www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 73
pxp
main
sub
Advertisement

DO&CO: 52.42 -2.44 (-4.45%) [L&S 51.92 / 52.48 , 03.12. 13:00]

Vergleichen Sie diesen Titel mit anderen Aktien   |  

Klicken Sie hier, um das Orderbuch einzublenden

News

Die guten Wahlchancen der R... 02.12
Die Türkeikrise erreicht Do... 30.11
Die günstigen und die wenig... 28.11
Immobilien florieren, Öl un... 25.11
Analysen des Tages vom 21. ... 21.11
Do&Co - die Kursziele f... 21.11
weitere Stories

Analysen

Erste Group - Update 20.11
HSBC - Kurszielreduzierung 20.11
RCB - Kurszielsenkung 20.11
Renaissance Capital - Kursz... 20.11
Kepler Cheuvreux - Kursziel... 20.11
Renaissance Capital - Update 03.11
weitere Analysen

BElogs

Beichtstunden 30.11
Luft draußen? 28.11
Die Börse wird wieder ­US-D... 23.11
Stromschnellen 21.11
Wie wahrscheinlich ist das... 16.11
Brave New World 14.11
weitere Stories

News by FinanzNachrichten.de

SBO und CA Immo vs. DO&CO u... 03.Dec
ATX vor der Wahl schwach, D... 02.Dec
ATX-Frühmover: RHI, DO&CO, ... 02.Dec
ATX-Frühmover kommentiert: ... 01.Dec
Do&Co "feuert" 122 Köche in... 30.Nov
Die Türkeikrise erreicht Do&Co 30.Nov

Zertifikate/Derivate

Raiffeisen CENTROBANK AG (84)

Tickdaten

02.12. 17:33 52.42 4034
         17:29 52.16 21
         17:29 52.26 20
         17:29 52.20 11
         17:29 52.20 10
vor >>

Top 5 Tage

5.87% (25.07.16)
5.51% (17.02.16)
5.13% (28.09.16)
4.24% (19.01.16)
4.17% (30.12.15)

Flop 5 Tage

-9.29% (18.07.16)
-6.46% (21.07.16)
-6.03% (02.08.16)
-6.02% (24.06.16)
-5.26% (11.02.16)
Techn. Analyse von ein/aus tägl. neu!

Charttechnik

MA(8)   56.90
MA(15)   59.27
MA(30)   64.21
MA(100)   67.60
MA(200)   81.23
Aktueller Kurs: 52.42
Visualisierte Kursziele
Show mit Klick auf Bild
Pics

  • Bild mit DO&CO
  • Bild mit DO&CO
  • Bild mit DO&CO
  • Bild mit DO&CO
  • Bild mit DO&CO
  • Bild mit DO&CO
  • Bild mit DO&CO
  • Bild mit DO&CO
  • Bild mit DO&CO
  • Bild mit DO&CO
  • Bild mit DO&CO
  • Bild mit DO&CO
  • Bild mit DO&CO
  • Bild mit DO&CO
  • Bild mit DO&CO
  • Bild mit DO&CO
  • Bild mit DO&CO
  • Bild mit DO&CO
  • Bild mit DO&CO

Performance (20 Tage)
66.51
-0.85% (07T00:)
66.50
-0.02% (08T00:)
65.67
-1.25% (09T00:)
65.59
-0.12% (10T00:)
65.48
-0.17% (11T00:)
63.95
-2.34% (14T00:)
63.01
-2.16% (16T00:)
60.84
-3.44% (17T00:)
60.72
-0.46% (21T00:)
59.97
-1.24% (22T00:)
58.49
-2.47% (23T00:)
58.34
-1.15% (25T00:)
57.81
-0.91% (28T00:)
57.37
-0.76% (29T00:)
56.90
-0.82% (30T00:)
54.86
-3.59% (01T00:)
52.42
-4.45% (02T00:)
64.40
0.70% (15T00:)
61.00
0.26% (18T00:)
59.02
0.91% (24T00:)
Tendenz
> Ranking (223 votes)
Wie sehen Sie die Entwicklung dieses Unternehmens in den nächsten 5 Tagen? fallend steigend
 

Chart DO&CO

DOC -4.45 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 081880
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 52.42
Vortag 54.86
Veränd. -2.44 (-4.45%)
Eröffnung 55.11
Hoch 55.11
Tief 51.59
Volumen 70887
Chart
Linienchart
von:
bis: 2016-12-04
Veränd. -
Erster 55.11
Letzter 52.42
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio

Neuen Thread erstellen
 
martin2403
Wann ist Schluss mit dem Abverkauf?2016-12-02 13:25:40
221 Postings

seit 2013-08-29

Ich finde die Reaktion ein bisschen übertrieben! Die Aktie ist schon mehr als 50% Aberkauft worden, Tendenz fallend! Ob das alles mit der Türkei zusammen hängt bezweifle ich!

hobbyanalyse
3525 Postings
seit 2012-06-08


Steigender Ölpreis ist bis zu einem gewissen Grad schlecht fürs Geschäft.

 
hobbyanalyse
3525 Postings
seit 2012-06-08
> Das Margenproblem von Do&Co2015-08-13 15:23:33


"Da der Quartalsbericht zum Q1 erst im Laufe des Tages Online gestellt wird, bleibt derzeit auch noch die Frage offen, warum in der Division Restaurants, Lounges & Hotel die Abschreibungen dem EBITDA entsprechen und es trotz Nespresso- und anderen Partnerschaften zu einem Null-Ergebnis kam. Möglicherweise erste größere Abschreibungen auf den Neubau des Do&Co-Luxus-Hotels in Istanbul? Immerhin handelte es sich dabei um eine 40 Millionen Euro Investition …"

Ich denke mal eher, dass das mit dem Teil des Haas-Hauses zusammenhängt, der als Sachanlagevermögen eingebucht wurde...

 
cashier
Was bedeutet die Transaktion für den Kurs?2014-01-07 21:32:00
447 Postings

seit 2012-12-28

SKurs heute 34,92 € (minus 3 %) bei sehr hohen 41.000 Stk. Einzelzählung (bedeutet: 5-facher 30-Tage-Umsatz)

Ich halte einmal fest:

Die RLB NÖ verkauft zu 30.37 € an Do&Co Privatstiftung, obwohl der Tageskurs an der Wiener Börse 38 € war.

Vermutlich bezahlte die bayrische HVB auch nur 30.37 € an die RLB und hat Dogudan das Recht zu mindestens 31,80€ (bis Dez. 2014) zurückzukaufen.
Sind mindestens 5 % Rendite in einem Jahr für die HVB. (Mindestens = es darf auch ein bissl mehr sein)

Daß die RLB nichts verschenkt ist klar. Lief ja auch noch der Verkauf des Demel-Hauses an die Dogudan-Privatstifung, wo kein Kaufpreis genannt werden musste. Wenn man schlecht denkt, könnte man ein Kompensationsgeschäft denken. Als "leicht erhöhter" Kaufpreis für die Demel-Bude.

Wie könnte es mit den Kurs weitergehen?
Der Kurs müßte für ein Jahr eigentlich mit 31,80 € nach unten gut abgesichert sein.
Die HVB möchte ja was verdienen. Da aber Banken gerne ein bisschen mehr verdienen, dürften die deutschen Freunde schon dafür sorgen, daß der Kurs nicht zu lange bei 31.80 € steht und Dogudan so günstig zurückkauft.

Auch über den Dezember 2014 hinaus dürfte der Kurs nicht unter den (vermuteten) Einkaufspreis der HVB von 30.37 fallen, weil die HVB die Do&Co-Aktien sicher nicht als Langfristanlage bzw. Kellerleiche gekauft haben.

Meine Conclusio daraus wäre, unter 32.--€ zu kaufen, weil das Südrisiko sehr gering ist und eigentlich nur der Nordkurs (für die HVB) wahrscheinlich erscheint.

Habe ich was bei meinen Überlegungen übersehen?

Unter 32.-- volles Risiko und hohe Gewichtung?

Wäre über Meinungen sehr dankbar, weil ich mich bisher mit Do&Co überhaupt nicht auseinandergesetzt habe.

hobbyanalyse
3525 Postings
seit 2012-06-08


cashier,

kannst Du mir bitte eine Quelle für den Kaufpreis von 30,37 je Stück nennen?

Im Übrigen hat die Transaktion absolut gar nichts mit den momentanen Kursverwerfungen zu tun. Ebensowenig wird diese für die Kursbewegungen des nächsten Jahres von entscheidender Bedeutung sein. Hier spielt momentan die Türkei und insbesondere der Verfall der Türkischen Lira die tragende Rolle. Ein Drittel der Umsätze wird über Do&Co Turkey generiert, eine große Investition (40 MEUR für ein Luxushotel in Istanbul, geplante Fertigstellung heuer) wird möglicherweise durch Unruhen verzögert.

Dieselben Kurseinbrüche hat es auch im Sommer 2013 gegeben, als die Abwertung der Lira begonnen bzw. sich erstmals zugespitzt hat, was dann letztlich auch dazu geführt hat, dass ich seither zu 32,09 je Stück Aktionär bin (wie in meinem thread geschrieben).

Außerdem ist die Triebfeder für den Verkauf der Beteiligung durch die RLB-Tochter höchstwahrscheinlich in dem ganzen Basel-III-Dilemma zu suchen und nicht darin, dass "sie nichts zu verschenken" haben.

Ansonsten hat sich an meiner Einschätzung, Do&Co sei fundamental betrachtet sehr günstig, nichts geändert und bin ich bereit etwas weiter zuzukaufen, sollte der Kurs unter meinen Einstandspreis fallen.

Es handelt sich um ein Unternehmen mit gut verständlichen Geschäftsmodellen, mit einem kompetenten Management das selbst eine große Beteiligung hält, zumindest teilweise über Alleinstellungsmerkmale verfügt (physisch bei den Hotels und Restaurants, durch die Marke im Airline-Catering), mit enormem Wachstumspotenzial (vor allem Henry - The Art of Living und Henry am Zug) und sofern der Kurs noch ein bisserl fällt, stimmt auch der Preis.

myshare
898 Postings
seit 2011-04-28


bin ja schon ein paar tage mit 36 dabei.leider

@Hobby

IBM läuft super was.

bist eigentlich bei Wikifolio aktiv?

hobbyanalyse
3525 Postings
seit 2012-06-08


myshare,

in meinem Thread: http://www.boerse-express.com/cat/postin... , genauer gesagt in den Postings 98 bis 120 findet sich eine kurze Schilderung meines ebenso kurzen wikifolio-Abenteuers, inklusive der Gründe weshalb ich es nach relativ kurzer Zeit, aber ansprechender Performance wieder geschlossen habe.

Was IBM betrifft, so kann ich nur sagen, dass mich in erster Linie die operative Performance des Unternehmens interessiert, nicht was der Kurs innerhalb weniger Wochen so macht. Von daher sind diese Schwankungen für mich ein non-event. Selbstverständlich gilt diese Auffassung auch für Do&Co und die anderen Titel, die sich in meinem Depot befinden.

alkbottle
46 Postings
seit 2010-11-18


Die Banken machen das was sie am besten können die Kleinanleger abzocken.
Die verkaufen im großen Stil die Aktien die sie praktisch geschenkt von der Raiffeisen bekommen haben.
Natürlich sind sie schlauerweise auch short da sie ja wissen daß die Kurse fallen werden.
In Wien sind normalerweise immer alle eingeweiht bis auf die FMA die immer nur tatenlos zusieht.
Also Longs werden sich auszahlen wenn die Shorts eingedeckt werden müßen das ist nur eine Frage der Zeit

Skeptiker
9003 Postings
seit 2007-10-23


@Alkbottle habe ich dich richtig verstanden? Die Banken haben gleichzeitig gekauft und mittels shorts verkauft?
Erkläre mir bitte den Sinn dieser Aktion.

Skeptiker
9003 Postings
seit 2007-10-23


@Alkbottle habe ich dich richtig verstanden? Die Banken haben gleichzeitig gekauft und mittels shorts verkauft?
Erkläre mir bitte den Sinn dieser Aktion.

alkbottle
46 Postings
seit 2010-11-18


Was ist da so schwer zu verstehen ?
Die Bank hat die Aktien unter 31 von der Raiffeisen gekauft
und verkauft jetzt über die Börse mit Gewinn.
Mit Shorts die sie vorher gekauft haben machen sie noch zusätzliche Gewinne

hobbyanalyse
3525 Postings
seit 2012-06-08


alkbottle,
vielleicht kannst Du mir ja stellvertretend für cashier die Quelle nennen, wo steht, dass die Transaktion für die Aktien um unter 31 EUR je Stück vonstatten gegangen ist?

alkbottle
46 Postings
seit 2010-11-18



Skeptiker
9003 Postings
seit 2007-10-23


Alkbottle,
du meinst offenbar nicht shorts sondern puts. Das macht die Sache zumindest technisch logisch.

Aber: Es gibt für so ein marktenges Papier keinen counterpart, der dir eine put Position für 10% des market caps verkauft. Der wäre ja schön blöd, der kann sich ja auch vorstellen, was der Käufer der puts vorhat.

Also: Nicht alles was nicht im Kurs steigt oder sogar im Kurs sinkt ist manipuliert.

PS: Obwohl ich schon der Ansicht bin, dass die Gesamtaktion durchaus in der Lage ist einen Druck auf den Kurs auszuüben. Aber wie hobbyanalyse schon schrieb, es gibt aktuelle auch andere Gründe, die den Kursrückgang verursachen könnten.


Directors Dealings
310 zu 32.5 (61.29 %) - Wer?
3000 zu 15.24 (243.96 %) - Wer?
300000 zu 7.92 (561.87 %) - Wer?

Börsewert (lfd. aktualisiert)
510.78 Mio. Euro