicht behauptet. Das ändert nichts daran, dass oftmals Analystenempfehlungen relativ zum Markt gegeben werden, was dann solche Auswüchse zeitigen kann.

Das Original der Nachricht auf bloomberg hab` ich leider nicht gefunden, um herausfinden zu können ob irgendwo ein Fehler drin ist.

big_mac
8008 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-09 11:53:13


wer ist eigentlich diese Zeygos Srl ?

§ 30_StB
760 Postings
seit 2009-10-22
>>>>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-09 13:06:18


Hab ich vorher auch noch nie gehört. Sind Italiener, die aber scheinbar die Notwendigkeit nicht sehen, oder die Mittel nicht haben, die Website auch auf Englisch zu führen.

Phronesis
5752 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-09 13:59:15


IIA ist kein Einzelfall. Da wäre wohl ein Experte gefragt. Möglicherweise haben die aber nur SELL mit BUY verwechselt.

http://www.boerse-express.com/cat/pages/...

DanielBK9
55 Postings
seit 2014-10-04
>>>>>>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-09 15:16:40


www.youtube.com/watch?v=O__aZ4jxrJ8

nochmal zum nachsehen.

§ 30_StB
760 Postings
seit 2009-10-22
>>>>>>>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-09 15:24:11


Ist nicht dein Ernst. Die geben Ihre Empfehlungen aus der Sicht eines Short-Traders ab?

Das sollten sie aber dazu sagen. Wenn das so ist, freue ich mich über das SELL.

big_mac
8008 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-09 15:28:40


auch aus der Sicht eines shortsellers ist buy=buy und sell=sell.
Allein die zeitliche Folge ist anders.

hobbyanalyse
2712 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-09 15:39:47


Das Video gibt keine Erklärung für die Situation ab die wir diskutieren.

südseetaucher
129 Postings
seit 2009-12-30


kann leider keinen neuen Thread öffnen ...


Am Mittwoch dürfte Putin das Gesetz zur Enteignung ausländischer Vermögenswerte durch die Duma gebracht haben; nun ist nur noch das formale Abnicken nötig, damit es in Kraft tritt.

Wie hoch schätzt ihr das daraus resultierende Risiko für die IIA ein ?

Würde die IIA eine Enteignung der russischen Vermögenswerte verkraften ? Da die dortigen Refinanzierungen ebenfalls in Russland abgeschlossen wurden, nehme ich an, dass diese im Falle des Falles ebenfalls nicht mehr bedient werden würden, oder ?





http://www.tt.com/home/90944...

Treffsicher1
160 Postings
seit 2012-08-16


ich schätze das diesbezügl. Risiko für die IIA sehr hoch ein. Natürlich müssten die in Russland abgeschl. Refinanzierungen ebenfalls nicht bedient werden. Interessant wäre der Saldo und der daraus resultierende neue NAV

§ 30_StB
760 Postings
seit 2009-10-22


Auszug aus dem Artikel:
Die Vorlage sieht Entschädigungen aus dem Staatshaushalt für den Fall vor, dass russische Vermögen auf Anordnung ausländischer Gerichte beschlagnahmt wurden. Außerdem soll die russische Justiz die Konfiszierung ausländischen STAATSeigentums beschließen dürfen.

Woran erkennst du hier ein Risiko für die IIA? Die IIA ist weder ein Staatsbetrieb noch in sonstiger Weise irgendwie mit der öffentlichen Hand verbunden.




südseetaucher
129 Postings
seit 2009-12-30


§30_StB

Gibt es nennenswertes westliches STAATSEIGENTUM in Russland; oder könnte die Übersetzung etwas unscharf sein - und vielleicht doch auf westliche Unternehmen abzielen ?

§ 30_StB
760 Postings
seit 2009-10-22


Sicher auf westliche Unternehmen. Ich gehe aber eher davon aus, dass es Unternehmen betrifft, an denen die öffentliche Hand - wenn auch nur geringfügig - beteiligt ist. So würde es Sinn machen und von denen gibt es mehr als genug. Nicht nur in Österreich (zB VW), von Frankreich gar nicht zu reden.

Die westlichen Sanktionen zielen ja auch in erster Linie auf staatsnahe Unternehmen (zB Banken) bzw. wenn auf Einzelpersonen oder Unternehmen, dann auf jene, die dem unmittelbaren Umfeld Putins zuzurechnen sind, oder in der Ukraine in die Umbrüche involviert sind.

§ 30_StB
760 Postings
seit 2009-10-22


das (zB VW) sollte sich nicht auf Österreich beziehen, sondern als Gegenbeispiel für Deutschland stehen.

wiwiwi
434 Postings
seit 2008-11-12


Rette sich wer kann?

2,15.- ... und kein Ende in Sicht.
Jetzt fällt dem Schwätzer P. wohl bald gar nichts mehr ein. Naja, bei 2,16.- kann er wieder Jubelpostings auf die IF und Herrn Z. abliefern ...
"Zweistellig" etc. ... ich habe es noch in den Ohren- wie so vieles von Ihnen Gesagtes, Herr Z.

Schrottpapier, die reinste Geldvernichtungsmaschine.

Treffsicher1
160 Postings
seit 2012-08-16


Die Willkür Putins, reden wir in einem Jahr weiter

§ 30_StB
760 Postings
seit 2009-10-22


Wie dem aus sei. Wenn die EU nicht bald einen Weg aus dieser irrwitzigen Sanktionsspirale findet, haben wir ohnehin andere Probleme, als den Kapitalmarkt. Die nächste Weltwirtschaftskrise steht vor der Tür. Und wenn diese auf die ohnehin schon angespannte Lage (Rekordverschuldung, Rekordarbeitslosigkeit, Flüchtlingsströme) trifft, dann gute Nacht.


junginvestor
417 Postings
seit 2009-10-16


@Gesetzesentwurf
1. §30_StB hat es schon geschreiben, bezüglich STAAT

2. Nehmen wir wirklich mal an ein Unternehmen, an welchem auch ein Europäischer Staat beteiligt ist, wird in Russland Enteignet,.. Denken Sie, dann werden noch viele, wenn überhaupt noch jemand, irgendeinen €uro in Russland investieren ?? Weiters würden dann viele versuchen Investitionen zu verkaufen, quasi sich retten solange es noch möglich ist, wenn man damit rechnen muss, dass man enteignet wird.. Fazit Russland würde das gleiche machen wie die EU, sich ins Knie schießen..

man kann Putin mögen oder nicht, aber der Mann kommt vom FSB, solche Leute, sind berechnend, denken ums Eck, denken zwei Züge weiter, sind kühl und analytisch, die agieren nicht Emotional oder spotan.. Ich denke eher es ist eine PR Sache, er muss vor dem Volk stärke zeigen so auf die Art, was die EU und UAS können, dass können wir auch...

@§30_StB
ja das sehe ich auch so die Sanktionen schaden ungemein allen, und wenn dass mal in Dland richtig ankommt, kann das die deutsche Wirtschaft massiv ausbremsen..


schrotthändler
217 Postings
seit 2010-06-30
>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-10 09:32:55


kaufen wenn die kanonnen donnnnnern
aber niemals eine iia
abgekürtzt inter.im ar...

wiwiwi
434 Postings
seit 2008-11-12
>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-10 09:42:33


Höchst der Immofinanz 2014= 3,72.-€
100 000 Stück: 372 000.-€ + Dividende für 2014, sagen wir 15 Cent= 15000.-€
Gesamt: 387 000.- / Wäre der "Bestfall" gewesen

Jetzt:
100 000 Stück Immofinanz: ca. 215 000.-€
5000 BUWOG: ca. 78 000.-€
Gesamt: 293 000.-€
+ Dividende Buwog von ca. 2.-€ (ist mit Sicherheit weniger) = 10000.-
Gesamt mit Dividende BUWOG: ca. 309 000.-

Da liegt aber schon etwas dazwischen ... etwas weniger als 30 !!!%

Trotz Ukrainekrise eine äußerst miserable Leistung!

... und das nach O- Ton Z.: "Zweistellig", "Immobilienmaschine" etc.-
Da ist wohl ein exzellenter Fachmann am Werk, der Situationen für seine Aktionäre richtig einschätzen konnte/ kann ...

junkfritz
631 Postings
seit 2010-12-13
>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-10 10:19:22


ich hab dein "Schwätzer" Posting gemeldet. Du kommst aus der Versenkung und beleidigst grundlos einen User.

Phronesis
5752 Postings
seit 2009-01-09
>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-10 10:36:13


@junkfritz
Das solltest du nicht so eng sehen. Für mich ist er - wenn seine Angaben stimmen - der größte Börsenguru aller Zeiten. Dass er zumindest ein Lügner ist, wissen wir doch. Das ist im Forum evident und leicht beweisbar.

AlaskaKid
654 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-10 21:26:39


@junginvestor ...

du überschätzt Putin ... der Mann denkt mehr emotional als rational.

Putins Hass auf die Amerikaner ist ungeheuerlich ... es gibt ja das Video wo er div. unwahre Dinge (um nicht das Wort Lügen zu benutzen) über Amerika erzählt, so war für ihn die Atombombe in Japan das größte Kriegsverbrechen aller Zeiten.

Damit es der IIA an den Kragen geht, dafür braucht es noch weitere Eskalationen ... aber es ist nicht undenkbar (man denke nur daran wie Orban die RBI abkassiert)

Russland bleibt jedenfalls unberechenbar ... schwacher Rubel, schwacher Konsum und Enteignungsgefahr werden weiterhin auf dem Kurs der IIA lasten.

Das Rückkaufprogramm wird noch auf sich warten lassen ... jetzt zahlt man (als Aktionär) den Preis für die "zweistelligen" Renditen die es dort (angeblich) einmal gab.

http://diepresse.com/home/meinu...

Phronesis
5752 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-10 22:31:06


Ein Grund, warum es die zweistelligen Renditen jetzt nicht geben soll.
Gibt es dafür irgendwelche Anzeichen oder ist das nur eine Vermutung?

AlaskaKid
654 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-10 22:46:11


@Phron

Es wird ja von der IIA selbst kommuniziert dass bei schlechter Lage den Mietern mit Nachlassen entgegengekommen wird (Mietenreduzierung) ... dies ist schon der Fall und wird sicher oft der Fall sein.

Es kann auch anders kommen (sich zum guten wenden) ... aber so schnell wird es wohl nicht passieren (da würde Russland anders agieren) ... neben den mageren Mieteinnahmen kommen dann auch angepasste Bewertungen des Portfolios.

Vielleicht gehen sich die 15 Cent dividende ja irgendwie aus ... ich zweifle aber etwas daran.

Phronesis
5752 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-10 23:07:17


Aha, deshalb die kühne Feststellung: "....für die "zweistelligen" Renditen die es dort (angeblich) einmal gab."

Gibt es sie jetzt möglicherweise wegen der Sanktionen nicht mehr,oder hat es sie nie gegeben, diese Renditen? Oder will man einfach nur wieder Z Lügen unterjubeln?

AlaskaKid
654 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-10 23:32:25


@Phronesis


Es tut mir leid wenn du die Zusammenhänge nicht verstehst ... als es in Russland gut lief (hoher Ölpreis, viele Neureiche, stabiler Rubel) konnte man schon 2-stellige Renditen erzielen. Wenn man jetzt aber einige magere Jahre hat .... dann waren die 2-stelligen Rendite aber nur eine Illusion ... die Amortisierungsrechnung der Anlagen (Einkaufszentren) stimmt dann nicht mehr .... in andren Worten: es gab nie 2-stellige Renditen ... die hätte es geben können wenn Russland über 10-20 Jahre ein stabiles aufstrebendes Land geblieben wäre.


Ich habe auch immer gehofft und bis zuletzt die IIA gehalten ... aber die IIA ist nun ob der Mrd-Invests in Moskau mehr oder weniger in Putins Hand - und bei Putin ist leider kein Kurswechsel erkennbar.

Phronesis
5752 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>>>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-10 23:52:39


Bevor man Behauptungen aufstellt, sollte man sich informieren. Google macht ja das Leben leichter.
Die Immofinanz erzielte sowohl 2013 als auch 2014 in Russland Renditen über 10%, also zweistellig. Was vorher war, hab ich nicht gesucht.

http://blog.immofinanz.com/de/2014/03...

Such´s dir raus und schreib nicht immer so viel Blödsinn.

AlaskaKid
654 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>>>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-11 06:50:19


Stell dir vor wie "toll" die zweistellige Rendite in Russland sein wird wenn Putin die IIA enteignet hat .... da helfen 2 Jahre mit 10% Rendite 0 ... (in Worten: NULL). weil es bei der Amortisationsrechnung dann finster ist ... bei der ist es übrigens auch schon finster wenn Russland wirtschaftlich schwach ist.

Phronesis ... du kannst dich ja selbst belügen. Der Kurs wird noch auf die 2,0 runter gehen ... der Kurs lügt eben nicht ... er nimmt die vermeintliche Zukunft vorweg .. er kann falsch liegen ... so gut kann es aber gar nicht laufen dass die IIA in den nächsten 5 Jahren einen "anständigen" Kurs hat.

10% Rendite ... und nur 45% vom NAV ... super deals???

AlaskaKid
654 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>>>>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-11 07:04:34


BTW Phron

Im alten Blog den du gelinkt hast steht:

"Zehetner weiters: "Selbstverständlich ist dieser politische Konflikt nicht unproblematisch für die gesamte Region. Wir können nur hoffen, dass hier vernünftig agiert wird und dass es nicht zu Maßnahmen kommt, die den Wirtschaftsaufschwung beeinträchtigen. Ansonst wird es auf unser Geschäft keinen Einfluss haben. Solange die Kaufkraft in Russland nicht beeinträchtigt ist."

Welche Auswirkungen hat der schwächere Rubel? "Kurzfristig paradoxerweise sogar positive Auswirkungen. Wenn der Rubel schwächer wird, werden unsere in Euro bewerteten Immobilien wertvoller (allerdings werden auch die Schulden, die wir in Dollar haben, 'wertvoller'). Ein ´Teil wird daher durch Finanzierungen wieder reduziert. Mittel- und langfristig ist der Effekt eines schwächeren Rubels nicht positiv, weil die Kaufkraft der Russen schwächer wird, weil der Druck auf die Mieter steigt. Wenn man sich aber ansieht, wie wir durch die große Krise 2008/09 mit unseren russischen Einzelhandelsimmobilien gekommen sind, ist es beruhigend. Der Leerstand hat sich damals von um die 0% auf 3% erhöht. Dennoch hoffen wir natürlich auf eine Erholung des Rubelkurses", so der CEO. "

Mittlerweile:

Putin hat irrational gehandelt (Krieg gestiftet)
Rubel auf historisichem Tief
Euro wird auch noch kräftig fallen (bis 2017 wahrscheinlich auf 1 Dollar) ... auf die Verbindlichkeiten in Russland (in Dollar) wirds keinen Rabatt geben .... gleichzeiig bekommen die Mieter aber Rabatt weil sie den teuren Dollar nicht haben.


Phronesis
5752 Postings
seit 2009-01-09
>>>>>>>>>>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-11 11:59:18


@AlaskaKid
Du wirst doch nicht glauben, dass durch die letzten zwei Postings seine Falschaussagen bestätigt werden.
Richtig ist - und das wollte ich dir mit dem Link zeigen - dass deine Behauptungen falsch sind. Also lass das blöde Anzweifeln von Tatsachen, und dreh nicht dann wieder alles um.

Nur zu deinem Verständnis, damit du nicht wieder irrationale Sachen postest: Es geht um dein Anzweifeln, ob es jemals zweistellige Renditen gegeben hat. Dazu sollte auch gesagt werden, dass diese Einnahmen nicht - wie du behauptet hast - NULL wert sind, die sind schon in der Firma. Somit sollte wohl der Verlust bei einer Enteignung - da ja der Kredit wohl gegengerechnet wird - nicht so groß sein wie der Kursverlust der Aktie.
Obwohl es - und ich will nichts schönreden und mich auch nicht selbst belügen (dein komisches Statement) - natürlich für den Aktionär ein erheblicher Verlust ist. Ist doch klar.
Aber dann kann man die RBI gleich zusperren.

Anthean
10244 Postings
seit 2007-08-24
>>>>>>>>>>>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-11 14:35:26


http://kurier.at/wirtschaft...

So wird man reich :)

Treffsicher1
160 Postings
seit 2012-08-16
>>>>>>>>>>>>>>>> Kursziel 3,03 und SELL???2014-10-11 16:18:29


Wüsste gerne, wie der jetzige Justizminister über die Causa P denkt. Der war (ist?) ein enger Freund von P, hat ihn persönlich auch bei einem Verfahren verteidigt. Glaube nicht, dass es Weisungen geben wird, aber vorauseilenden Gehorsam gibt's

garein
702 Postings
seit 2007-08-06


Sell ist ja verständlich. Wer investiert schon in eine so unübersichtliche Struktur, an der sich seit den Tagen des Herrn P. nichts geändert hat. Außer daß man vielleicht das Management gepampert hat und den Banken fette Renditen für sinnlose Börsengänge verschafft hat.
Das Kursziel ist sicher ein Tippfehler, es muss 0,30 heißen. Oder aber 3,03 und das sell ist doch nicht ernst gemeint. Naja, wer hört schon auf Anal-listen!
Deren Empfehlungen sagen doch nur, ob die Bude, die sie bezahlt in dem jeweiligen Investment gerade short oder long ist. Sonst gar nichts.
Diese Herrschaften haben noch keine Krise vorausgesehen, auch wenn sie schon zum Greifen nah war.
Damit können sie sich mit den Regierenden verbünden, die Ähnlich ahnungslos sind.

Ich erwarte in Kürze wieder faire Kaufkurse rund um 1.-
Aber es ist alles o.k.


http://www.youtube.com/watch?v=iZ...

Phronesis
5752 Postings
seit 2009-01-09


Man soll die User nach ihrem Handeln beurteilen, nicht nach ihrer Dampfplauderei. Somit solltest du doch eine erhebliche Short-Position aufgebaut haben. Nein? Doch alles nur leeres Geschwätz?
Ja? Dann teil uns doch mit, was du gekauft hast.

AlaskaKid
654 Postings
seit 2013-10-18


@Phron

So wie ich dich verstehe ... glaubst du dass bei einer Enteignung nichts weiter passiert weil der Kurs ja schon so weit unten ist ?

Du glaubst doch nicht im Ernst dass dann der 50% Abschlag nicht "ausgeweitet" wird? .. dann geht die IIA runter auf 1,50 oder noch weiter.

Wer i-Tupferl reitet muss aufpassen dass er vom Ross nicht runterfällt.

Es ist eine Definitionssache (mit der 10%-Rendite) ... aber diese Rendite ist vorerst Geschichte ... und das Portfolio der IIA (25% Russland, 13% Bulgarien ...) ist gerade nicht der Hammer.

Als seriöser Investor muss man das Russlandportfolio (seit der Ukraine-Krise) immer beachten .... daher kann die IIA auch nicht mehr als 75% vom NAV erreichen .... die IIA kann derzeit ja nicht mal 50% vom NAV halten.

Noch ein kleiner Tipp von mir:

Du darfst nicht zu sehr den "Hochglanzbroschüren" auf den Leim gehen.

Phronesis
5752 Postings
seit 2009-01-09


AlaskaKid
"Es ist eine Definitionssache (mit der 10%-Rendite)"

Irrtum, auch wenn du es wieder einmal verdrehen willst, es ist eine Rechenaufgabe.

Und stell nicht immer so blöde Bemerkungen ein, das mit der Hochglanzbroschüre stinkt ja wieder gewaltig. Wenn man deine Fehler aufdeckt - und die kommen immer häufiger - dann lenkst du ab - wie in alten Zeiten - aber gehst nicht darauf ein.

Es wird schon einen Grund geben, warum du wissentlich Falschmeldungen einstellst. Von dir bin ich das ja gewohnt. Und wenn auch du vom Absturz überzeugt bist, dann kannst du damit viel Geld verdienen. Also schreib nicht so viel Blödsinn, trade - aber teil uns deine Investments (natürlich short) bitte mit, damit wir dich bewundern können.

AlaskaKid
654 Postings
seit 2013-10-18


@Phron


wegen der "sondereffekte" in Russland (Rubel war wieder mal Schuld) nur 0,11 Euro Gewinn im Vorjahresgeschäftsjahr ... also hat es streng genommen (umgelegt auf die ShoppingCentre in Moskau) keine 10% Rendite gegeben.

Ich sage ja nicht dass die IIA auf die 1,50 abstürzt ... sie wird aber dorthin fallen wenn Putin enteignen lässt.

Du brauchst mich nicht immer der Lüge bezichtigen ... laut Popper können wir die absolute Wahrheit ohnehin nicht haben (immer nur eine Annäherung).

Spät aber doch bin ich von der IIA geheilt.

Short gehe ich nicht ... eher steige ich nochmal ein ... aber dazu muss es andere Töne aus Russland geben - ich glaube aber dass ich mich noch etwas von der IIA fernhalte ... und wie schon gesagt: Schafft man nächstes Jahr die 15% Dividende und verwendet davon etwa 1/4 für eine Rückkaufprogramm ... dann kann man für ein paar Monate die IIA sich im Depot halten und den Anstieg (30-40 cent) mit nach oben reiten ... das mache ich dann aber vielleicht mit einem Optionsschein ... ich bin mir nicht sicher ob ich dieses Papierl nochmal im depot haben will.

Die Buwog habe ich eh noch brav im depot ... und die hat sich (den Göttern sei Dank) brav gehalten.

AlaskaKid
654 Postings
seit 2013-10-18


... oben meinte ich natürlich "15 cent" divi .... schafft man die ... dann kann man weiterschauen.

wiwiwi
434 Postings
seit 2008-11-12


Ok., auf meiner Webseite sind fälschlicherweise - 5,89. - ausgewiesen ...

hobbyanalyse
2712 Postings
seit 2012-06-08


Kann ja auch sein dass die Wr. Börse-Seite falsche Daten liefert

kos
2419 Postings
seit 2008-04-10


redet ihr von der buwog?
notiert heute ex div, soviel ich weiß

 
Unsereimmofinanz
HV-Nachlese2014-10-06 16:54:38
27 Postings

seit 2014-09-12

Mit etwas Verspätung unsere Nachlese zur Hauptversammlung.

Ein Text über verunglückte Inszenierungen und die harte Realität von stagnierenden Aktienkursen.

http://www.unsere-immofinanz.com/2014/10/06...


hobbyanalyse
2712 Postings
seit 2012-06-08
> HV-Nachlese2014-10-06 17:26:25


Ehrlich gesagt enttäuscht auch dieser Blogeintrag. Die Quintessenz dieser Abhandlung ist ebenfalls - wie im Grunde genommen die vorherigen Mitteilungen, dass der Kurs schlecht und das Management (insbesondere Dr. Zehetner) daran schuld ist. Das ist nichts erhellendes bzw. Neues - der Rest ist Polemik.

Die Verkleinerung eines Aufsichtsrates ist im Übrigen keinesfalls ein Signal an die Investoren, man wolle nicht mehr versuchen, "ein großer Player" zu sein. Entweder der Aufsichtsrat nimmt sein Mandat wahr und verfügt über entsprechende Sachkenntnis, die dazu notwendig ist, dem Vorstand auch tatsächlich auf die Finger zu schauen, oder nicht. Diese Idealvorstellung kommt in Österreich de facto nie vor, sie würde sich aber nicht einstellen, nur weil man den Aufsichtsrat (wieder) vergrößert. Als ob die Anzahl der Aufsichtsratsmitglieder (!?) über Qualität und Zukunftsaussichten eines Unternehmens Aufschluss geben könnte... Hat sich der Kurs vor der Aufsichtsratsverkleinerung eigentlich besser entwickelt als danach?

vierspringer
775 Postings
seit 2008-04-22
>> HV-Nachlese2014-10-06 20:10:23


Die Buwog Selbstbeweihräucherung auf der Immofinanz HV war allerdings befremdlich und fehl am Platz, wobei menschlich nachvollziehbar.

Phronesis
5752 Postings
seit 2009-01-09
>>> HV-Nachlese2014-10-06 21:11:17


Wenn man auf einer HV das Geschäftsjahr aufrollt, sollten wohl alle Fakten auf den Tisch. Und da gehört(e) die Buwog wohl dazu.

Skeptiker
8886 Postings
seit 2007-10-23
>>>> HV-Nachlese2014-10-06 21:16:04


Wenn man es gaaaaanz genau nimmt, dann gehört die Buwog nach wie vor mehr zur IIA als zu jemand anderen.

big_mac
8008 Postings
seit 2008-08-03
>>>>> HV-Nachlese2014-10-06 21:21:52


dann kann die IIA ja auf der Buwog HV das große Wort führen.

Skeptiker
8886 Postings
seit 2007-10-23
>>>>>> HV-Nachlese2014-10-06 21:34:21


Nein, durch den Entherrschungsvertrag muss die IIA dort still sein, sonst käme jemand auf die Idee, die Buwog müsste doch in der IIA vollkonsolidiert werden.

AlaskaKid
654 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-06 22:05:04


tja ... ich bin froh über die website "Unsere Immofinanz" ... vielleicht hilft solche Kritik etwas um beim abgehobenen top-managment etwas zu bewegen.


Letztendlich bleibt vom Idol Zehetner nicht viel übrig ... die wunderbare Rettung von 2008 haben ja auch andere erwirkt.

Der Kurs heute nicht einmal beim halben NAV - was soll man da noch sagen?

Skeptiker
8886 Postings
seit 2007-10-23
>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-06 22:28:39


Bleiben wir realistisch. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein ex AUA Manager binnen 4 Monaten die damalige Immofinanz saniert hätte, geht gegen NULL:

hobbyanalyse
2712 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-06 22:40:40


Ich finde - und das betone ich gern` noch einmal - dass die Seite von "unsere immofinanz" immer mehr zu einer persönlichen Kampagne verkommt - was ich sehr schade finde. Auf Kritik eingegangen wird ja scheinbar nicht...

Skeptiker
8886 Postings
seit 2007-10-23
>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-06 22:52:21


Empfinde ich auch so. Wenn ich schon eine eigene homepage für die Causa anlege, fülle ich die mit fundierter Kritik und nicht mit Gemeinplätzen.

So scheint es sich wieder mal nur ein persönliches Problem mit Zehetner zu handeln. Kann man verstehen, rechtfertigt aber nicht das Tamtam.

vierspringer
775 Postings
seit 2008-04-22
>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 07:51:02


diese Hompage hat schon ihre Berechtigung und durchaus brauchbare Ansätze. Warum man allerdings die HV Gelegenheit nicht wahrgenommen hat, den Vorstand direkt zu konfrontieren, bleibt deren Geheimnis. Übrigens, an unsereimmofinanz gerichtet, den AR kann man ruhig auf die Hälfte reduzieren, der ist ohnehin ein reines F-Marionettentheater

Unsereimmofinanz
27 Postings
seit 2014-09-12
>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 09:52:07


vorerst ab einmal Entschuldigung, dass wir uns nicht so rege in die Diskussion einmischen können. Wir sind - obwohl wir noch recht klein sind - doch etwas schwerfälliger als eine Einzelperson...

Wir gestehen gerne zu, dass vor allem dieser Artikel etwas spitzer formuliert war. Wer allerdings die HV erlebt hat, wird bestätigen können, dass unser Bericht zwar einige Spitzen enthält, aber dem dort von statten Gegangenen entspricht.

Die Heranziehung absurder Kursvergleiche bzw -stichtage (nur um auf eine jahrelange Seitwärtsbewegung nicht eingehen zu müssen) oder das Verstecken des Immofinanz-Kurses hinter den zwanzig mal unwichtigeren BUWOG-Kurs fordern zumindest Kopfschütteln oder - wie in unserem Fall - eine etwas spitzere Feder heraus.

Wir sind auch nicht hier, um es jedermann recht zu machen. Wir respektieren voll und ganz, wenn andere Diskussionsteilnehmer das hier anders sehen (Diejenigen, die uns schreiben, sind allerdings fast durchwegs enorm positiv. Und so zahlreich, dass wir mit den Kontaktaufnahmen stark in Verzug sind). Natürlich haben wir ein Problem vor allem mit dem Vorstandsvorsitzenden, der schon allein Kraft Funktion hauptverantwortlich für das Gedeihen des Unternehmens ist. Aber kein persönliches, sondern ein sachliches.

Wir haben auch (aus Compliance-Gründen) ein Problem mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden. Auch das sprechen wir offen aus.

Die Halbierung der Aufsichtsräte halten wir tatsächlich für ein schlechtes Signal. Vierspringer hat schon Recht, die AR-Kultur in Österreich, auch bei der Immofinanz, entspricht nicht jener in anderen Staaten. Aber das darf nicht das Leitmotiv einer Kürzung sein.

Treffsicher1
160 Postings
seit 2012-08-16
>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 09:53:37


Dieser übermächtige Fries Einfluss im IIA Konzern deckt sich sicher nicht mit dem Compliance Verständnis vieler Investoren. Neben allgemeinen Marktfaktoren wahrscheinlich auch ein Mosaikstein für die bescheidene Kursentwicklung.

schreiberling
21 Postings
seit 2009-05-11
>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 10:29:45


Ich frage mich nur, wo die ganzen Kritiker während der Hauptversammlung waren. Denn wenn man sich die Abstimmungen ansieht, so haben die anwesenden Aktionäre bei allen Abstimmungen mit überwältigender Mehrheit für die Anträge gestimmt. Lediglich beim Vorratsbeschluss für einen Kapitalerhöhung haben einige aus nachvollziehbaren Gründen dagegen gestimmt.
Bei der Entlastung des Vorstandes gab es überhaupt nur 2 Gegenstimmen.
Offensichtlich ist die Mehrheit der Aktionäre mit dem Management, dem Aufsichtsrat und dem Geschäftsgebahren recht zufrieden.
Wenn viele Aktionäre ihre Rechte auf der Hauptversammlung nicht wahrnehmen, dann dürfen sie sich nachher auch nicht beschweren.
Natürlich gibt es bei jedem Aktionär sicherlich Unternehmensentscheidungen, die ihm nicht gefallen, aber die Seite unsere-immonfinanz.com wirkt halt schon ein wenig wie der Kreuzzug der anonymen Zehetner-Hasser.

hobbyanalyse
2712 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 11:20:50


@unsereimmofinanz

Seid Ihr ehrlich der Meinung dass die Aufsichtsratskultur in Österreich schlechter ist als beispielsweise das Boardsystem in den USA? Oder die Situation in Deutschland? Oder mit welchen Ländern wollen wir uns vergleichen, um nachvollziehbar zu dem Schluss zu kommen, unsere Kultur diesbezüglich sei schlechter? Im Übrigen bringt es nicht viel, eine Behauptung aufzustellen (Verkleinerung=schlechtes Signal), und einer Gegenmeinung mit der Wiederholung der Behauptung entgegenzutreten. Endlosschleifen sind nicht nur in der Programmierkunst unbrauchbar...

Meine Frage, ob die Kursentwicklung vor der Verkleinerung des Aufsichtsrates besser war als danach ist leider auch unter den Tisch gefallen, obwohl mich gerade hier eine Antwort interessiert hätte.

Es gibt auch noch eine andere Frage, die mir wirklich auf der Zunge brennt - es kann natürlich sein dass ich die Antworten darauf überlesen habe, was mir dann aufrichtig leid tut:
Wird es auch konkrete Änderungsvorschläge in Bezug auf die operative Tätigkeit geben? Ich meine jetzt nicht einfach das Management auszutauschen, sondern die Überlegung was ein etwaiges neues Management vom jetzigen Zustand ändern sollte. Verkäufe unrentabler Grundstücke wurden hier im Forum ja bereits genannt und diskutiert. Aber was sonst? Soll man sich aus Russland zurückziehen? Soll man die Buwog - deren Spin Off Euch ja ein Dorn im Auge ist - wieder in die IIA hineinverschmelzen? Ein etwaiges Argument in die Richtung dass es noch zu früh sei derartige Veröffentlichungen zu tätigen kann ich allerdings nicht gelten lassen, denn im Prinzip kann es Euch auch Recht sein, wenn ein anderer diese Vorschläge umsetzt. Von daher würde mir die Geheimhaltung zumindest grober strategischer Konzepte nur sehr schwer glaubwürdig erscheinen.

Der Anmerkung in Bezug auf die zahlreichen Kontaktaufnahmen würde ich dann für den Fall, dass noch keine strategischen Überlegungen für die Zukunft (nicht einmal grobe Skizzen) dargebracht werden bzw. wurden, jenes entgegenbringen, dass für mich persönlich das eher ein fragwürdiges Licht auf die österreichische Aktionärskultur wirft denn auf die Qualität einer bestimmten Initiative. Wenn man nämlich ohne Konzept, dafür mit relativ viel spitzfedriger Polemik eine größere Menschenmenge begeistern kann erinnert das eher an die österreichische Politik, denn an effizienten Kapitalismus. Wie erwähnt - sollten bereits derartige Veröffentlichungen gemacht worden sein (die ich aufgrund meiner minderen geistigen Kapazität schon vergessen oder überlesen habe) oder dies in absehbarer Zeit nachgeholt wird, ist dieser Kritikpunkt von mir jedenfalls hinfällig.

Ich hoffe stark, dass diese bescheidenen Überlegungen auch einer - wie Ihr selbst sagt - "schwerfälligeren" Kombination mehrerer Einzelpersonen eine Entgegnung wert sind.

bugdemon
69 Postings
seit 2013-07-31
>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 13:09:54


warum seit ihr eigentlich fast alle gegen diese initiative? seit froh dass sich jemand für euch, in eurem sinne, einsetzt!

hobbyanalyse
2712 Postings
seit 2012-06-08
>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 14:16:43


bugdemon,

Bitte nicht falsch verstehen: ich bin keinesfalls gegen diese Initiative per se, ganz im Gegenteil. Es kann grundsätzlich nichts besseres passieren als mehr aktivistisch tätige Investoren. Allerdings muss man meiner Meinung nach feedback und auch Kritik zulassen, wenn man mit einer derartigen Initiative an die (quasi) Öffentlichkeit geht - ob diese Kritik nun begründet oder unbegründet sein mag. Sie lassen es ja zu, dem Vernehmen nach.

Und gebetsmühlenartig allein dasselbe Mantra zu wiederholen, nämlich "der Kurs ist schlecht und das Management ist schuld" wird auf die Dauer kontraproduktiv, wenn keine handfesten und brauchbaren Verbesserungsvorschläge kommen. Es waren bzw. sind ja durchaus interessante Dinge auf der Seite zu lesen, nur in letzter Zeit ging es nach meinem Geschmack (offenbar stehe ich mit dem aber nicht alleine da) in eine etwas einseitige und seichte Richtung. Das zu kritisieren hab` ich mir erlaubt.




Skeptiker
8886 Postings
seit 2007-10-23
>>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 14:24:43


Ich habe das jetzt nicht so empfunden, dass im ersten Ansatz alle gegen diese Initiative waren.

Erst als die Betreiber - aus meiner Sicht zumindest - sich vor allem auf Zehetner eingeschossen haben sowie auf die Darstellung des Unternehmens an sich, hegten sich bei mir ernsthafte Zweifel an den seriösen Absichten der Betreiber.

Auch falsche bzw. unlogische Vorwürfe wie z.B. der geringe Börseumsatz in Deutschland, der aus meiner Sicht spinn off konzeptbedingt ist, stören ein seriöses Bild.

Wie ich schon oben schrieb, wir können gerne über die operative Excellence der Immofinanz diskutieren, hier gibt es sicher Ansätze um die Ergebniskennzahlen auf ein höheres Niveau zu heben.
Auf der anderen Seite muss man fair bleiben und einfach zur Kenntnis nehmen, dass das aktuelle Management ein Unternehmen mit dem extremen Ballast eines kunterbunt zusammengemischten Portfolio samt milliardenschwerer Entwicklungspipeline übernommen hat. Das Ganze in der schwersten Wirtschaftskrise seit dem WK II. Hier alles auf links zu drehen dauert seine Zeit.

Wenn man nun dem Zehetner vorwirft, dass er sich selbst beweihräuchert, dann ist das womöglich sogar berechtigt, aber gleichzeitig auch wieder belanglos, weil das maximal eine menschliche Schwäche ist, aber nichts zu seinen Managementfähigkeiten sagt.

Ich bin tatsächlich eher der Ansicht, dass Zehetner die richtigen Eigenschaften für diese Phase in der IIA hatte. Da gehört sicherlich eine ordentliche Portion Sturheit dazu den eingeschlagenen Weg auch intern und gegen Dritte durchzusetzen.

Zur Abhängigkeit des Aufsichtsrates von der Gruppe Fries: Hier ist mir ein AR, der massiv mit eigenem Geld im Unternehmen engagiert ist wesentlich lieber als eine (zerstrittene) Horde von Funktionären, die sich nur ordentliche Diäten auszahlen lassen. Erster agiert zumindest unternehmerisch, während Zweite eher darauf achten keine Fehler zu machen, damit sie nicht belangt werden können. Daher meine ich das Fries&Co gut für die IIA sind.

Zusammengefasst: Ja es kann sicher einiges besser gemacht werden, die von der Initiative genannten Dinge sind aber eher belanglos.

big_mac
8008 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 16:37:27


Soweit ich sehe hat niemand etwas gegen eine Initiative.

Aber was ist das für eine Initiative, die sich auf der HV versteckt ? Die kein Impressum auf ihrer Website hat ? Der recht offensichtlich die sachliche Qualifikation fehlt ?

Warum sollte eigentlich der Kurs einer AG, die regelmäßig praktisch ihren gesamten Cash-Ertrag ausschüttet, nicht stagnieren ?

Europaeer
32 Postings
seit 2008-11-17
>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 17:15:12


@ hobby: well done; vor allem im vorletzten Absatz arbeitest du das Hauptproblem hervorragend heraus.
Wenn man dieses Forum als repräsentativ hernehmen kann, dann tummeln sich an der Wiener Börse offensichtlich viele Möchtegern-Investoren, denen schlicht die emotionale Reife für ein derartiges Vorhaben fehlt.

Dazu ein Beispiel aus dem gewöhnlichen Leben ein: Ein 10-jähriger Junge will unbedingt vom 10m Turm springen. Ein paar Freunde haben das schon gemacht und es gilt als cool. Also, wagt er sich eines Tages auf das 10m Plateau. Nach langem Zaudern springt er endlich. Er landet etwas schräg ins Wasser. Beim Auftauchen japst er nach Luft und die rechte Breitseite schmerzt fürchterlich. Als ihn die Mutter zu Hause fragt, was mit ihm los sei gibt er keine Antwort und verzieht sich in sein Zimmer. Am nächsten Tag wacht er mit Schmerzen auf. Er fühlt sich angeschlagen. Er ärgert sich, dass er das nicht besser hin bekommen hat.
Die Mutter, die ihn zum Frühstück ruft, bekommt all seinen Ärger und Frust zu spüren. Sie weiß nicht, wie ihr geschieht und kann sich keinen rechten Reim aus dem Verhalten ihres Sohnes machen.

Ich weiß nicht, was mit den "meineimmofinanz" bloggern passiert ist, aber die sind emotional mit der Börse ziemlich überfordert.
Die Bloggertruppe scheint zudem noch mit ihrem eigenen Vorhaben, eine kritische Stimme sein zu wollen, die eigenen intellektuellen Kapazitäten gewaltig zu überschätzen. Tut man sich doch offensichtlich schon dabei schwer, zwischen Emotionen und Fakten zu unterscheiden. Vielleicht steckt ja unser Regierungschef persönlich hinter dem Blog:-)

AlaskaKid
654 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 18:54:10


@ Euroäer

du musst wohl aus dem hause immofinanz seyn.


die Metapher mit dem 10-jährigen Rotzlöffel der nicht gerade vom 10er Turm springt und die Mutter anrotzt ist völlig unangebracht.

Ich glaube die frustrierten Kleinanleger die sich hier im Forum tummeln sind die letzten Mohikaner (der Kleinanlager) im ATX.

Der Kleinanleger in Österreich kann eher mit einem Spezi von mir verlichen werden. Er geht in Wels am Abend zum Bankomat und als aus der Bank rauskommt stehen zwei typen da und sagen : Gib Geldtasch.

Wenn man von Wegelagerern überfallen wird ... dann darf man auch schimpfen ... noch dazu sind die Wegelagerer bekannt (ie Petrokovic) und noch auf freiem Fuß.

Der Kleinanleger leidet unter der höchsten Abgabenquote in Europa (höher als in Schweden) ... er vertraut auf die Kapitalmärkte (weil das in anderen Ländern auch funktioniert) ... nur in Österreich finden sich halt leider (wie sich herausstellt) lauter dubiose Figuren: Petrikovic, Stepic, Treichl, Meinl, Ruttensdorfer, schmiergeldzahlende Telekom-Manager usw

in den Büchern werden allerlei sachen vesteckt .... Österreichsiche Manager werden zurecht als Wegelagerer wahrgenommen .... - da könnte ich noch ausholen ... aber der Zensurist hier ist sehr empfindlich.

Die Manager die sich als integer darstellen (ie Mann des Jahres) machen auch nur heiße Luft.

Heute bei der IIA leichte Erholung ... habe alles gegeben ... über dieses papier .... dass ja laut BE-Artikel so profitiert weil der Rubel schwach ist ... und wo das Management immer gute deals macht brauch ich nicht mehr ... habe die Sache mit Russland angeschaut ... die Gesellschaft um Putin ist zu korrupt .... das Land am abhausen ... und die IIA dort voll investiert.

big_mac
8008 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 19:12:25


ich wüßte beim besten Willen nicht, was an Treichl oder auch Stepic irgendwie dubios sein soll.

Und wollen wir bitte auch festhalten, dass niemand mit vorgehaltener Pistole gezwungen wurde, Aktien von IIA oder auch MEL zu kaufen. Dass es bei beiden Gesellschaften Interessenskollisionen gegeben hat war wohlbekannt.

Außerdem gibt es keinerlei Zwang, österreichische Aktien zu kaufen, EU sei Dank haben wir freien Kapitalverkehr!

AlaskaKid
654 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 19:44:55


@big_mac


Treichl ist dubios weil er seine Bücher offensichtlich zuwenig kennt ... soll zurücktreten der Mann ... schimpft er doch über unfähgie politiker ist aber selber inkompetent.


Stepic .... der Staatsanwalt ... ermittelt er noch ?


Treichl und Stepic sind ebenfalls schreckliche Beispiele für CEOs ... und Stepic hat als "Osteuropa-Experte elendig versagt ... Treichl diesbezüglich auch in der gleichen Liga - aber noch eine Spur abgehobener.


Richtig ... niemand muss österr. Aktien halten .... und scheinbar will das auch kaum noch jemand. Deswegen der Abverkauf ... und das 620% Potential nach oben ... nicht zu vergessen ... aber auch das 600 % Potential nach unten.

Skeptiker
8886 Postings
seit 2007-10-23
>>>>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 19:57:17


Ganz, ganz dünnes Eis. Treichl als inkompetent und dubios zu bezeichnen ist mehr als frech.

Du kannst wirklich froh sein, dass solche Menschen keine Zeit haben solche threads zu lesen.

Das könnte sonst für dich rechtlich ins Auge gehen.

Extra für dich:

Strafbare Postings:
Üble Nachrede
Ehrenbeleidigung
Verleumdung
Kreditschädigung

https://www.help.gv.at/Portal.Nod...

Strafrahmen im Falle der Verleumdung: bis zu 5 Jahren Freiheitsstrafe.

Nur so zum Nachdenken.

AlaskaKid
654 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 20:08:03


@Skeptiker


jetzt bleib mal auf dem Boden.

Dubios ... kommt ja vom lateinischen und bedeutet soviel wie "zweifeln" ... ich zweifle an diesem "top-manager" überaus.

Ich glaube nicht dass man meine aussagen darunter subsumieren kann ... ich bin da mittlerweile sehr vorsichtig geworden.

Ich schildere wie ich die Sache sehe ... aus der sicht des kleinen mannes - weil du schon mit dem Paragraphen kommst wo Sittenwidrigkeit vorkommt .... die Gehälter sind ja auch sittenwidrig.

Wenn sich meine Aussagen darunter subsumieren lassen .... dann müssten die meisten Poster im Standard-forum schon längst die 5 Jahre ausgefasst haben.

Erste und RBI notieren halt weit unter "wert" (ich glaube sogar dass sie noch über wert notieren) .... hinter solcher geldvernichtung kann (diesen eindruck kann ich nicht abwehren) schon Inkompetenz sprechen.

Wir sind hier in einer demokratie .... und im gesetz gibt es allerhand spass-paragraphen.

Skeptiker
8886 Postings
seit 2007-10-23
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 20:49:12


http://de.wiktionary.org/wiki/dubio...

Bedeutungen:
[1] fragwürdig, unter anderem Verdacht auf Illegalität

Also red dich nicht raus, sondern überleg besser vorher was du so schreibst.

AlaskaKid
654 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 20:52:58


danke für den link

sag ich ja .... lateinische herkunft


weiters:

Synonyme:

[1] fragwürdig, suspekt, zweifelhaft, zwielichtig



also rechtlich alles im grünen bereich.


Skeptiker
8886 Postings
seit 2007-10-23
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 21:24:09


kannst ihn ja bei der nächsten HV so bezeichnen und dann sehen was passiert.

big_mac
8008 Postings
seit 2008-08-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 21:11:09


wenn irgendjemand ein paar herrenlose Aktien am Schottenring herumliegen sieht bitte ich um Nachricht.

AlaskaKid
654 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 21:20:37


@big-mac

Bekommst du bald fast geschenkt ... bei dem Abwärtspotential.

Skeptiker
8886 Postings
seit 2007-10-23
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 21:23:18


was ist jetzt genau am Schottenring?

AlaskaKid
654 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 22:01:43


Am Schottenring ist die Balkanbörse Wien ... die Marktkapitalisierung dieser Micky-Maus Börse ist weniger Wert als Micky-Maus ...

... nicht dass ich jetzt von Walt Disney geklagt werde ... weil Mickey Mouse ist ja geschützt ... als TM.

Disney Inc. hat ja eine x-fache market cap. vom ATX .... nimmt man die Barks-Comics Figuren und Mickey Mouse ... dann hat man wahrscheinlich schon die market cap vom ATX.

http://en.wikipedia.org/wiki/Micke...

Skeptiker
8886 Postings
seit 2007-10-23
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 22:03:42


Ich halte das für ein Gerücht, dass aktuell die Wiener Börse am Schottenring ist.

Europaeer
32 Postings
seit 2008-11-17
>>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 22:19:00


Liebes A-Kid,
halte Z. zwar für einen extrem spannenden, weil unternehmerisch denkenden Manager. Er hätte aber wohl keine Freude mit mir. Wenn's drauf an kommt, kann ich genauso stur sein wie er. Einer von der Sorte reicht pro Firma.
Ich bin im weitesten Sinne ein klitze kleiner Mitbewerber im Developmentbereich; aber nur in Osteuropa, auf der Flucht vor der österreichischen Politik.

Normalerweise mische ich mich hier auch nicht ein; schon mangels Zeit. Wenn sich aber sogar in einem Börseforum die organisierte Dummheit breit machen will, dann sollte man sich dagegen wehren. Es gibt genug konstruktiv-kritische Poster (Skeptiker, Hobbyanalyst, BigMac,..) hier, die auch noch die fachlichen und intellektuellen Voraussetzungen mitbringen, um ihre Ansichten fundiert und sachlich zu argumentieren.

AlaskaKid
654 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 22:29:47


@Europäer

Ich glaube mit dem Herrn Z. würden sich viele schwer tun - vice versa.

Wie gesagt ... die IIA hat halt viele Chancen nicht genützt, Z auf das falsche Pferd gesetzt und somit verloren .... wobei er selbst hat ja noch die gage.

Die Hochglanzaufmache, das grosse ankünden (gute deals gemacht), das grosse abcashen und dass beim halben nav ohne dividende (beim dividendenpapier) ist halt ein rotes tuch ... und kreiert solche seiten wie unsereimmofinanz.

Schade dass du in die falsche Richtung losmarschiert bist ... aber ja man kann da auch sein Glück finden .... wobei sicherllich der wind derzeit rauh ist.

@Skeptiker

ja die Börse ist an der Ringstraße (historisch) zumindest.

auf wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wiene...

1877 wurde das von Theophil von Hansen entworfene historische Börsegebäude am Schottenring feierlich eingeweiht.

Der Handel - der findet ja mittlerweile sowieso ganz woanders statt ... nämlich bei Interxion

http://www.boerse-express.com/pages/1389...

Schade dass du so ein klugschxxxxer sein musst.

Skeptiker
8886 Postings
seit 2007-10-23
>>>>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 22:44:01


"Schade dass du so ein klugschxxxxer sein musst. "

Das Kompliment gebe ich gerne zurück, ich krame diese Eigenschaft ansonsten eigentlich nur penetranten Wichtigmachern hervor.

AlaskaKid
654 Postings
seit 2013-10-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> HV-Nachlese2014-10-07 23:00:31


@Skeptiker .... Der Blitz ...

http://www.youtube.com/watch?v=eQ...

Ich vertschüsse mich dann mal ... hier im forum ist die stimmung leider sehr schlecht - sehr viel frust da (auch zurecht)