www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 80
pxp
main
sub
 
 

Chart und aktueller Kurs
AT&S AUSTRIA TECH.&SYSTEMTECH. (AT0000969985)


ATS -2.14 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 96998
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 9.578
Vortag 9.787
Veränd. -0.209 (-2.14%)
Eröffnung 9.948
Hoch 9.948
Tief 9.411
Volumen 192111
Chart
Linienchart
von:
bis: 2016-12-02
Veränd. -
Erster 9.95
Letzter 9.578
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio
 
 
 

Neuen Thread erstellen
 
kleist19
Börsenartikel2016-12-02 10:17:34
445 Postings

seit 2009-10-18

Ich frag mich ja öfter wer dazu auserkoren wird um die Kursentwicklung der Aktien mir Artikeln zu begründen.


Es wird viel Blödsinn geschrieben der oft nicht zu widerlegen ist aber manchmal so wie hier einfach nur Unfähigkeit und Unwissenheit ausdrückt.

Seit Wochen wird die AT&S Aktie geprügelt, weil große Unsicherheit über die neuen Produkte herrscht.

Der Gewinn schmilzt da durch die Umstellungen der Produktion Kapazitäten kurzzeitig verloren gehen. Es wird daher die AT&S kaum berühren wenn apple ihre Bestellungen derzeit zurückfährt, da man ja eh nicht die volle Kapazität zur Verfügung hat


Also irgendetwas kann nicht stimmen entweder fällt die Aktie weil die Kapazitäten nicht zur Verfügung stehen oder weil die Aufträge weniger werden.

Beides gleichzeitig scheint mir als ausgemachter Unsinn

scenox
13 Postings
seit 2015-11-29
> Börsenartikel2016-12-02 10:59:10


Börse ist oft nicht rational, ich tippe einfach auf Sektorverkauf:
Apple verkauft weniger --> Zulieferer werden abverkauft

 
trixly
Jahresendrally2016-11-10 08:54:45
433 Postings

seit 2012-10-18

glaube die wird bald los gehen, bin auf jedenfall schon mal dabei.

voitsberger
2269 Postings
seit 2007-11-21
> Jahresendrally2016-11-10 10:51:14



Ich vermute auch, dass das Schlimmste vorbei scheint. Der Widerstand hat gehalten.

Allzu große Sprünge nach oben wird's eher nicht geben die nächsten Wochen. Maximal die 12 rate ich mal.
Außer natürlich sie kommen mit good News oder eben bad News.

trixly
433 Postings
seit 2012-10-18
>> Jahresendrally2016-11-11 09:36:00


seh ich genau so,die 12 bis jahresende wer schon gut und auch gerecht.

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17
> Jahresendrally2016-11-11 22:44:47



Raiffeisen RESEARCH / 3. November 2016


2016/17e Gewinn / Aktie: 0,51 Euro

2017/18e Gewinn / Aktie: 0,90 Euro



http://www.boerse-live.at/eBusiness/...


LASKler
8985 Postings
seit 2012-02-28
>> Jahresendrally2016-11-12 11:34:29


Vermutung ...

Wieder probleme in China daun puste blume

darum auch die kurse ;-)

der Turn Arwond kommt früher oder später daun haben wir hier a chash cowe

trixly
433 Postings
seit 2012-10-18
>>> Jahresendrally2016-11-14 09:43:54


laskler

es geht gut voran bei der aufarbeitung der letzen probleme, es gibt keine neuen probleme.

ps. wie kommst du darauf.

voitsberger
2269 Postings
seit 2007-11-21
>>>> Jahresendrally2016-11-14 12:06:34



Es gibt schon Probleme. Sie schaffen im Moment nicht den Output bei den Substraten, den sie sich wünschen. Das dauert einfach bis sie das in den Griff kriegen.
Auch mussten in Shanghai Kapazitäten rausgenommen werden, die in den jetzigen und kommenden Quartalen an Umsatz und Ertrag abgehen werden.

Meine erhofften 12 am Kurszettel sind wohl nicht ganz realistisch. Geduld ist angesagt.

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17
> Jahresendrally2016-11-14 14:16:06



Net Short Position (%)


JPMorgan Asset Management (UK) Ltd / 2016-11-11 / 0,7%

Macquarie Funds Management Hong Kong Limited / 2016-09-23 / 0,6%



https://webhost.fma.gv.at/ShortSelli...




kleist19
445 Postings
seit 2009-10-18
>> Jahresendrally2016-11-15 17:25:18


warum steigt die Aktie nicht??

der derzeitige Dollarkurs müsste sie ja beflügeln trotz Anlaufprobleme

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17
> Jahresendrally2016-11-16 10:51:40



Im Grunde macht AT&S alles richtig, sie verschulden sich zu 2% Zinsen und ziehen damit Projekte hoch die 20% EBITDA Marge erzielen.


hobbyanalyse
3525 Postings
seit 2012-06-08
>> Jahresendrally2016-11-16 12:11:07


Das ist jetzt eine Aussage die keinen Sinn macht.

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17
>>> Jahresendrally2016-11-16 12:58:46



Schätzung für das Geschäftsjahr 2017/18


- Kreditzinsen 2%

- EBITDA-Marge von 20 %

- Umsatz: 1000 Mio. EUR



EBITDA: 200 Mio. EUR

- Abschreibungen: 80 Mio. EUR

- Abschreibungen: 40 Mio. EUR Projekt Chongqing

EBIT: 80 Mio. EUR

- Finanzierungsaufwendungen: 11 Mio. EUR

Ergebnis vor Steuern: 69 Mio. EUR

- Ertragsteuern: 13 Mio. EUR

Konzernergebnis: 56 Mio. EUR


Ergebnis je Aktie 1,44 EUR



voitsberger
2269 Postings
seit 2007-11-21
>>>> Jahresendrally2016-11-16 14:48:47



Wenn sie die Anlaufprobleme in den Griff bekommen, dann sind die 1,44 Euro Gewinn pro Aktie sicher wieder realistisch.
Wenn die Börse aber die Zukunft vorwegnimmt, dann schauts momentan noch ein bissl triste aus.

kleist19
445 Postings
seit 2009-10-18
>>>>> Jahresendrally2016-11-16 15:04:03


Das widerspricht sich :)

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17
> Jahresendrally2016-11-16 19:55:41



Projekt Chongqing


IC-Substrate

Man hat bereits 80 % Outputrate der Planungen in Linie 1 erreicht.



Substrat like PCB

In Q3 soll ein normales geplantes Outputrate in Linie 1 erreicht werden.



Die Anlaufkosten im Werk Chongqing werden von Quartal zu Quartal weniger und der Aktienkurs wird entsprechend steigen.



Sibelius
389 Postings
seit 2014-10-03
>> Jahresendrally2016-11-17 00:08:34


Das es eine Jahresendrally geben wird, glaub ich eigentlich nicht. Da bewegt sich etwa erst in 2017. Bin dann aber optimistisch. Bei der Aktie braucht man eben nur einen langen Atem...
Solange nur zukaufen - es wird sich langfristig rentieren.

schnex
586 Postings
seit 2009-03-22
>>> Jahresendrally2016-11-18 10:01:35


Sollte ich das jetzt richtig berechnet haben erwartet man für Q3 einen Umsatz von ca. 215 Mio EURO. Das wäre ein Plus von 10 % zum Q3/15-16 und ein EBITA Marge von ca. 19%.

Da fehlen aber die ca. 7,4 % Umsatz (6% im Geschäftsjahr für das Update in Shanghai) und die daraus folgende Minimierung EBITA Marge.

Sollte die 4-6 % Umsatzsteigerung und die erwartete EBITA Marge halten, sieht das aufs Quartal gesehen schon wieder besser aus.

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17
>>>> Jahresendrally2016-11-18 10:58:55



Schätzung für das 3 Quartal


EBITDA-Marge von 19 %

Umsatz: 215 Mio. EUR


EBITDA: 41 Mio. EUR

- Abschreibungen: 20 Mio. EUR

- Abschreibungen: 10 Mio. EUR Projekt Chongqing

EBIT: 11 Mio. EUR

- Finanzierungsaufwendungen: 3 Mio. EUR

Ergebnis vor Steuern: 8 Mio. EUR

- Ertragsteuern: 1 Mio. EUR

Konzernergebnis: 7 Mio. EUR


Ergebnis je Aktie 0,18 EUR



LASKler
8985 Postings
seit 2012-02-28
>>>>> Jahresendrally2016-11-19 16:08:02


Solange es Unsicherheiten gibt kann es keine Kurs Erholung geben.

Da bleiben die Anleger an der Seiten lienie.

Mal abwarten was in der Zukunft vom Unternehmen kommt.

Bleibe long investiert ...

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17
> Jahresendrally2016-11-21 10:39:20



ROCE wird im GJ 2019/20 wieder auf 12% erwartet


Schätzung für das Geschäftsjahr 2019/20

ROCE: 12%
Durchschnittliches Eigenkapital: 610 Mio. Euro
Durchschnittliche Nettoverschuldung: 490 Mio. Euro
Durchschnittlich eingesetztes Kapital: 1100 Mio. Euro
Betriebsergebnis nach Steuern (NOPAT): 132 Mio. Euro
Finanzierungsaufwendungen: 10 Mio. Euro
Konzernergebnis: 122 Mio. Euro

Ergebnis je Aktie 3,14 Euro



Oil
262 Postings
seit 2015-10-17
> Jahresendrally2016-11-22 06:54:58



Trump will sofort aus das Handelsabkommen TPP aussteigen

Neben den Wirtschaftsmächten USA und Japan umfasst die geplante Freihandelszone Australien, Brunei, Kanada, Chile, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Peru, Singapur und Vietnam. Zusammen stehen diese Länder für rund 40 Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung.

Nicht dabei ist China, die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt - das Abkommen war auch als Gegengewicht zur Volksrepublik gedacht.


http://www.handelsblatt.com/politik/in...



AT & S - Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte


Österreich: 70,87 Mio. Euro

China: 755,15 Mio. Euro

Übrige: 31,16 Mio. Euro




LASKler
8985 Postings
seit 2012-02-28
>> Jahresendrally2016-11-22 15:55:16


Dann wird ein abgeändertes Abkommen geben ...

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17
> Jahresendrally2016-11-24 08:34:58



positive Währungsdifferenzen


Wechselkurs Euro / chinesischer Renminbi


30-9-2016 EUR / CNY = 7,456

30-9-2016 Eigenkapital = 13,69 € / Aktie


23-11-2016 EUR / CNY = 7,316

23-11-2016 Eigenkapital = 14,06 € / Aktie



Oil
262 Postings
seit 2015-10-17
>> Jahresendrally2016-11-24 09:16:33



Net Short Position (%)


JPMorgan Asset Management (UK) Ltd / 2016-11-11 / 0,8%

Macquarie Funds Management Hong Kong Limited / 2016-09-23 / 0,6%


https://webhost.fma.gv.at/ShortSelli...


Die Leerverkäufer müssen den Einsatz laufend erhöhen um den Aktienkurs auf 10 Euro zu drücken.




mas
93 Postings
seit 2007-11-08
>>> Jahresendrally2016-11-24 12:51:31


diese erhöhung der short position um 0,1% entspricht etwa einem tagesstückumsatz. ist also eher unwahrscheinlich, dass das der grund ist, warum die aktie liegen bleibt...

scenox
13 Postings
seit 2015-11-29
>>>> Jahresendrally2016-11-24 16:04:18


Manche hier scheinen sich an jeden Hoffnungsfunken zu klammern und das Risiko auszublenden bzw. schönzureden.
Ich bleibe jedenfalls noch draußen, bis die Sicht etwas klarer ist und investiere derweil in Aktien, wo die Lage eindeutiger ist ;-) kann auf Opportunitätskosten verzichten.

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17
> Jahresendrally2016-11-25 10:55:55



Viele Währungen werten gegenüber dem Dollar ab

Da sich nun die amerikanischen Zinsen den noch höheren Zinsen in den Schwellenländern annäherten, sinke der Anreiz für Amerikaner, ihr Geld außerhalb des Dollarraums anzulegen.


http://www.faz.net/aktuell/fi...


Die Abwärtsbewegung des Euro kann gut noch zwei bis drei Jahre andauern.



Oil
262 Postings
seit 2015-10-17
>> Jahresendrally2016-11-25 11:18:05



Die USD Aufwertung gegenüber dem Euro hat eine positive Auswirkung auf die Umsätze und zusätzlich steigt die Marge.


Oil
262 Postings
seit 2015-10-17
>>> Jahresendrally2016-11-28 16:59:17



Helaba-Prognose

Aufgrund der wohl restriktiveren US-Geldpolitik dürfte Chinas Währung gegenüber dem US-Dollar noch etwas nachgeben. Gegenüber dem Euro wird der Yuan eher zulegen.

Die Helaba-Prognose für USD/CNY für das laufende und sowie das erste bis dritte Quartal 2017 liegt bei 6,80, 6,85, 6,90 und 6,85.

Bei EUR/CNY erwartet die Helaba im aktuellen sowie den kommenden drei Quartalen Notierungen von 7,14, 7,19, 7,25 und 7,19.


https://www.helaba.de/blob/helab...



Oil
262 Postings
seit 2015-10-17
>>>> Jahresendrally2016-11-28 20:34:17



Wechselkurs Euro - CNY


31-3-2016 EUR / CNY = 7,351

30-9-2016 EUR / CNY = 7,456

Wechselkurseffekte belasteten das Finanzergebnis im ersten Halbjahr mit 3,7 Mio. €



28-11-2016 EUR / CNY = 7,315

Der Wechselkurs Euro - CNY sollte das Ergebnis im 3 Quartal in die Gewinnzone bringen.

Ralf E.
2 Postings
seit 2013-06-18
> Jahresendrally2016-11-29 15:09:23


Ich glaube auch, daß wir im Dezember steigende Kurse sehen werden. Ich habe hier http://www.fondsvergleich365.de/cashquote-... gelesen, daß die Cashquote der Aktienfonds derzeit recht hoch ist. Da aber die Fonds mit Abstand die größten Geldanleger in Aktien sind, dann wird sich eine leichte Verringerung der Cashquote in steigenden Kursen widerspiegeln!
Auf zur Jahresendrally!

voitsberger
2269 Postings
seit 2007-11-21
>> Jahresendrally2016-12-01 14:32:12


Nach Jahresendrally schaut es im Moment gar nicht aus. Man wird froh sein können, wenn das derzeitige Niveau gehalten wird.
Oder gibt es Fortschritte in Chongqing?

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17
> Jahresendrally2016-12-01 16:35:24



Vor Italien-Referendum wächst die Angst um den Euro

Investoren blicken nun mit bangem Blick nach Rom: Sie hegen auch die Sorge, dass ein Sturz der Regierung die Sanierung krisengeplagter Banken erschweren würde.
Die wichtigsten italienische Geldhäuser haben 29 Prozent aller faulen Kredite von Großbanken in der Euro-Zone in ihren Büchern, wie aus Daten der Europäischen Zentralbank (EZB) hervorgeht.


http://de.reuters.com/article/it...


Bei einem Nein in der Abstimmung dürfte der Euro gegenüber dem US-Dollar und CNY noch etwas nachgeben.



LASKler
8985 Postings
seit 2012-02-28
>> Jahresendrally2016-12-01 18:12:43


AT&S braucht noch etwas Zeit - habe aber schon etwas geld zur seite getan für eventuellen Nachkauf


Hat sich hier schon wer den Konkurenten aus der USA angesen AMD?
http://www.finanzen.at/aktien/AMD...

Sibelius
389 Postings
seit 2014-10-03
>>> Jahresendrally2016-12-01 22:49:12


Hallo LASKler,

woher hast Du, das AMD ein Konkurrent zu AT&S sein soll oder sein könnte?

AMD ist ein Chiphersteller - Konkurrenz zu Intel. Die Chips kommen dann auf Leiterplatten - das (die Leiterplatten) ist dann sehr vereinfacht z.B. AT&S Gebiet.

Also wenn Du jetzt vor Deinem PC sitzt, dann ist das "Herz" - der Prozessor und die entsprechenden "Steuerungs"- Chips (Schaltkreise) dieses Gerätes meist von Intel oder AMD (AMD etwas billiger und langsamer als Intel - mal salopp formuliert). Und auch in Deiner Grafikkarte stecken eventuell AMD Chips, wenn es nicht gerade eine Nvidia Karte (teurer, besser) ist. Da werden wieder Leiterplatten für das Auflöten der Chips gebraucht. Aber diese herkömmlichen Leiterplatten sind wohl nicht das Produkt von AT&S.

Also wenn Dein PC um die 300 € kostet, dann hast Du wahrscheinlich viele AMD Chips drin, wenn er mehr als 1000 oder 2000 € kostet dann steckt Intel und Nvidia und Samsung, usw. drin - aber niemals AT&S.

Wenn Du ein Samsung 7 oder Apple 7 Smartphone hast, dann steckt kein AMD, Intel, Nvidia drin, sondern etwas von AT&S (und von ARM - siehe unten).

Nur zur Info: AMD hat seit Jahren Probleme mit der Konkurrenz (Intel und Nvidia) mitzuhalten - mit deutlichem Abstand Nummer 2 bei diesen Chips --> die bleiben am Markt nur über den günstigeren Preis --> deutlich weniger Gewinn oder Verlust.

Schon damit wird ein Vergleich mit AT&S brandgefährlich - ich glaube nicht, dass AT&S Preisdumping nötig hat. Eher umgekehrt - zur Zeit zu wenig Kapazität für die richtigen Produkte.

AT&S ist für Spezialitäten, wo Flexibilität benötigt wird und wenig Platz vorhanden ist --> Smartphones, Tablets, Medizintechnik, Sonderanwendungen. Auf AT&S Produkte kommen dann Chips und Bauteile andere namhafter Hersteller (ARM - Cortex CPU (nicht AMD!), oder Intel, oder....). Und das Endprodukt aus 100 Teilen ist dann ein Smartphone von z.B. Apple.

In normalen PC's ist normalerweise mehr als genug Platz, dort zählen andere Dinge (Wärmemanagement, z.B.).

Also um in Österreich (bzw. in Linz) zu bleiben - ein Vergleich von AMD oder Intel mit AT&S ist so, als wenn Du die Voest mit Rosenbauer oder Plasser & Theurer vergleichen möchtest.

Oder mit anderen Worten: Man sollte nicht einen Hersteller von Arbeits-Sicherheitsbekleidung mit "haute couture" technisch vergleichen. Können aber beide natürlich gute Unternehmen sein.

----------------

Zur Jahresendrally - läuft die schon (?) - wenn, dann wohl nur mit Tretrollern...;-))

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17
>>>> Jahresendrally2016-12-02 18:03:40



Sell Off


Stückumsatz / 192.111 Aktien






 
Oil
AT & S - 100% Kurspotenzial ! 2016-10-25 13:12:34
262 Postings

seit 2015-10-17


Umsätze der Aktie sind in den letzten Tagen zurückgegangen und der Aktienkurs hat sich
bei 10 Euro stabilisiert.

Bei 10,xxx Euro Aktienkurs ist jetzt eine gute Einstiegsmöglichkeiten.







Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Eigenkapital: 13,89 € / Aktie


https://www.youtube.com/watch?v=b9...

Euphemia
15 Postings
seit 2016-10-12


sehe ich auch so

voitsberger
2269 Postings
seit 2007-11-21



Das hohe Eigenkapital und die geringe Bewertung bezogen auf den Umsatz sprechen klar für einen Kauf. Auch der Kursverfall und die Unterstützung bei 10,xx sind positiv zu vermerken.

Warum wird's trotzdem schwierig mit steigenden Kursen?
starker EBITDA Rückgang
40 Mio Abschreibung
eher kein Gewinn und damit auch keine Dividende
Unsicherheit, ob sie es überhaupt schaffen, die neue Technologie am Markt unterzubringen

Mehr als eine hold-Position ist im Moment nicht drin.

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Ausblick für das Geschäftsjahr 2016/17

- Abschreibung für das Projekt Chongqing von EUR 40 Mio. p.a.

- EBITDA-Marge von 15-16 %

- Umsatzwachstum von 4-6 %



Abschreibung für das Projekt Chongqing im 1 Quartal: EUR 19,3 Mio.

EBITDA-Marge im 1 Quartal: 10,5%


Abschreibungen für die restlichen Quartalen währe ca. 20 Mio. EUR für das Projekt Chongqing und die EBITDA-Marge wird wieder dem EBITDA Niveau von 18 % nähern.











Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



3 November 2016 / Ergebnis 1. Halbjahr 2016/17


Schlechte Zahlen sind im Aktienkurs bereits eingepreist und das Ergebnis im 1. Halbjahr könnte für eine positive Überraschung sorgen.

voitsberger
2269 Postings
seit 2007-11-21



Jetzt ist er da, der Bruch der so wichtigen 10er Marke. Das down side Potential reicht nun zumindest bis zur 9. Alle, die noch drinnen sind: Fasten your seatbelts!

Am 3. November entscheidet sich, ob eine Erholung bis zum Frühjahr überhaupt möglich ist. Die Vergleichsquartale waren alle exzellent, da wird es jetzt sehr schwer werden positiv zu überraschen. Hoffentlich verlieren die größeren Adressen nicht die Geduld mit der Aktie. Sonst kann es böse enden.

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Der Aktienkurs hat das Jahrestief bei 9,7 € noch nicht erreicht, daher ist die Unterstützung bei 9,7-10,0 € noch intakt.



cicero3
81 Postings
seit 2015-12-01


Ich bin zwar kein Charttechniker, aber einen Bruch einer Linie kann ich nicht feststellen. Ich sehe da eher eine Unterstützung im Bereich 10,70 bis 10,80. Dort lagen auch die Jahrestiefstkurse.


Ich habe fast das Gefühl, dass da jemand auf tiefere Kurse hofft. Wohin sollen die Kurse noch fallen bei fast 14,- Euro Eigenkapital je Aktie?


Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Erste Group Research

AT&S (AT0000969985) Kaufen, Kursziel: EUR 19,8


2016e/17e - Ergebnis pro Aktie: EUR 0,65

2017e/18e - Ergebnis pro Aktie: EUR 2,06


2016e/17e - Umsätze Mio. EUR: 850,6

2017e/18e - Umsätze Mio. EUR: 990.3


https://produkte.erstegroup.com/Retail/de/...


cicero3
81 Postings
seit 2015-12-01


Das Research stammt aus der Zeit vor der Gewinnwarnung.

Im GJ 2016/17 wird es keinen Gewinn geben. Die Umsatzerwartungen liegen bei etwa 800 Mio. Ob eine Dividende trotzdem kommt, wird man sehen. Ein Verlust führt nicht automatisch dazu, dass die Dividende gestrichen wird.

Mit Ende des 1. Geschäftsquartales 2017/18 wird man in Shanghai wieder voll produzieren. Damit wird Shanghai voraussichtlich ein dreiviertel Geschäftsjahr voll ausgelastet sein. Ich sehe daher keinen Grund, warum die firmeneigenen Prognosen 2017/18 nicht einhaltbar sein sollten. Die Erwartungen liegen ja bei 1 Mrd Umsatz.
Die Gewinnschätzung der Erste Bank halte ich für zu hoch. Wenn der Gewinn auch nur bei der Hälfte liegen sollte, wäre die Aktie noch immer deutlich unterbewertet.

Herr Lion der Erste Bank sieht den aktuellen Marktpreis bei 50% des Wertes des Altgeschäftes. Man kann damit grob sagen, wenn klar wird, dass Chongqing funktioniert, sollte das Upside-Potential bei 300 bis 400% liegen.

LASKler
8985 Postings
seit 2012-02-28


Möchte mal darauf hinweisen, das der Verlust "nur" Buchhaltär bzw. Bilanzmässig.
Operativ wird AT&S Gewinn schreiben.

Ich habe einen Tiefen Einsteligen Einstiegskurs bei der AT&S & warte mit zukäufe weil wenn die 10€ Marke nachhaltig fällt könnte es tiefer gehn.

Aber ganz klare long Postion.

voitsberger
2269 Postings
seit 2007-11-21



Wenn klar wird, dass Chongqing funktioniert, dann wird's auch aufwärts gehen. Im Moment spricht selbst das Management von mangelnder Visibilität. Wenn aber das Management im Blindflug unterwegs ist, was soll da erst der von Angst getriebene Ösi-Kleinanlger so machen, als zu verkaufen?
Der Vorstand müsste viel klarer kommunizieren, dass sie zu 1000% an den Erfolg des eingeschlagenen Weges glauben. Beispielsweise könnten sich der Vorstand mal aufraffen und bei diesen angeblichen Schnäppchenpreisen ordentlich zugreifen. Bei deren fürstlichen Gagen sollte es wohl kein Problem sein die eine oder andere Aktie zu erwerben.
Machen die das? Vorher verkauft der Asamer noch seine bei 13,xx gekaufte Position, befürchte ich.

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



AT&S Aktie Schlusspreis 10,18 €



LASKler
8985 Postings
seit 2012-02-28


Charttechnisch Wichtig das die 10€ Marke gehalten hat.

Aber die Halb jahreszahlen werden vermutlich noch mal Druck nach unten bringen ...

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Ergebnis im 1. Halbjahr 2016/17 wird den Aktienkurs nicht viel beeinflussen, wichtiger ist der optimistischer Ausblick in der Pressekonferenz am 3 November.


Erste Group Research schätzt im Geschäftsjahr 2017/18 eine EBITDA-Marge von 25%.




LASKler
8985 Postings
seit 2012-02-28


Offensichtlich fehlt vielen anleger dieser weitblick ...

Die hören gewinnwarnung & raus mit der Aktie.

Ausblick wird nicht relevant anders sein als bei der Gewinnwarnung ...

Wenn jetzt Anleger schwarz auf weis sehen das geschäft heuer schlechter läuft wird noch mal verkaufsdruck kommen.

Bin mir nicht sicher ob die 10€ Marke halten wird & wenn die fällt siehts Charttechnisch bieter aus ...


ABER FÜR MICH IST & BLEIBT DIE AT&S EIN SICHERER LONG POSITION.
Gehe auch für nächstes Jahr von einer Dividente zwischen 10 - 20 €CENT aus.

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Ausblick für das Geschäftsjahr 2016/17

- Abschreibung für das Projekt Chongqing von EUR 40 Mio. p.a.

- EBITDA-Marge von 15-16 %

- Umsatzwachstum von 4-6 %


Umsatz: 800 Mio. EUR


EBITDA: 124 Mio. EUR

- Abschreibungen: 80 Mio. EUR

- Abschreibungen: 40 Mio. EUR Projekt Chongqing

EBIT: 4 Mio. EUR

- Finanzierungsaufwendungen: 16 Mio. EUR

Ergebnis vor Steuern: - 12 Mio. EUR

- Ertragsteuern: 1 Mio. EUR

Konzernergebnis: -13 Mio. EUR


Ergebnis je Aktie -0,33 EUR











voitsberger
2269 Postings
seit 2007-11-21



Die Halbjahreszahlen werden die Richtung weisen. Allzu viel gutes sollte man sich nicht erwarten nachdem die Prognose derart nach unten gesetzt wurde. Nur nicht ins Minus rutschen bis die neuen Produktlinien hochgefahren sind!

value_investor
31 Postings
seit 2014-12-04


Hier (http://quotes.wsj.com/AT/XWBO/AT... sind übrigens die aktuellen Analystenschätzungen zum Ergebnis der nächsten Geschäftsjahre zu finden - neben anderen Daten.
Der Durchschnitt der Schätzungen liegt dabei für 16/17 bei -0,58 und auch für 17/18 knapp im negativen Bereich.

value_investor
31 Postings
seit 2014-12-04


http://quotes.wsj.com/AT/XWBO/AT... - so funktioniert der Link dann auch :-)

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Substrate-Werk in Chongqing


Die Nachfrage nach der neuen Technologie ist so groß, dass man zusätzliche Kapazitäten im Werk Shanghai braucht.


http://www.ats.net/de/files/2...


Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Ende des Geschäftsjahres werden die Linien IC-Substrate 1 und 2 voll in Betrieb sein.


http://www.boerse-express.com/cat/pages/...


Produktionslinie 1 für SUBSTRATE-LIKE PCBs wurde Anfang Juli früher als geplant
gestartet.


http://www.slideshare.net/ATundS/ats...








voitsberger
2269 Postings
seit 2007-11-21



Das stimmt so nicht. Die neue Technologie in Chongqing I ist noch beim Hochfahren. Da wurde noch gar nix verkauft. Auch gibt es bis dato nur diesen einen Kunden und eben diese Verzögerung. Warum eigentlich? Kundennachfrage? Technische Probleme?

In Shanghai musste das bisherige Volumen reduziert werden um Platz für einen neuen Kundenwunsch zu schaffen. Das heißt die müssen dort erst die Produktion umrüsten, um die geforderten Produkte herstellen zu können. Aber das ist keine neue Technik, sondern bereits bekannte.(Diese läuft dann auch in Chongqing II)

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Mit IC-Substraten wurden schon im 1 Quartal Umsätze generiert.


http://www.ats.net/de/files/2...


voitsberger
2269 Postings
seit 2007-11-21



Eher nicht. Das Hochfahren von Chongqing I dauert länger aufgrund technischer Schwierigkeiten.

Auch die andere Technologie, die jetzt schon nachgefragt wird, führt dazu, dass in Shanghai Volumen rausgenommen werden muss, um die Flächen zur Verfügung zu haben.
Erst im zweiten Halbjahr 17 wird dort wieder Vollauslastung herrschen.

Bis sich das alles eingespielt hat, wird es dauern.(Nicht auszudenken, was passiert, wenn sich die Substrate doch nicht so verkaufen wie erhofft.)

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



IC-Substrate – Vollauslastung

Die IC-Substrate Linie 1 ist bei der maximalen Kapazität angelangt.


voitsberger
2269 Postings
seit 2007-11-21



Dann wird vermutlich die zweite Linie noch ein bissl Schwierigkeiten bereiten. Aber die schaffen das schon, da bin ich mir sicher. In wie weit die Kunden Schlange stehen oder nicht, dazu könnte man den Vorstand am Donnerstag mal so ne Frage stellen...

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Das Handelsvolumen der AT&S-Aktie an der Wiener Börse liegt wieder im Durchschnitt und die Gewinnwarnung ist schon verdaut.




Sibelius
389 Postings
seit 2014-10-03



Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Handelszeitung

AT&S – eine der günstigsten Tech-Aktien

Die Börse nimmt die Zukunft vorweg. Der Preis einer Aktie orientiert sich damit also an den erwarteten, künftigen Entwicklungen. Bei AT&S allerdings scheinen Anleger nicht sonderlich weit vorauszublicken.

Der Leiterplattenhersteller startet mit einem neuen Werk in China. Das bringt zwar jetzt Anlaufkosten, aber in den nächsten Jahren Umsatz- und Gewinnsprünge. Die Aktie notiert weit unter Buchwert.

Bei einem geschätzten Umsatz von etwa 1,0 Milliarden Euro im 2018/19 – also in zwei Jahren – könnte es sein, dass wieder Gewinne von deutlich über 1,0 Euro je Aktie in den Büchern stehen werden. Kurse im Bereich des Buchwerts von über 14 Euro sollten hingegen schon jetzt drin sein.


http://www.handelszeitung.ch/invest/sto...



Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Produktionsstandort - Chongqing


Im ersten Werk läuft die Serienproduktion bereits.

Im Moment wird darauf konzentriert, Schritt für Schritt das zweite Werk hochzufahren.



https://futurezone.at/b2b/das-mo...


voitsberger
2269 Postings
seit 2007-11-21



Heute in dem eher bescheidenem Umfeld sogar im Plus. Vielleicht sind die Zahlen nicht einmal so schlecht?
Ein paar Stunden noch, dann wissen wir mehr!

voitsberger
2269 Postings
seit 2007-11-21



Die Zahlen für mich voll ok. Ohne die Einmaleffekte nahezu auf dem hohen Vorjahresniveau.
Jetzt müssen sie nur noch die Anlaufschwierigkeiten für die IC Substrate in den Griff bekommen.

trixly
433 Postings
seit 2012-10-18


finde auch das die zahlen passen und die anlaufschwierigkeiten sind ja schon fast zur gänze behoben, da gibts ja nur eine richtung nach oben.

martin2403
221 Postings
seit 2013-08-29


Dass sehen aber einige anders, nachbörslich schon wieder 2% im Minus!

voitsberger
2269 Postings
seit 2007-11-21



Solche Überschriften wie "AT&S rutscht in die roten Zahlen!" sind auch nicht gerade hilfreich, um den Kurs nach oben zu bringen...

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



AT & S - Ergebnis


Umsatzerlöse im 1 Quartal: 178,9 € Mio.

EBITDA-Marge im 1 Quartal: 10,5%

Gewinn pro Aktie im 1 Quartal: -0,35 €



Umsatzerlöse im 2 Quartal: 207,6 € Mio.

EBITDA-Marge im 2 Quartal: 16%

Gewinn pro Aktie im 2 Quartal: -0,03 €





Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Die Anlaufeffekten für das Projekt Chongqing sind im 2 Quartal zurückgegangen.







LASKler
8985 Postings
seit 2012-02-28


Also zu den Analysten - wenn die wirklich an die 100% Potential glauben würden - würden sie vermutlich massiv Investieren.

BE Titelt immer in Krone zeitung Steil - schlechte Nachrichten verkaufen sich besser ;-)

Anlauf probleme sind schwer ab zu schätzen - Unsicherheit ist immer schlecht für denn titel

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Net Short Position (%)


JPMorgan Asset Management (UK) Ltd / 2016-10-25 / 0,52%

Macquarie Funds Management Hong Kong Limited / 2016-09-23 / 0,6%


https://webhost.fma.gv.at/ShortSelli...


Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Das 2 Quartal ist besser ausgefallen als erwartet, Short Positionen könnten jetzt
gezwungen sein, die Position glatt zu stellen.




kleist19
445 Postings
seit 2009-10-18


gibt es heute noch ein Statement vom CEO über den Ausblick??


Es könnte ja mehr verkauft werden als derzeit produziert werden kann

führt dies zu Engpässen bei Kunden und dadurch zu höheren Margen oder kann Konkurrenz liefern?

Wann wird der kalkulierte max. Output erreicht?
Wieviel Prozent fehlen noch??

Wie wirkt sich das Erreichen bei ca. 15 % Ebita Marge auf den Gewinn aus usw????

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Pressekonferenz Halbjahresergebnis 2016/17

Live Stream ab 10 Uhr


http://webtv.braintrust.at/ats/2016-1...


voitsberger
2269 Postings
seit 2007-11-21



Der Verkaufsdruck hat merklich nachgelassen. Wenn sich jetzt wieder ein paar Käufer finden, dann könnte es Richtung 11 gehen.

traubensaft
168 Postings
seit 2012-11-26


verkaufsdruck hat nachgelassen.......na ja bei einem atx von rund 1,7% plus.....ich denke da sind beide richtungen noch offen......ich warte mal auf der seitenlinie....aber was weiß man schon .......alles ist möglich......

martin2403
221 Postings
seit 2013-08-29


Ist schon lange her, dass der ATX gegen den Marktrend (DAX usw. ) um fast 1,7% steigt!
Am meisten sind es die Banken, die den ATX nach oben drücken! Ich glaube für beide Banken ist das schlimmste vorbei und wir werden schöne Weihnachten (mit beiden) erleben!
Andritz war auch am Schluss ziemlich stark, vielleicht wissen wieder einige mehr, Morgen gibt´s ja die Zahlen! Bin auf jeden Fall in allen 3 investiert und hoffe das wir bald aus der jetzt schon lange an dauernden Seitwärtsbewegung ausbrechen! Also auf geht´s Richtung 26..!

Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Net Short Position (%)


JPMorgan Asset Management (UK) Ltd / 2016-11-2 / 0,6%

Macquarie Funds Management Hong Kong Limited / 2016-09-23 / 0,6%



https://webhost.fma.gv.at/ShortSelli...




Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



JP Morgan und Macquarie Funds hat vor der Veröffentlichung vom 2 Quartal geshortet.


Net-Short Positionen


Stückaktien At&S : 38.850.000

Short-Quote insgesamt : 1,2%

Shortbestand insgesamt : 466.000 Aktien


voitsberger
2269 Postings
seit 2007-11-21



Etwas zu Erheiterung: Das Kursziel der Erste Bank bleibt bei 19,8!

Die JP Morgan Experten sollten vielleicht doch besser long gehen.-)

LASKler
8985 Postings
seit 2012-02-28


Bleiben wir objektiv.

AT&S ist ein sehr gutes Unternehmen.
Die Werke & Produktionslienien in dieser Zeit aufzubauen ist ein kunststück.
War aber klar das bei so einem Projekt nicht alles funktioniert.
Der CEO war viel zu optimistisch mit seinem Bugte hat er uns die Gewinn Warnung eingebrockt.

Damit viele Anleger verunsichert.
Weil die Probleme sich länger hinziehen könnten auch 2017 könnte ein Übergangjahr werden.

Darum auch die kuzrs Reaktion.

noua
49 Postings
seit 2014-01-18


Bleiben wir objektiv

und das Wimmerl einer Fliege die auf jemandem sitzt der sich gerade eine App herunterladet, die er dazu benötigt um zu sehen ob sein Telefon noch funkioniert


Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Erste Group Research

Equity Weekly KW42

Auslöser der Prognosesenkung war aber nun nach Abschluss der Budgetplanungsphase für kommendes GJ die Anforderung v.a. eines Hauptkunden aus dem Mobile Devices Segment, (Smartphones, Tablets) die nächste Generation von Smartphones einem weiteren Miniaturisierungsschritt zu unterziehen. Die dafür notwendige Technologie
(mSAP) wird nun, zusätzlich zum neuen Werk im Chongqing, im bestehenden Werk in Shanghai installiert.


Equity Weekly KW44

Der Ausblick, der vor zwei Wochen gegeben worden ist, wurde bestätigt. Umsatzwachstum im GJ16/17 von 4-6% sowie eine EBITDA Marge von 15-16%.

Auf Basis dieses Ausblicks sollten wir eine deutliche Steigerung bei Umsatz und Profitabilität aus Chongqing sehen, bei einer stabilen Entwicklung des Kerngeschäfts.

Aktuell notiert die Aktie wieder bei etwa 50% des Wertes des Kerngeschäft (=Risikoabschlag für Chongqing, mangelnde Visibilität). Sie bietet daher bei einer erfolgreichen Entwicklung der Produktion in Chongqing bzw. im Hinblick auf die kommenden Jahre eine Menge Aufwärtspotenzial.


https://produkte.erstegroup.com/Retail/de/...




Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



AT&S Halbjahreszahlen 2016/17


Börsen Radio Network

Herr Andreas Gerstenmayer (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Veröffentlicht am 03.11.2016


https://www.brn-ag.de/31487-Boer...



Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Q1 dürfte das schwächste Quartal sein und danach sukzessive Ergebnisverbesserung in Folgequartalen mit Rückkehr in die schwarzen Zahlen in Q3.

Wenn es richtig ist, daß die Börsen 6 Monate im Kursverlauf vorwegnehmen, so sollten wir die Tiefs gesehen haben.


Mit dem neuen Werk macht AT&S einen immensen Technologiesprung, der das Unternehmen vom Wettbewerb deutlich abhebt.

Aufgrund der anziehenden Umsätze aus Chongqing kann AT&S im Geschäftsjahr 2017/18 deutlicher wachsen und die Umsatzmarke von 1 Mrd. Euro erreichen.

Laufen alle beiden Linien der Phase I, ist das Werk ausgelastet und verbrennt kein Geld mehr. Das Unternehmen wird wieder EBITDA-Margen von deutlich über 20 % erreichen.

Klar erscheint, dass bei einer stabilen (Chip-)Konjunktur das EPS wieder Richtung 2 € gehen könnte.




Oil
262 Postings
seit 2015-10-17



Viele Fondsmanager schwimmen in Geld und warten nur darauf einzusteigen.

DAX hält sich heute stabil und die Jahresendrally könnte bald beginnen.







Chart-Suche

 
 
Login für Ihr Depot
Klicken Sie hier

Technology and Data provided by
Nutzungsbedingungen bitte beachten
Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
-0.86%
(17:33)
-1.00%
(00:00)
NIKKEI
0.00%
()
0.21%
(23:17)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BIND BWIN BWO BWT C2 CAI CAT
CNTY COV CWI DOC EBS ECO EVN
FAA FACC FKA FLU GROA HEAD HIS
HTI IIA KTCG KTMI LNZ MAI MIP
MMK OMV PAL PARS POS POST PYT
QINO RAP RBI RBT RHI ROS SAC
SBO SEM SNT SNU SPI STR SWUT
TAN TEAK TKA UIV UP2 UQA VER
VIG VLA VOE WIE WOL WWE WXF
ZAG
-1.00%
(00:00)
-1.25%
(00:00)
-0.17%
(00:00)
0.21%
(23:17)
-0.11%
(22:20)
0.09%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
CHF -0.12% 1.0751
GBP 0.24% 0.8430
JPY -0.16% 121.2000
NOK 0.26% 8.9860
SEK 0.05% 9.7983
USD 0.14% 1.0642